Fertilitätsprotektion und Erhalt der Fruchtbarkeit

Copyright: medJUNGE

Dank verbesserter onkologischer Therapiekonzepte haben sich die Überlebens- und Heilungsraten von Krebspatientinnen und -patienten deutlich verbessert. Die weitere Lebensplanung und Lebensqualität nach der Krebserkrankung gewinnt dadurch immer mehr an Bedeutung. Vor allem für junge Patientinnen und Patienten trägt die Erfüllung des Kinderwunsches zur späteren Lebensqualität wesentlich bei.

Bestimmte Operationen und zytotoxische Therapien, zu denen vor allem die Chemo- und Strahlentherapie zählen, können jedoch die Funktion der Eierstöcke und Hoden beeinträchtigen und die Austragung bzw. Zeugung eines Kindes erschweren oder sogar verhindern.

Verschiedene Möglichkeiten zum Erhalt der Fruchtbarkeit und zur Konservierung von Eizellen und Spermien stehen zur Verfügung, um dieses Risiko zu minimieren. Vereinbaren Sie ein Gespräch mit uns. Auch kurzfristig vor einer Operation oder dem Therapiebeginn ist dies möglich.


Für weitere Fragen steht Ihnen auch unser Team des Onkologischen Zentrums gerne zur Verfügung.


Familienplanung trotz Krebsdiagnose?

Frau Prof. Dr. med. C. Schippert
aus der Klinik für Frauenheilkunde und Geburtshilfe informiert über die Familienplanung trotz der Krebsdiagnose. Auf YouTube ansehen