Promotionsprogramm 2020 - 2022

Chronische Erkrankungen und Gesundheitskompetenz (ChEG)

Logo des Promotionsprogramms Chronische Erkrankungen und Gesundheitskompetenz

Im Rahmen des von der Robert Bosch Stiftung geförderten Promotionsprogramms „Chronische Erkrankungen und Gesundheitskompetenz (ChEG)“ sind zum 01.04.2020 an der Medizinischen Hochschule Hannover am Institut für Epidemiologie, Sozialmedizin und Gesundheitssystemforschung

                12 Promotionsstipendien

an exzellente Nachwuchswissenschaftlerinnen und -wissenschaftler aus folgenden Disziplinen vergeben worden: Public Health, Sozialwissenschaften, Pflegewissenschaften, Medizin, Psychologie, Gesundheitskommunikation, Gesundheitspädagogik, Sprach- oder Übersetzungswissenschaft etc.

Ziel des Programms ist die wissenschaftliche Entwicklung von theoretischen Konzepten und empirischen Grundlagen im Bereich der Gesundheitskompetenz, bezogen auf Individuen, Versorgungseinrichtungen und das Gesundheitssystem. ChEG bietet eine ausgezeichnete wissenschaftliche Ausbildung im Rahmen eines innovativen Studienprogramms, eine individuelle Betreuung sowie inner- und transdisziplinäre Diskussionsforen.

Das Promotionsprogramm wird von der Medizinischen Hochschule Hannover in Kooperation mit der Universität Bielefeld, der Pädagogischen Hochschule Freiburg, der Universität Hildesheim und der Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover, durchgeführt.

Ansprechpartnerinnen: Prof. Dr. Marie-Luise Dierks / Dr. Gabriele Seidel
Institut für Epidemiologie, Sozialmedizin und Gesundheitssystemforschung
Forschungsschwerpunkt Patientenorientierung und Gesundheitsbildung
OE 5410
Medizinische Hochschule Hannover
30623 Hannover
Tel. 0511 532 8425
Dierks.Marie-Luise@mh-hannover.de

 


Stipendiat*innen
weiter
Forschungsoptionen
weiter
Programm
weiter
Betreuer*innen
weiter
Förderer
weiter