Team der Kinderradiologie

Der Arbeitsbereich Kinderradiologie führt eine moderne bildgebende Diagnostik bei Kindern – vom Frühgeborenen bis zum Jugendlichen – durch und berücksichtigt dabei ihr besonderes Krankheitsspektrum und ihre speziellen Anforderungen.

Das Team der Kinderradiologie:

Bereichsleitung: Univ.-Prof. Dr. med. Dipl. journ. Diane Renz

Oberärztin: Dr. med. Martha Dohna

Fachärzte: Dr. med. Amelie von Schneider-Egestorf / Dr. med. Carolin Huisinga

 

Sekretariat: Frau Tanja Gosewisch; gosewisch.tanja@mh-hannover.de

MTRAs:  Herr Heiko Meyer, Frau Kira Kämpfer, Frau Margitta Hobert

 

Für unsere jungen Patienten bieten wir das gesamte Spektrum einer qualitativ hochwertigen bildgebenden Diagnostik mit moderner Technologie, aufgeteilt in die folgenden unterschiedlichen radiologischen Modalitäten, an:

  • Röntgen und Durchleuchtung; in den Räumen der Kinderklinik stehen eine Röntgen- sowie eine Durchleuchtungsanlage bereit.
  • Sonografie (in den Räumen der Kinderklinik); die Arbeitsbereichsleiterin der Kinderradiologie ist Ausbilderin (Stufe II Radiologie) der Deutschen Gesellschaft für Ultraschall in der Medizin (DEGUM) und verfügt über die DEGUM-Stufe I (Pädiatrische Sonografie).
  • Knochendichtemessung (in den Räumen des Institutes für Diagnostische und Interventionelle Radiologie) mittels eines modernen Dual-Energie-Röntgen-Absorptiometrie-Gerätes („Dual energy X-ray absorptiometry“, DXA).
  • Computertomografie; in den Räumen des Institutes für Diagnostische und Interventionelle Radiologie steht ein moderner, sehr schneller 256-Zeilen-Computertomograf (2 x 128 Zeilen in "Dual-Source"-Technik mit 2 Röntgenröhren und 2 Detektoren) mit optimierter Exposition von Röntgenstrahlen zur Verfügung.
  • Magnetresonanztomografie mit 1,5- und 3 Tesla-Geräten in den Räumen des Institutes für Diagnostische und Interventionelle Radiologie.