Team der Kinderradiologie

Der Arbeitsbereich Kinderradiologie führt eine moderne bildgebende Diagnostik bei Kindern – vom Frühgeborenen bis zum Jugendlichen – durch und berücksichtigt dabei ihr besonderes Krankheitsspektrum und ihre speziellen Anforderungen.

Das Team der Kinderradiologie:

Bereichsleitung: Univ.-Prof. Dr. med. Dipl. journ. Diane Renz

Oberärztin: Dr. med. Martha Dohna

Fachärzte: Dr. med. Amelie von Schneider-Egestorf / Dr. med. Tim Alten

 

Sekretariat: Frau Tanja Gosewisch; gosewisch.tanja@mh-hannover.de

MTRAs: Leitende MTRA der Kinderradiologie: Frau Ina Hoffmann; Frau Margitta Hobert

 

Für unsere jungen Patienten bieten wir das gesamte Spektrum einer qualitativ hochwertigen bildgebenden Diagnostik mit moderner Technologie, aufgeteilt in die folgenden unterschiedlichen radiologischen Modalitäten, an:

  • Röntgen und Durchleuchtung; in den Räumen der Kinderklinik stehen eine Röntgen- sowie eine Durchleuchtungsanlage bereit.
  • Sonografie (in den Räumen der Kinderklinik); die Arbeitsbereichsleiterin der Kinderradiologie ist Ausbilderin (Stufe II Radiologie) der Deutschen Gesellschaft für Ultraschall in der Medizin (DEGUM) und verfügt über die DEGUM-Stufe I (Pädiatrische Sonografie).
  • Knochendichtemessung (in den Räumen des Institutes für Diagnostische und Interventionelle Radiologie) mittels eines modernen Dual-Energie-Röntgen-Absorptiometrie-Gerätes („Dual energy X-ray absorptiometry“, DXA).
  • Computertomografie; in den Räumen des Institutes für Diagnostische und Interventionelle Radiologie steht ein moderner, sehr schneller 256-Zeilen-Computertomograf (2 x 128 Zeilen in "Dual-Source"-Technik mit 2 Röntgenröhren und 2 Detektoren) mit optimierter Exposition von Röntgenstrahlen zur Verfügung.
  • Magnetresonanztomografie mit 1,5- und 3 Tesla-Geräten in den Räumen des Institutes für Diagnostische und Interventionelle Radiologie.