Röntgen

Thoraxdiagnostik: MTRA röngt die Lunge eines Patienten

Röntgenstrahlen durchdringen den Körper und erstellen eine Art "Schattenbild" des Körperinneren. Da es dabei zwangsläufig zu Überlagerungen kommt, werden die Untersuchungen oft in zwei oder mehr verschiedenen Projektionen (Richtungen) durchgeführt. Für den Thorax z.B. Rücken - Brust Strahlengang (p.a.) und seitlich oder für die Hand in verschiedenen Fingerstellungen.

  • Abdomen  Röntgenaufnahme der Bauchorgane, z.B. Tumorausschluß, ...
  • Fremdkörpersuche
  • Nasennebenhöhlen  z.B. bei Sinusitis 
  • Skelettdiagnosik Aufnahmen sämtlicher Skelettabschnitte, Achsenaufnahmen der Beine im Stehen z.B. bei Knochenbrüchen, Arthrose, Fehlstellungen, Dysplasien... 
  • Thoraxdiagnostik Lunge, Herz, Mediastinum zur Beurteilung entzündlicher Veränderunen der Lunge, von Tumoren im Bereich des Brustkorbs bzw. der Lunge und der Herz-Kreislauf-Situation.