Prof. Dr. rer. pol. Christian Krauth

Forschungsbereichsleiter

Forschungsschwerpunkt Gesundheitsökonomie und Gesundheitspolitik

 

Telefon:   +49 (0)511 532 - 4426

Telefax:   +49 (0)511 532 - 5347

E-Mail:    Krauth.Christian@mh-hannover.de

 

Forschungsschwerpunkte

 

Werdegang

Prof. Dr. Christian Krauth studierte Volkswirtschaftslehre, Politikwissenschaft und Philosophie an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster. Von 1988 bis 1993 arbeitete er als wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Finanzwissenschaft der Universität Münster. 1994 wurde er an der Universität Münster zum Doktor der Wirtschaftswissenschaften (Dr. rer. pol.) promoviert. Im selben Jahr wechselte er an die Medizinische Hochschule Hannover und war zunächst als Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Epidemiologie, Sozialmedizin und Gesundheitssystemforschung tätig. Seit 1997 ist Prof. Dr. Christian Krauth Leiter des Forschungsschwerpunkts Gesundheitsökonomie und seit 2007 Leiter des Forschungsschwerpunkts Gesundheitsökonomie und Gesundheitspolitik (gemeinsam mit Prof. Dr. Volker Amelung). 2005 habilitierte er sich mit einer Arbeit über "Gesundheitsökonomische Evaluation bei chronischen Erkrankungen" an der Medizinischen Hochschule Hannover und erhielt die Venia legendi für Gesundheitsökonomie und Public Health.

 

Mitgliedschaften/Aufgaben in wissenschaftlichen Organisationen

 

Laufende Projekte

MMS – Multimodale Schmerztherapie mit Rückfallprophylaxe

Die Sigmoidoskopie als evidenzbasiertes Screeningverfahren für Darmkrebs – eine mögliche Option? (SIGMO)

AOKTrio: Das Transitionsprogramm für mehr Gesundheitskompetenz von Teenagern

ZSE-DUO –Duale Lotsenstruktur zur Abklärung unklarer Diagnosen in Zentren für Seltene Erkrankungen

CHERH 2 (POL-Studie): Präferenzen in der Organallokation am Beispiel der Lebertransplantation

WACH:SAM SEIN

IFB-Tx

Gesundheitsregion Region Hannover

Epiva

Verbundprojekt RESPONSE

 

Bereiche der Lehrtätigkeit

 

Publikationen

Monographien/Herausgeberschaften

Gorenoi V, Tavassol F, Krauth C, Mertz M, Kahrass H, Strech D, Beck S, Seidel G, Hagen A (2019). Lippen-Kiefer-Gaumenspalte: Führt die Anwendung der Nasoalveolar-Molding-Methode vor einer Operation zu besseren Ergebnissen? Themencheckreihe HTA des IQWiG, Köln, ISSN: 1864-2500

Neusser S, Krauth C. Medizinische Wirksamkeit und Kosteneffektivität der Fissuren- und Grübchenversiegelungen der Molaren als Kariesprophylaxe bei Kindern und Jugendlichen mit hohem Kariesrisiko. Deutsches Institut für Medizinische Dokumentation und Information (Hrsg.). Schriftenreihe Health Technology Assessment (HTA) in der Bundesrepublik Deutschland. HTA-Bericht 132. Köln: DAHTA-Datenbank des DIMDI, 2014.

Amelung VE, with collaboration of Cacace M, Mühlbacher A, Tangermann U, Brümmer A, Domdey A, Krauth C, Bethge S, Berchtold P, Wagner C, Zanoni U. Healthcare Management – Managed Care Organisations and Instruments. Berlin: Springer, 2014.

Neusser S, Bitzer EM, Mieth I, Krauth C. Medizinische Wirksamkeit und Kosteneffektivität von Minocyclin/Rifampicin-beschichteten zentralvenösen Kathetern zur Prävention von Blutbahninfektionen bei Patienten in intensivmedizinischer Betreuung. Schriftenreihe Health Technology Assessment des DIMDI, Bd. 123;  Köln: DIMDI, 2012.

Krauth C, Petermann F (Hrsg.): Gesundheitsökonomie und Reha-Ökonomie. Regensburg: S. Roderer, 2011.

Dreier M, Borutta B, Stahmeyer J, Krauth C, Walter U. Vergleich von Bewertungsinstrumenten für die Studienqualität von Primär- und Sekundärstudien zur Verwendung für HTA-Berichte im deutschsprachigen Raum. Deutsches Institut für Medizinische Dokumentation und Information (Hrsg.): Schriftenreihe Health Technology Assessment (HTA) in der Bundesrepublik Deutschland, Band 104. Köln: DAHTA-Datenbank des DIMDI, 2010.

Institut für Qualität und Wirtschaftlichkeit im Gesundheitswesen [Federführung Krauth C]: Technischer Anhang Kostenbestimmung. Version 1.0. Köln: IQWiG, 2008.
URL: http://www.iqwig.de/download/TA_KNB_Kostenbestimmung_v_1_0.pdf.

Amelung V, unter Mitarbeit von Amelung A, Domdey A, Janus K, Krauth C, Wagner C: Managed Care – Neue Wege im Gesundheitsmanagement. 4. Auflage. Wiesbaden: Gabler, 2007.

Lenarz T, Reuter G, Buser K, Altenhofen L, unter Mitarbeit von Meyer S, Jalilvand N, Bietendüwel A, Krauth C, Stolle S, Oliveira J, Heringer M, Reuter P, Stahl V, Topliceanu C, Wilkens D: Modellprogramm Verbesserung der Früherfassung von Hörstörungen im Kindesalter. Machbarkeits- und Evaluationsstudie zum Einsatz otoakustischer Emissionen bei Neugeborenen. Köln: Deutscher-Ärzte-Verlag, 2007.

Krauth C, Petermann F (Hrsg.): Von der Gesundheitsökonomie zur Reha-Ökonomie.  Regensburg: Roderer, 2006.

Walter U, Krauth C, Wienold M, Dreier M, Bantel S, Droste S: Verfahren zur Steigerung der Teilnahmerate an Krankheitsfrüherkennungsmaßnahmen. HTA-Bericht 42. Deutsches Institut für Medizinische Dokumentation und Information, Deutsche Agentur für Health Technology Assessment (Hrsg.): Schriftenreihe Health Technology Assessment (HTA) in der Bundesrepublik Deutschland. Köln: DAHTA-Datenbank des DIMDI, 2006.

Gerhardus A, Jalilvand N, Heintze C, Krauth C (Hrsg.): Ein Vergleich verschiedener chirurgischer Verfahren zur elektiven Leistenhernienoperation bei Erwachsenen Medizinische Effektivität und gesundheitsökonomische Evaluation. Schriftenreihe Health Technology Assessment, Band 30. Sankt Augustin: Asgard, 2003.

Lauterbach KW, Schwartz FW, Potthoff P, Schmitz H, Lüngen M, Krauth C, Klostermann B, Gerhardus A, Stock S, Steinbach T, Müller U, Brandes I: Bestands¬aufnahme der Rolle von Ambulanzen der Hochschulkliniken in Forschung, Lehre und Versorgung an ausgewählten Standorten (Hochschulambulanzenstudie). Sankt Augustin: Asgard, 2003.

Schwartz FW, Bitzer EM, Dörning H, Grobe T, Krauth C, Schlaud M, Schmidt T, Zielke M: Gesundheitsausgaben für chronische Krankheit in Deutschland – Krankheitskostenlast und Reduktionspotentiale durch verhaltensbezogene Risikomodifikation. Lengerich: Pabst, 1999.

Krauth C: Die Mehrproduktfirma: Eine produktions- und transaktionskostenökonomische Untersuchung unter besonderer Berücksichtigung der Marktkonfiguration. Dissertation. Münster, 1996.

 

Beiträge in Monographien

Trenker M, Walter U, Krauth C (2018). Suchtprävention. In: Machleidt W, Kluge U, Sieberer M. Heinz A (Hrsg.). Praxis der interkulturellen Psychiatrie und Psychotherapie – Migration und psychische Gesundheit. Elsevier München. S 617-622.

von Lengerke T, Schock B, Krauth C, Lange K, Stahmeyer JT, Chaberny IF (2018). Psychological Promotion of Hand Hygiene on Intensive Care Units: Compliance Differences between Earlier Adopter and Later Adopter Wards in the Cluster-Randomized Controlled Trial PSYGIENE. In: Körner M, Ansmann L, Schwarz B, Kowalski C, editors, Organizational Behaviour in Healthcare: Theoretical Approaches, Methods and Empirical Results. (S. 239-261), Berlin-Münster-Wien-Zürich-London: LIT Verlag.

Harries L, Schrem H, Krauth C, Amelung V. Pathways in Transplantation Medicine: Challenges in Overcoming Interfaces Between Cross-Sectoral Care Structures. In: Amelung V, Stein V, Goodwin N, Balicer R, Nolte E, Suter E [Hrsg.]. Handbook Integrated Care. Springer International Publishing 2017, S429-437

Jensen SO, Ruof J, Krauth C, Amelung VE. Pay for Performance in der ambulanten Versorgung. In: Dormann F, Klauber J (Hrsg.). Qualitätsmonitor 2017. Berlin: Medizinisch Wissenschaftliche Verlagsgesellschaft, 2017: 29-47.

Harries L, Schrem H, Krauth C, Amelung VE. Behandlungswege in der Transplantationsmedizin - Herausforderungen bei der Bewältigung von ambulanten und stationären Schnittstellen. Krankenhausreport 2016. Stuttgart: Schattauer, 2016: …

Lutze B, Chaberny I, Graf K, Krauth C, Lange K, Schwadtke L, Stahmeyer JT, von Lengerke T. Risiko „im Griff“? Ergebnisse des PSYGIENE-Projekts zur Motivationslage bezüglich der eigenen hygienischen Händedesinfektion bei Ärzten und Pflegekräften der Intensivmedizin. In: Ingensiep HW, Popp W (Hrsg.). Hygiene-Aufklärung im Spannungsfeld zwischen Medizin und Gesellschaft. Freiburg: Karl Alber, 2016: 57-66.

Krauth C, Peltner J, Brümmer A, Mutwill A. Psychologische Ökonomie und Gesundheit. In: Matusiewicz D, Wasem J [Hrsg.]. Gesundheitsökonomie. Berlin: Duncker und Humblot, 2014: 257-280.

Liersch S, Henze V, Krauth C, Röbl M, Walter U. Gesundheitsverhalten effektiv fördern? Ergebnisse des Projektes „fit für pisa“. In: Gesundheit Berlin-Brandenburg [Hrsg.]: Dokumentation Kongress Armut und Gesundheit 2014, Berlin. 7 Seiten. ISBN 978-3-939012-17-7

Patzelt C, Deitermann B, Heim S, Krauth C, Theile G, Hummers-Pradier E, Walter U, Zielgruppengerechte Ansprache und Zugangswege im Alter – das Projekt „Ältere gezielt erreichen“. In: BZgA [Hrsg.] Lebensphase Alter gestalten - Gesund und aktiv älter werden. Forschung und Praxis der Gesundheitsförderung. Bd. 45., Köln, 2013, S. 54-61.

Liersch S, Henze V, Bisson S, Röbl M, Suermann T, Krauth C, Walter U. Täglicher Schulsportunterricht: Ergebnisse zur Nachhaltigkeit. In: Kirch W, Hoffmann T, Pfaff H [Hrsg.] Prävention und Versorgung 2012 für die Gesundheit 2030. Stuttgart: Thieme 2012; S.: 281-296.

Sterdt E, Liersch S, Henze V, Röbl M, Schnitzerling J, Mayr E, Krauth C, Suermann T, Walter U, Integration täglicher Bewegung in den Schulalltag – Das Projekt „fit für pisa“. In: BZgA [Hrsg.]: Gesund aufwachsen in Kita, Schule, Familie und Quartier. Forschung und Praxis der Gesundheitsförderung. Bd. 41., Köln, 2012, S. 164-174

Liersch S, Sayed M, Windel I, Altgeld T, Krauth C, Walter U, Innovative Ansätze zum Qualitätsmanagement für eine gesundheitsfördernde Schule. In: BZgA [Hrsg.]: Gesund aufwachsen in Kita, Schule, Familie und Quartier. Forschung und Praxis der Gesundheitsförderung. Bd. 41., Köln, 2012, S. 164-174

Liersch S, Henze V, Röbl M, Suermann T, Krauth C, Walter U. Täglicher Schulsport: Ergebnisse zur Nachhaltigkeit. In: Kirch W, Hoffmann T, Pfaff (Hrsg.) Prävention und Versorgung (2012). Georg Thieme Verlag Stuttgart/New York. S. 281-296.

Brandes I, Jäger B, Malewski P, Krauth C. Inanspruchnahmeverhalten von Patienten mit Tinnitus im Zwi-Jahres-Follow-up. In: Krauth C, Petermann F (Hrsg.): Gesundheitsökonomie und Reha-Ökonomie. Regensburg: S. Roderer, 2011: 125-146.

Brandes I, Morfeld M, Krauth C. Ökonomische Aspekte der Implementierung von Back-to-Balance. In: Krauth C, Petermann F (Hrsg.): Gesundheitsökonomie und Reha-Ökonomie. Regensburg: S. Roderer, 2011: 147-164.

Krauth C, Petermann F. Gesundheitsökonomie und Reha-Ökonomie – Eine Einführung. In: Krauth C, Petermann F (Hrsg.): Gesundheitsökonomie und Reha-Ökonomie. Regensburg: S. Roderer, 2011: 13-21.

Krauth C. Reha-Ökonomie und Kostentransparenz: Ergebnisse aus dem Förderschwerpunkt Rehabilitationswissenschaften. In: Krauth C, Petermann F (Hrsg.): Gesundheitsökonomie und Reha-Ökonomie. Regensburg: S. Roderer, 2011: 59-83.

Krauth C, Jalilvand N, Bönisch A, Ehlebracht-König I. Kosten-Effektivität von Nachsorgemaßnahmen: Rheumatologie. In: Krauth C, Petermann F (Hrsg.): Gesundheitsökonomie und Reha-Ökonomie. Regensburg: S. Roderer, 2011: 165-189.

Krauth C, Jalilvand N, Bönisch A, Ehlebracht-König I. Zur Wirksamkeit und Effizienz von Nachsorgemaßnahmen: Rheumatologie. In: Krauth C, Petermann F [Hrsg.]: Gesundheitsökonomie und Reha-Ökonomie. 2. Aufl. Regensburg: S. Roderer, 2011: 165-189.

Sayed M, Liersch S, Bisson S, Windel I, Altgeld T, Krauth C, Walter U. Partizipative Qualitätsentwicklung zur Implementierung des schulischen Gesundheitsmanagements. In: Gesundheit Berlin-Brandenburg [Hrsg.]: Dokumentation 16. bundesweiter Kongress Armut und Gesundheit, Berlin, 2011, S. 1-7

Zeef A, Salman R, Krauth C, Walter U, Machleidt W. Gesundheitsvorsorge bei Migranten am Beispiel Suchtprävention. In Machleidt W, Heinz A (Hrsg.): Praxis der interkulturellen Psychiatrie und Psychotherapie. Müchen: Urban & Fischer Verlag, 2011: 541-550.

Wildenradt M, Krauth C, Amelung VE. Zukunftsmodell sektorenübergreifende Versorgung? Eine empirische Untersuchung von Krankenkassen. In: Amelung V, Eble S, Hildebrandt H [Hrsg.]: Innovative Versorgungskonzepte im Versorgungsmanagement. Berlin: Medizinisch Wissenschaftliche Verlagsgesellschaft, 2011: 81-89

Bisson S, Kimil A, Gerken U, Salman R, Krauth C, Machleidt W, Walter U. Welche Migrantinnen und Migranten erreicht man mit welchen Zugangswegen? In: Dokumentations-CD-Rom zum 16. Kongress Armut und Gesundheit – Verwirklichungschancen für Gesundheit. 3.-4.12.2010.

Sayed M, Liersch S, Bisson S, Windel I, Altgeld T, Krauth C, Walter U. Partizipative Qualitätsentwicklung zur Implementierung des schulischen Gesundheittsmanagements.  In: Dokumentations-CD-Rom zum 16. Kongress Armut und Gesundheit – Verwirklichungschancen für Gesundheit. 3.-4.12.2010.

Liersch S, Sterdt E, Bisson S, Henze V, Krauth C, Röbl M, Walter U. Relevanz täglichen Schulsports in der Grundschule für SchülerInnen mit erhöhten Risikofaktoren. In: Gesundheit Berlin-Brandenburg [Hrsg.]: Dokumentation 15. Kongress Armut und Gesundheit - Ethik im Spannungsfeld und Satellitenveranstaltung „Global-Gerecht-Gesund“, CD-ROM, Gesundheit Berlin-Brandenburg e.V. 2010, S. 1-6.

Amelung V, Krauth C, Mühlbacher A. Chronic Care Modell, Gabler Verlag [Hrsg.], Gabler Wirtschaftslexikon. Wiesbaden: Gabler, 2010: 590-592.

Amelung V, Krauth C, Mühlbacher A. Disease Management, Gabler Verlag [Hrsg.], Gabler Wirtschaftslexikon. Wiesbaden: Gabler, 2010: 725-726.

Krauth C, Mühlbacher A, Amelung V: Gesundheitsbezogene Lebensqualität, Gabler Verlag [Hrsg.], Gabler Wirtschaftslexikon. Wiesbaden: Gabler, 2010: 1268-1269.

Krauth C, Mühlbacher A, Amelung V. Gesundheitsökonomische Evaluation, Gabler Verlag [Hrsg.], Gabler Wirtschaftslexikon. Wiesbaden: Gabler, 2010: 1269-1275.

Amelung V, Krauth C, Mühlbacher A. Hausarztzentrierte Versorgung (Gatekeeping), Gabler Verlag [Hrsg.], Gabler Wirtschaftslexikon. Wiesbaden: Gabler, 2010: 1396-1397.

Amelung V, Krauth C, Mühlbacher A. Integrierte Versorgung, Gabler Verlag [Hrsg.], Gabler Wirtschaftslexikon. Wiesbaden: Gabler, 2010: 1540-1542.

Krauth C. Health Economic Analysis of Screening. In: Bootz F (ed.): Early Detection of Diseases of the Head and Neck. Mönchengladbach: Rheinware Verlag, 2010: 169-194.

Krauth C. Gesundheitsökonomische Analyse der integrierten Versorgung. In: Deck R, Glaser-Möller N, Remé T (Hrsg.): Schnittstellen der medizinischen Rehabilitation. Lage: Jacobs Verlag, 2010: 47-59.

Mühlbacher A, Krauth C, Amelung V: Krankenversicherung, Gabler Verlag (Hrsg.), Gabler Wirtschaftslexikon, online im Internet: http://wirtschaftslexikon.gabler.de/Archiv/1320/krankenversicherung-v7.html. 2009.

Amelung V, Krauth C, Mühlbacher A. Managed Care, Gabler Verlag (Hrsg.), Gabler Wirtschaftslexikon, online im Internet: http://wirtschaftslexikon.gabler.de/Archiv/2622/managed-care-v8.html. 2009.

Mühlbacher A, Krauth C, Amelung V. Qualität: EFQM, KTQ, QEP, Gabler Verlag (Hrsg.), Gabler Wirtschaftslexikon, online im Internet: http://wirtschaftslexikon.gabler.de/Archiv/90263/qualitaet-efqm-ktq-qep-v7.html. 2009.

Amelung V, Krauth C, Mühlbacher A. Vergütungssystem, Gabler Verlag (Hrsg.), Gabler Wirtschaftslexikon, online im Internet: http://wirtschaftslexikon.gabler.de/Archiv/17983/verguetungssystem-v8.html. 2009.

Walter U, Salman R, Krauth C, Machleidt W. Migranten gezielt erreichen. In Ziegenbein M, Machleidt W, Brüggemann BR, Wessels A, Haltenhof H. Schizophrenie – Frühintervention und Langzeitbegleitung. Pabst Science Publishers:  Lengerich, 2009: 227-237.

Krauth C, Haverkamp A: Effektivität, Nutzen und Kosteneffektivität der Frühversorgung bei Kindern mit Hörstörungen.  In: von Specht H (Htsg. Frühes Horen – gutes Hören. 14. Multidisziplinäres Kolloquium der GEERS-Stiftung. Schriftenreihe Geers-Stiftung, Band 17. Geers: Essen, 2009: 57-79.

Amelung V, Krauth C, Mühlbacher A. Chronic Care Modell, Gabler Verlag (Hrsg.), Gabler Wirtschaftslexikon, online im Internet: http://wirtschaftslexikon.gabler.de/Archiv/18108/chronic-care-modell-v7.html. 2009.

Amelung V, Krauth C, Mühlbacher A. Disease Management, Gabler Verlag (Hrsg.), Gabler Wirtschaftslexikon, online im Internet:
http://wirtschaftslexikon.gabler.de/Archiv/2625/disease-management-v8.html. 2009.

Krauth C, Mühlbacher A, Amelung V: Gesundheitsbezogene Lebensqualität, Gabler Verlag (Hrsg.), Gabler Wirtschaftslexikon, online im Internet:
http://wirtschaftslexikon.gabler.de/Archiv/18103/gesundheitsbezogene-lebensqualitaet-v7.html. 2009.

Krauth C, Mühlbacher A, Amelung V. Gesundheitsökonomische Evaluation, Gabler Verlag (Hrsg.), Gabler Wirtschaftslexikon, online im Internet: http://wirtschaftslexikon.gabler.de/Archiv/17874/gesundheitsoekonomische-evaluation-v8.html. 2009.

Amelung V, Krauth C, Mühlbacher A. Hausarztzentrierte Versorgung (Gatekeeping),Gabler Verlag (Hrsg.), Gabler Wirtschaftslexikon, online im Internet: http://wirtschaftslexikon.gabler.de/Archiv/17943/hausarztzentrierte-versorgung-gatekeeping-v7.html. 2009.

Amelung V, Krauth C, Mühlbacher. Integrierte Versorgung, Gabler Verlag (Hrsg.), Gabler Wirtschaftslexikon, online im Internet: http://wirtschaftslexikon.gabler.de/Archiv/17861/integrierte-versorgung-v8.html. 2009.

Liersch S, Henze V, Krauth C, Mayr E, Röbl M, Walter U. Täglicher Schulsport in der Grundschule – das Projekt „fit für pisa“. In: Knoll M (Hrsg.): Sport und Gesundheit in der Lebensspanne. Jahrestagung der Deutschen Vereinigung für Sportwissenschaft (dvs) – Kommission Gesundheit. Bad Schönborn, 10.-11. April 2008. Hamburg: Czwalina, 2008: 209-214.

Henze V, Hofmann J, Ketelhut K, Krauth C, Liersch S, Lux R, Walter U, E, Röbl M. Ernährung und Bewegung. In: Kaufmännische Krankenkasse Hannover (Hrsg.): Beweglich? Muskel-Skelett-Erkrankungen – Ursachen, Risikofaktoren und präventive Ansätze. Heidelberg: Springer, 2008: 183-218.

Walter U, Liersch S, Krauth C, Henze V, Röbl M: Tägliche Bewegung in der Schule. Das Praxisprojekt "fit für pisa". In: Kaufmännische Krankenkasse Hannover (Hrsg.): Weißbuch Prävention 2007/2008 – Beweglich? Muskel-Skeletterkrankungen – Ursachen, Risikofaktoren und präventive Ansätze. Heidelberg: Springer, 2008: 209-216.

Bondar A, Walter U, Krauth C, Salman R, Machleidt W. Suchtprävention ohne Migrantinnen? Wege zu einem gemeinsamen Handlungsansatz. In: Borde T, David M (Hrsg.): Frauengesundheit, Migration und Kultur in einer globalisierten Welt. Frankfurt: Mabuse, 2008: 97-106.

Krauth C, Petermann F. Einführung. In: Krauth C, Petermann F (Hrsg.): Von der Gesundheitsökonomie zur Reha-Ökonomie. Regensburg: Roderer, 2006: 13-20.

Krauth C. Reha-Ökonomie und Kostentransparenz. In: Krauth C, Petermann F (Hrsg.): Von der Gesundheitsökonomie zur Reha-Ökonomie. Regensburg: Roderer, 2006: 57-81.

Krauth C, Jalilvand N, Bönisch A, Ehlebracht-König I. Zur Wirksamkeit und Effizienz von Nachsorgemaßnahmen: Rheumatologie. In: Krauth C, Petermann F (Hrsg.): Von der Gesundheitsökonomie zur Reha-Ökonomie. Regensburg: Roderer, 2006: 121-145.

Brandes I, Jäger B, Malewski P, Krauth C. Inanspruchnahmeverhalten von Patienten mi Tinnitus im Zwei-Jahres-Follo-up. In: Krauth C, Petermann F (Hrsg.): Von der Gesundheitsökonomie zur Reha-Ökonomie Regensburg: Roderer, 2006: 147-167.

Lüngen M, Gerber A, Krauth C, Brandes I, Steinbach T, Schmitz H, Potthoff P, Lauterbach KW. Hochspezialisierte ambulante Versorgung in Krankenhäusern. Eine empirische Abschätzung von Kosten, Erlösen und möglichen Strategien. In: Informationszentrum Sozialwissenschaften (Hrsg.): Gesundheitsforschung. Band 1/2006. Bonn: Informationszentrum Sozialwissenschaften, 2006: 11-29.

Aidelsburger P, Krauth C, Wasem J. Gesundheitsökonomische Evaluationsstudien und Ethik in der Ressourcenallokation für medizinische Interventionen. In: Brink A, Eurich J, Hädrich J, Langer A, Schröder P (Hrsg.): Gerechtigkeit im Gesundheitswesen. Berlin: Duncker& Humblot, 2006: 61-78.

Brandes I, Mau, W, Beck L, Krauth C: Gesundheitsökonomische Evaluation von Nachsorge nach ambulanter Rehabilitation. In: Petermann F (Hrsg.): Assessment und Ergebnisqualität in der medizinischen Rehabilitation. Regensburg: Roderer, 2005: 23-45.

Krauth C, Rieger J, Mellert C, Schwartz FW: Das gesundheitsökonomische Querprojekt Q3: Überblick über die Konzeption der reha-ökonomischen Evaluation. In: Petermann F (Hrsg.): Prädiktion, Verfahrensoptimierung und Kosten in der medizinischen Rehabilitation. 2. Aufl. Regensburg: Roderer, 2005: 37-49.

Bönisch A, Ehlebracht-König I, Krauth C, Rieger J: Evaluation eines Schulungsseminares für Patienten mit Spondylitis ankylosans (SpA). In: Petermann F (Hrsg.): Prädiktion, Verfahrensoptimierung und Kosten in der medizinischen Rehabilitation. 2. Aufl. Regensburg: Roderer, 2005: 51-102.

Krauth C, Rieger J, Bönisch A, Ehlebracht-König I, Schwartz FW: Gesundheitsökonomische Evaluation eines Patientenschulungsprogramms Spondylitis ankylosans in der stationären Rehabilitation. In: Petermann F (Hrsg.): Prädiktion, Verfahrensoptimierung und Kosten in der medizinischen Rehabilitation. 2. Aufl. Regensburg: Roderer, 2005: 103-143.

Mellert C, Krauth C, Mühlig S, de Vries U, Petermann F, Schwartz FW: Gesundheitsökonomische Evaluation von Schulungsprogrammen für Patienten mit Asthma bronchiale. In: Petermann F (Hrsg.): Prädiktion, Verfahrensoptimierung und Kosten in der medizinischen Rehabilitation. 2. Aufl. Regensburg: Roderer, 2005: 197-226.

Krauth C, Rieger J, Mau W, Bräuer W, Schwartz FW: Gesundheitsökonomische Analyse der langfristigen Auswirkungen eines Schulungsprogramms für Patienten mit chronischer Polyarthritis. In: Petermann F (Hrsg.): Prädiktion, Verfahrensoptimierung und Kosten in der medizinischen Rehabilitation. 2. Aufl. Regensburg: Roderer, 2005: 275-289.

John J, Krauth C: Verknüpfung von Primärdaten mit Daten der Gesetzlichen Krankenversicherung in gesundheitsökonomischen Evaluationsstudien: Erfahrungen aus zwei KORA-Studien. In: Swart E, Ihle P (Hrsg.): Handbuch Sekundärdatenanalyse: Grundlagen, Methoden und Perspektiven. Bern: Huber, 2005: 215-234.

Krauth C: Kosteneinsparpotentiale von Patientenschulungsprogrammen. In: Petermann F (Hrsg.): Barrieren, Kosten und Optimierung in der medizinischen Rehabilitation. Regensburg: Roderer, 2005: 75-101.

Brandes I, Malewski P, Jäger B, Krauth C: Krankheitskosten bei chronisch-komplexem Tinnitus. In: Petermann F (Hrsg.): Barrieren, Kosten und Optimierung in der medizinischen Rehabilitation. Regensburg: Roderer, 2005: 121-152.

Jalilvand N, Bönisch A, Ehlebracht-König I, Krauth C: Gesundheitsökonomische Überprüfung eines strukturierten stationären Nachsorgekonzepts für rheumatische Erkrankungen in der medizinischen Rehabilitation. In: Petermann F (Hrsg.): Barrieren, Kosten und Optimierung in der medizinischen Rehabilitation. Regensburg: Roderer, 2005: 103-119.

Haverkamp A, Gerhardus A, Krauth C: Kosten der genetischen Beratung und molekulargenetischen Diagnostik bei BRCA-Mutationen. In: Gerhardus A, Schleberger H, Schlegelberger B, Schwartz FW (Hrsg.): BRCA. Erblicher Brust- und Eierstockkrebs: Beratung – Testverfahren – Kosten. Heidelberg: Springer, 2005: 140-171.

Krauth C, Grobe T, Hoopmann M, Schwartz FW, Walter U: Rückenschmerz: Krankheitskosten und Einsparpotenziale präventiver Interventionen. In: Hildebrandt J, Müller G, Pfingsten M (Hrsg.): Lendenwirbelsäule: Ursachen, Diagnostik und Therapie von Rückenschmerzen. München: Urban & Fischer, 2005: 14-26.

Krauth C, Buser K, Vogel H: Die gesellschaftlichen Kosten von Essstörungen – Krankheitskostenanalysen zu Anorexia nervosa und Bulimia nervosa. In: Vogel H, Wasem J (Hrsg): Gesundheitsökonomie in Psychotherapie und Psychatrie. Stuttgart: Schattauer, 2004: 153-173.

Gerhardus A, Heintze C, Jalilvand N, Krauth C: Einführung. In: Gerhardus A, Jalilvand N, Heintze C, Krauth C (Hrsg.): Ein Vergleich verschiedener chirurgischer Verfahren zur elektiven Leistenhernienoperation bei Erwachsenen – Medizinische Effektivität und gesundheitsökonomische Evaluation. Schriftenreihe Health Technology Assessment, Band 30. Sankt Augustin: Asgard, 2003: 15-33.

Jalilvand N, Krauth C: Gesundheitsökonomischer Teil. In: Gerhardus A, Jalilvand N, Heintze C, Krauth C (Hrsg.): Ein Vergleich verschiedener chirurgischer Verfahren zur elektiven Leistenhernienoperation bei Erwachsenen – Medizinische Effektivität und gesundheitsökonomische Evaluation. Schriftenreihe Health Technology Assessment, Band 30. Sankt Augustin: Asgard, 2003: 104-212.

Krauth C, Rieger J, Mellert C, Schwartz FW: Das gesundheitsökonomische Querprojekt Q3: Überblick über die Konzeption der reha-ökonomischen Evaluation. In: Petermann F (Hrsg.): Prädiktion, Verfahrensoptimierung und Kosten in der medizinischen Rehabilitation. Regensburg: Roderer, 2003: 47-60.

Bönisch A, Ehlebracht-König I, Krauth C, Rieger J: Evaluation eines Schulungsseminares für Patienten mit Spondylitis ankylosans (SpA). In: Petermann F (Hrsg.): Prädiktion, Verfahrensoptimierung und Kosten in der medizinischen Rehabilitation. Regensburg: Roderer, 2003: 61-117.

Krauth C, Rieger J, Bönisch A, Ehlebracht-König I, Schwartz FW: Gesundheitsökonomische Evaluation eines Patientenschulungsprogramms Spondylitis ankylosans in der stationären Rehabilitation. In: Petermann F (Hrsg.): Prädiktion, Verfahrensoptimierung und Kosten in der medizinischen Rehabilitation. Regensburg: Roderer, 2003: 119-166.

Mellert C, Krauth C, Mühlig S, de Vries U, Petermann F, Schwartz FW: Gesundheitsökonomische Evaluation von Schulungsprogrammen für Patienten mit Asthma bronchiale. In: Petermann F (Hrsg.): Prädiktion, Verfahrensoptimierung und Kosten in der medizinischen Rehabilitation. Regensburg: Roderer, 2003: 215-243.

Krauth C, Rieger J, Mau W, Bräuer W, Schwartz FW: Gesundheitsökonomische Analyse der langfristigen Auswirkungen eines Schulungsprogramms für Patienten mit chronischer Polyarthritis. In: Petermann F (Hrsg.): Prädiktion, Verfahrensoptimierung und Kosten in der medizinischen Rehabilitation. Regensburg: Roderer, 2003: 293-307.

Hoopmann M, Krauth C, Reichle C, Schwartz FW, Walter U: Gesundheits- und leistungsbezogene Wirksamkeit von Rückenschulen. Ergebnisse der Effektevaluation eines außerbetrieblichen Rückenschulprogramms der AOK Niedersachsen. In: Walter U, Drupp M, Schwartz FW (Hrsg.): Prävention durch Krankenkassen. Landsberg: ecomed, 2002: 239-250.

Krauth C, Hoopmann M, Schwartz FW, Walter U: Wirtschaftlichkeit eines ambulanten Schulungsprogramms bei unspezifischen Rückenbeschwerden. In: Walter U, Drupp M, Schwartz FW (Hrsg.): Prävention durch Krankenkassen. Landsberg: ecomed, 2002: 306-317.

Krauth C, Rieger J, Schwartz FW: Kosteneinsparpotentiale im Rettungsdienst. In: Michaelis W (Hrsg.): Der Preis der Gesundheit: wissenschaftliche Analysen – politische Konzepte. Landsberg: ecomed, 2001: 147-161.

Krauth C, Rieger J: Patientennutzen, Zahlungsbereitschaft und Lebensqualität. In: Ravens-Sieberer U, Cieza A (Hrsg.): Lebensqualität und Gesundheitsökonomie in der Medizin: Konzepte – Methoden – Anwendung. Landsberg: ecomed, 2000: 352-364.

Schwartz FW, Krauth C, Perleth M, Buser K, Busse R, von der Schulenburg JM Graf: Elemente eines Vergütungssystems in der ambulanten ärztlichen Versorgung. In: Brenner G, Weisner E (Hrsg.): Qualität und Wirtschaftlichkeit im Gesundheitswesen. Bewährte Zieldimensionen mit neuen Inhalten. Bericht über das Symposium anlässlich des 25jährigen Bestehens des Zentralinstituts für die kassenärztliche Versorgung in der Bundesrepublik Deutschland am 18. November 1998 in Berlin. Zentralinstitut für die kassenärztliche Versorgung in der Bundesrepublik Deutschland. Publikationsreihe "Tagungsberichte" Band 9. Köln: Deutscher Ärzte-Verlag, 1999: 79-96.

Schwartz FW, Krauth C: Grenzen und Risiken des Wettbewerbs im Gesundheitswesen. In Wille E (Hrsg.): Zur Rolle des Wettbewerbs in der gesetzlichen Krankenversicherung. Gesundheitsversorgung zwischen staatlicher Administration, korporativer Koordination und marktwirtschaftlicher Steuerung. Gesundheitsökonomische Beiträge, Band 33. Baden-Baden: Nomos, 1999: 87-93.

Busse R, Krauth C, Schwartz FW, Wagner HP, Claes C, von der Schulenburg JM Graf: Lebensalter, Sterben und Kosten – Was wissen wir über den Zusammenhang? In: Public-Health-Forschungsverbünde in der Deutschen Gesellschaft für Public Health (Hrsg.): Public-Health-Forschung in Deutschland. Bern: Huber, 1999: 393-396.

Krauth C, Rieger J, Schwartz FW: Ökonomische Analyse des Rettungsdienstes: Kosten, Effizienz und Systembedingungen. In: Public-Health-Forschungsverbünde in der Deutschen Gesellschaft für Public Health (Hrsg.): Public-Health-Forschung in Deutschland. Bern: Huber, 1999: 407-412.

AG Reha-Ökonomie im Förderschwerpunkt Rehabilitationswissenschaften (Hessel F, Kohlmann T, Krauth C, Nowy R, Seitz R, Siebert U, Wasem J): Gesundheitsökonomische Evaluation in der Rehabilitation. Teil I: Prinzipien und Empfehlungen für die Leistungserfassung. In: Verband Deutscher Rentenversicherungsträger (Hrsg): Förderschwerpunkt "Rehabilitationswissenschaften". Empfehlungen der Arbeitsgruppen "Generische Methoden", "Routinedaten" und "Reha-Ökonomie". DRV-Schriften Band 16. Frankfurt: VDR, 1999: 106-193.

AG Reha-Ökonomie im Förderschwerpunkt Rehabilitationswissenschaften (Burchert H, Hansmeier T, Hessel F, Krauth C, Nowy R, Seitz R, Wasem J): Gesundheitsökonomische Evaluation in der Rehabilitation. Teil II: Bewertung der Ressourcenverbräuche. In: Verband Deutscher Rentenversicherungsträger (Hrsg): Förderschwerpunkt "Rehabilitationswissenschaften". Empfehlungen der Arbeitsgruppen "Generische Methoden", "Routinedaten" und "Reha-Ökonomie". DRV-Schriften Band 16. Frankfurt: VDR, 1999: 195-246.

Adam H, Krauth C: Monopolstrukturen im Rettungsdienst: Das Beispiel Niedersachsen. In: Knappe E (Hrsg.): Wettbewerb in der Gesetzlichen Krankenversicherung. Gesundheitsökonomische Beiträge Band 32. Baden-Baden: Nomos, 1999: 105-133.

Schwartz FW, Krauth C: Zur Relevanz empirischer Forschung und quantitativer Methoden in der Gesundheitssystemforschung. In: König HH, Stillfried DG v (Hrsg.): Gesundheitssystemforschung in Wissenschaft und Praxis. Beiträge zum Stand eines multidisziplinären Forschungsgebiets. Stuttgart: Schattauer, 1999.

Smaczny C, Auricchio H, Busse R, Krauth C, Ullrich G, Wagner TOF, Weber J, Welte T: Pro und Contra stationäre versus ambulante intravenöse Antibiotikatherapie bei CF aus internistischer Sicht. In: Döring G, Posselt HG (Hrsg.): 2. Interdisziplinäres Symposium über heimparenterale Antibiotika-Therapie bei Mukoviszidose. Frankfurt, 1998: 35-40.

Busse R, Krauth C: Ökonomische Gesichtspunkte einer ambulanten CF-Therapie im Vergleich zur stationären Therapie bei erwachsenen Patienten. In: Döring G, Posselt HG (Hrsg.): 2. Interdisziplinäres Symposium über heimparenterale Antibiotika-Therapie bei Mukoviszidose. Frankfurt, 1998: 59-73.

Walter U, Buser K, Dierks ML, Krauth C, Reichle C, Schmidt T, Schwartz FW: Evaluation verhaltensorientierter Gesundheitsangebote. Stand der Forschung und eigene Ansätze im Feld einer AOK. In: Müller R, Rosenbrock R (Hrsg.): Betriebliches Gesundheitsmanagement, Arbeitsschutz und Gesundheitsförderung - Bilanz und Perspektiven. Sankt Augustin: Asgard, 1998: 216-246.

Buser K, Krauth C, Adam H: Gesundheitsökonomische Evaluation von OAE-Messungen als Screeningmethode. In: Bundesministerium für Gesundheit (Hrsg.): Modelprogramm zur Verbesserung der Frühdiagnose von Hörstörungen im Kindesalter. Dokumentation der Tagung: Verbesserung der Früherkennung der kindlichen Schwerhörigkeit in der Bundesrepublik Deutschland. Bonn: Bundesministerium für Gesundheit, 1998: 75-82.

Krauth C, Seidler A: Public Health. In: Fischer H, Gerhardt EP, Räpple T, Schneider E, Thiele G, Ulmer HU (Hrsg.): Management Handbuch Krankenhaus, Band 1. Heidelberg: Decker, 1996: Ziffer 2210, 1-13.

 

Zeitschriftenbeiträge

Bartling T, Oedingen C, Kohlmann T, Schrem H, Krauth C (2020). Comparing preferences of physicians and patients regarding the allocation of donor organs: A systematic review. Transplantation Reviews. 34(1): 100515. Doi: 10.1016/j.trre.2019.100515.

Becker F, Roberts KJ, de Nadal M, Zink M, Stiegler P, Pemberger S, Pont Castellana T, Kellner C, Murphy N, Kaltenborn A, Tuffs A, Amelung V, Krauth C, Bayliss J, Schrem H (2020). Optimizing Organ Donation: Expert Opinion from Austria, Germany, Spain and the U.K. Ann Transplant, 2020; 25: e921727 DOI: 10.12659/AOT.921727

Liersch S, Krüger K, Oedingen C, Spreenberg A, Bergemann T, Krauth C (2020). Evaluation of the pediatric-centered integrated care AOK Junior: protocol for a mixed-method study. BMC Health Services Research. 20:217. Doi: doi.org/10.1186/s12913-020-05088-7.

Oedingen C, Bartling T, Dierks M-L, Mühlbacher AC, Schrem H, Krauth C (2020). Public preferences for the allocation of donor organs for transplantation: Focus group discussions: Health Expectations. Doi: https://doi.org/10.1111/hex.13047.

Scholz S, Biermann-Stallwitz J, Brettschneider C, Damm O, Freytag A, Greiner W, Icks A, König HH, Krauth C, Kuhlmann A, Kunigkeit C, Montalbo J, Mostardt S, Mühlbacher A, Neumann A, Neusser S, Plagemann T, Schwalm A, Ultsch B, Wasem J, Witte J (2020). Standardisierte Kostenberechnungen im deutschen Gesundheitswesen: Bericht der Arbeitsgruppe „Standardkosten“ des Ausschusses „ökonomische Evaluation“ der dggö. Gesundh ökon Qual manag 2020; 25: 52–59

Bartling T, Oedingen C, Krauth C (2019). Präferenzmessung zur Qualitätsentwicklung in der Organallokation. Public Health Forum, 27(3), pp. 217-220, doi:10.1515/pubhef-2019-0035

Krauth C, Rossol S, Ortsäter G, Kautz A, Krüger K, Herder B, Stahmeyer JT (2019). Elimination of hepatitis C virus in Germany: modelling the cost-effectiveness of HCV screening strategies. BMC Infectious Diseases (2019) 19:1019 https://doi.org/10.1186/s12879-019-4524-z

Krinke K-S, Tangermann U, Amelung VE and Krauth C (2019). Public preferences for primary care provision in Germany – a discrete choice experiment. BMC Family Practice (2019) 20:80 https://doi.org/10.1186/s12875-019-0967-y

Langenmaier A-M, Amelung VE, Karst M, Krauth C, Püschner F, Urbanski D, Schiessl C, Thoma R, Klasen B (2019). Subgruppen bei chronischen Rückenschmerzpatienten – ein Schritt hin zu gruppenorientierter stationärer Schmerztherapie nach Maß: Über die Notwendigkeit gezielter Behandlungsmaßnahmen bei chronischen Rückenschmerzen. GMS German Medical Science 2019, Vol. 17, ISSN 1612-3174, doi: 10.3205/000275

Oedingen C, Bartling T, Mühlbacher AC, Schrem H, Krauth C (2019). Systematic Review of Public Preferences for the Allocation of Donor Organs for Transplantation: Principles of Distributive Justice. The Patient. 12: 475-489. Doi: 10.1007/s40271-019-00363-0.

Qu Z, Zhang S, Krauth C, Liu X (2019) A systematic review of decision analytic modeling techniques for the economic evaluation of dental caries interventions. PLoS ONE 14(5): e0216921. doi.org/10.1371/journal.pone.0216921

Bouami SF, Gwiasda J, Beneke J, Kaltenborn A, Liersch S, Suero E, Koch HF, Krauth C, Klempnauer J, Schrem H. Prognostic factors for long-term survival after adult liver transplantation. Langenbecks Archives of Surgery 2018; DOI: 10.1007/s00423-018-1670-5.

Harries L, Gwiasda J, Qu Z, Schrem H, Krauth C, Amelung VE (2018). Potential savings in the treatment pathway of liver transplantation: an inter-sectorial analysis of cost-rising factors. The European Journal of Health Economics doi.org/10.1007/s10198-018-0994-y

Krüger K, Krauth C, Rossol S, Mauss S, Boeker KHW, Müller T, Klinker H, Pathil A, Heyne R, Stahmeyer JT (2018). Outcomes and costs of treating hepatitis C patients with second-generation direct-acting antivirals: results from the German Hepatitis C-registry. European Journal of Gastroenterology & Hepatology, 2018 DOI: 10.1097/MEG.0000000000001283

Oedingen C, Bartling T, Krauth C (2018). Public, medical professionals’ and patients’ preferences for the allocation of donor organs for transplantation: study protocol for discrete choice experiments. BMJ Open 2018;8:e026040. doi:10.1136/bmjopen-2018-026040

Qu Z, Gwiasda J, Schrem H, Kaltenborn A, Harries L, Beneke J, Amelung V, Krauth C (2018). Evaluation of published assessment tools for comorbidity in liver transplantation: a systematic review protocol. BMJ Open 2018;8:e021181. doi:10.1136/bmjopen-2017-021181

Qu Z, Krauth C, Amelung VE, Kaltenborn A, Gwiasda J, Harries L, Beneke J, Schrem H, Liersch S (2018). Decision modelling for economic evaluation of liver transplantation. World J Hepatol 2018; 10(11): 837-848

Qu Z, Ling Q, Gwiasda J, Xu X, Schrem H, Beneke J, Kaltenborn A, Krauth C, Mix H, Klempnauer J, Emmanouilidis N (2018). Hangzhou criteria are more accurate than Milan criteria in predicting long-term survival after liver transplantation for HCC in Germany. Langenbeck's  Archives of Surgery doi.org/10.1007/s00423-018-1696-8

Tangermann U, Kleij K-S, Krauth C, Amelung VE (2018) Hausärztliche Versorgungssituation und Einführung neuer Versorgungsformen in schwer zu versorgenden Regionen: Eine Befragung der Bevölkerung. Das Gesundheitswesen DOI10.1055/s-0043-119084

Tomsic I, Chaberny IF, Heinze NR, Krauth C, Schock B, v Lengerke T (2018) The Role of Bundle Size for Preventing Surgical Site Infections after Colorectal Surgery: Is More Better? Journal of Gastrointestinal Surgery. DOI10.1007/s11605-018-3670-8

Becker H, Stahmeyer J, Manns MP, Krauth C, Cornberg M. Veränderungen der Laboranforderungen zur Diagnostik von Virushepatitiden unter Fortentwicklung von Leitlinien. Zeitschrift für Gastroenterologie 2017;55 (1): 32-38

Harries L, Schrem H, Stahmeyer JT, Krauth C, Amelung VE. 2017, “High Resource Utilization in Liver Transplantation - How Strongly differ Costs between the Care Sectors and What are the Main Cost Drivers?” Transplant International 2017; 30: 621–637

Kleij K-S, Tangermann U, Amelung VE, Krauth C. Patient's preferences for primary health care - a systematic literature review of discrete choice experiments. BMC Health Services Research, 11;17 (1):476.

Krauth C, Bartling T. Lohnt sich Rehabilitation: Ein Überblick über gesundheitsökonomische Analysen der Rehabilitation in Deutschland. Bundesgesundheitsbl 2017; 60: 394-401.

Lutze B, Chaberny IF, Graf K, Krauth C, Lange K, Schwadtke L, Stahmeyer JT, von Lengerke T. Intensive care physicians’ and nurses’ perception that hand hygiene prevents pathogen transmission: Belief strength ans associations with other cognitive factors. Journal of Health Psychology 2017; 22: 89-100.

Oedingen C, Neumann D, Mau W, Girndt M, Krauth C (2017). The Choice of Renal Replacement Therapy (CORETH) Project: Patient Participation, Quality of Life and Economic Consequences. Postervortrag auf der 26. Jahrestagung der Deutschen Transplantationsgesellschaft (DTG). International Transplant. 30(Suppl. 4): 31.

Sbarigia U, Wirth D, Van Nuys K, Huber C, Brookmeyer R, Stahmeyer J, Krauth C (2017). An economic study of the value of expanding HCV treatment capacity in Germany. BMJ Open Gastro 2017; 4: e000130.

Schaubert K, Bartling T, Jäger C, Krauth C (2017). Systematic review of the cost-effectiveness of interventions for heart valve replacement: Kristina Schaubert. Oral presentation at the 10th European Public Health Conference Sustaining resilient and healthy communities Stockholm, Sweden. European Journal of Public Health. 27(suppl_3): 92. doi.org/10.1093/eurpub/ckx187.236.

Stahmeyer JT, Becker H, Orlemann AL, Krauth C, Manns MP, Wedemeyer H. HBV-Infektionen in Deutschland – Versorgungskosten in einem Real-life-Setting. Z Gastroenterol 2017; 55(11): 1103-1112

Stahmeyer JT, Lutze B, von Lengerke T, Chaberny IF, Krauth C. Hand hygiene in intensive care units: a matter of time? J Hosp Infect 2017;95(4):338-343.

Stahmeyer JT, Rossol S, Liersch S, Guerra I, Krauth C. Cost-effectiveness of treating Hepatitis C with Sofosbuvir/Ledipasvir in Germany. PLoS ONE 2017; 12: e0169401.

Von Lengerke T, Lutze B, Krauth C, Lange K, Stahmeyer JT, Chaberny IF. In Reply. Dtsch Arztebl Int. 2017 May 5;114(18):329.

von Lengerke T, Lutze B, Krauth C, Lange K, Stahmeyer JT, Chaberny IF. Promoting hand hygiene compliance: PSYGIENE—a cluster-randomized controlled trial of tailored interventions. Dtsch Arztebl Int 2017; 114(3):29-36

Stahmeyer JT, Rossol S, Pfeiffer-Vornkahl H, Alshuth U, Hüppe D, Krauth C. Outcomes and costs of treating hepatitis C patients in the era of first generation protease inhibitors – Results from the PAN study. PLoS ONE 2016; 11: e0159976.

Stahmeyer JT, Siegbert R, Bert F, Liersch S, Krauth C. Kosten einer leitliniengerechten Versorgung von Hepatitis C Patienten im Zeitalter Interferon freier Therapien. Zeitschrift für Gastroenterologie 2016; 54: 760-769.

Krauth C, Liersch S, Jensen S, Amelung VE. Would German Physicians Opt for Pay-for-Performance Programs? A Willingness to Accept Experiment in a Large General Practitioners’ Sample. Health Policy 2016; 120: 148-158.

Patzelt C, Heim S, Deitermann B, Theile G, Krauth C, Hummers-Pradier E, Walter U. Prevention in the elderly: To what extent is an age- and gender-specific approach needed when addressing older adults? – Results of a qualitative study. BMC Geriatrics 2016; 16: 210.

Becker H, Stahmeyer J, Manns MP, Krauth C, Markus Cornberg. Diagnostik viraler Hepatitiden unter Fortentwicklung von Leitlinien. Zeitschrift für Gastroenterologie 2016; 54 (10.1055/s-0042-116596).

Schoeppe S, Liersch S, Röbl M, Krauth C, Walter U. Mothers and Fathers Both Matter: The Positive Influence of Parental Physical Activity Modelling on Children’s Leisure-Time Physical Activity. Pediatric Exercise Science 2016; 28: 466-472.

Schrem H, Focken M, Gunson B, Reichert B, Mirza D, Kreipe HH, Neil D, Kaltenborn A, Goldis A, Krauth C, Roberts K, Becker T Klempnauer J, Neuberger J. Challenges for the Development of Universal Prognostic Models in Liver Transplantation. Liver Transplantation 2016; 22: 743-756.

Rossol S, Stahmeyer J, Bert F, Krauth C. Hepatitis C – ein Problem für Individuum und Gesellschaft. Deutsche Zeitschrift für Klinische Forschung 2016; 2: 27-34.

Rossol S, Bert F, Stahmeyer JT, Krauth C. Hepatitis C – Ein Problem für Individuum und Gesellschaft. CMExtra 2-2016; Ausgabe 2: 36-43.

Tangermann U, Kleij K, Krauth C, Amelung V. Versorgungsrelevante Kriterien in der hausärztlichen Versorgung in schwer zu versorgenden Regionen. Public Health Forum 2016; 24 (DOI:10.1515/pubhef-2016-0014).

Tangermann U, Kleij K, Krauth C, Amelung V. Patienten sind offen für Neues. Die Medizinische Hochschule Hannover hat 2.000 Erwachsene in Niedersachsen zur Delegation ärztlicher Leistungen, zu mobilen Praxen und zur Telemedizin befragt. Deutsches Ärzteblatt 2016; 113: 2024

Lutze B, Chaberny IF, Graf K, Krauth C, Lange K, Schwadtke L, Stahmeyer J, von Lengerke T. Intensive care physicians' and nurses' perception that hand hygiene prevents pathogen transmission: Belief strength and associations with other cognitive factors. Journal of Health Psychology 2015; DOI: 10.1177/1359105315595123.

Mutwill A, Krauth C. Renteneintritt – vom ‚kritischen Lebensereignis‘ zur neuen Lebensphase mit Potenzial. Public Health Forum 2015; 23(4): 252-254.
Stahmeyer JT, Krauth C, Rossol S. Gesundheitsökonomische Analyse der HCV-Infektion. HepNet Journal 2015; 9 (S1):24-25.

Stahmeyer JT, Krauth C, Bert F, Pfeiffer-Vornkahl H, Alshuth U, Hüppe D, Mauss S, Rossol S. Costs and Outcomes of Treating Chronic Hepatitis C Patients in Routine Care - Results from a Nationwide Multicenter Trial. Journal of Viral Hepatitis 2015; doi:10.1111/jvh.12471.

Stahmeyer JT, Rossol S, Krauth C.  Outcomes, costs and cost-effectiveness of treating hepatitis C with direct acting antivirals. J Comp Eff Res. 2015; 4(3): 267-277.

Sterdt E, Liersch S, Henze V, Röbl M, Suermann T, Krauth C, Walter U. Täglichen Schulsport in der Grundschule implementieren – Potenziale und Barrieren aus Sicht der beteiligten Akteure. Gesundheitswesen 2015; 77: 269-275.

von Lengerke T, Lutze B, Graf K, Krauth C, Lange K, Schwadtke L, Stahmeyer J, Chaberny IF. Psychosocial determinants of self-reported hand hygiene behaviour: a survey comparing physicians and nurses in intensive care units. J Hosp Infect. 2015; 91(1):59-67.

Kaltenborn A,Gwiasda J, Amelung V, Krauth C, Lehner F, Braun F, Klempnauer J, Reichert B, Schrem H. Comparable Outcome of Liver Transplantationwith Histidine-Tryptophan-Ketoglutarate versus University of Wisconsin Preservation Solution: A Retraospective Ovservational Double-Center Trial. BMC Gastroenterology 2014; 14: 169

Neusser S, Krauth C, Hussein R, Bitzer EM. Clinical effectiveness and cost-effectiveness of fissure sealants in children and adolescents with a high caries risk. GMS Health Technology Assessment 2014; 10-02: 1-9. www.egms.de/static/pdf/journals/hta/2012-10/hta000118.pdf.

Robinski M, Mau W, Lamprecht J, Krauth C, Girndt M. The Choice of Renal Replacement Therapy (CORETH) Projekt – Study design and Methods. Clinical Kidney Journal 2014;7 (e-published ahead of print: dx.doi.org/10.1093/ckj/sfu111).

Krauth C, Stahmeyer JT, Petersen JJ, Freytag A, Gerlach FM, Gensichen J. Resource Utilisation and Costs of Depressive Patients in Germany – Results from the Primary Care Monitoring for Depressive Patients Trial. Depression Research and Treatment 2014; DOI: 10.1155/2014/730891.

Schrem H, Platsakis AL, Kaltenborn A, Koch A, Metz C, Barthold M, Krauth C, Amelung VE, Braun F, Becker T, Klempnauer J, Reichert B, Value and limitations of the BAR-score for donor allocation in liver transplantation, Langenbeck's Archives of Surgery 2014; 399(8):1011-1019

Stahmeyer JT, Rossol S, Bert F, Abdelfattah M, Krauth C. Kosten einer leitliniengerechten Versorgung von Hepatitis-C-Patienten in Deutschland. Zeitschrift für Gastroenterologie 2014. DOI: 10.1055/s-0034-1366289.

Stahmeyer JT, Rossol S, Bert F, Antoni C, Demir M, Hinrichsen H, Hüppe D, Teuber G, Wiebner B, Wedemeyer H, Krauth C. Cost of treating hepatitis C in Germany: a retrospective multicenter analysis. European Journal of Gastroenterology & Hepatology 2014. DOI: 10.1097/MEG.0000000000000181.

Walter U, Bisson S, Gerken U, Machleidt W, Krauth C. Gesundheits- und Präventionsverhalten von Personen mit und ohne Migrationshintergrund. Gesundheitswesen 2014. DOI: 10.1055/s-0033-1343461.

Gensichen J, Petersen JJ, Von Korff M, Heider D, Baron S, König J, Freytag A, Krauth C, Gerlach FM,  König HH, Cost-effectiveness of depression case management in small practices. The British Journal of Psychiatry 2013; 202: 441–446

Amelung VE, Jensen S, Krauth C, Wolf S. Pay-for-Performance: Märchen oder Chance einer qualitätsorientierten Vergütung? Gesellschaft & Gesundheit: Wissenschaft 2013; 2: 7-15

Amelung V, Wolf S, Krauth C. Integrierte Versorgungsverträge und Kassenwettbewerb. Public Health Forum 2013; 21(81): 6-8

Krauth C, Liersch S, Sterdt E, Henze V, Röbl M, Walter U. Gesundheitsökonomische Evaluation der Gesundheitsförderung – am Beispiel fit für pisa. Gesundheitswesen 2013. 75(11): 742-746

Liersch S, Henze V, Sterdt E, Sayed M, Röbl M, Schnitzerling J, Suermann T, Mayr E, Krauth C, Walter U. Effektivität und Kosteneffektivität täglichen Schulsports in der Grundschule – das Projekt „fit für pisa“. Gesundheitswesen 2013; 75: dx.doi.org/10.1055/s-0032-1331251

Patzelt C, Deitermann B, Heim S, Lupp K, Stahmeyer J, Krauth C, Theile G, Hummers-Pradier E, Walter U. Der präventive Hausbesuch als zugehende Präventionsmaßnahme im Alter – Effektivität und Kosten-effektivität von Zugangswegen. Gesundheitswesen 2013; 75: dx.doi.org/10.1055/s-0033-1337914

Sayed M, Liersch S, Windel I, Krauth C, Altgeld T, Walter U. Schulentwicklung durch Gesundheitsmanagement: Kennzahlentoolbox als Qualitätssicherungsinstrument für Selbstevaluation an Schulen. Gesundheitswesen 2013; 75: dx.doi.org/10.1055/s-0033-1334891

Stahmeyer JT, Schauer S, Rossol S, Wedemeyer HH, Wirth D, Bianic F, Krauth C. Cost-effectiveness of Triple Therapy with Telaprevir for Chronic Hepatitis C Virus Patients in Germany. Journal of Health Economics and Outcomes Research 2013; 1(3): 239-253

Zeidler J, Prenzler A, Amelung VE, Krauth C, von der Schulenburg JM. Gesundheitsökonomische Forschung in Hannover – das Center for Health Economics Research Hannover (CherH). Public Health Forum 2013; 21(1): 23-24

Liersch S, Sayed M, Windel I, Altgeld T, Krauth C, Walter U. Integration of health management in schools using the Balanced Scorecard as a strategic management instrument.J Public Health 2012; 20(2): 171–180

Walter U, Nöcker G, Plaumann M, Linden S, Pott E, Koch U, Pawils S unter Mitarbeit von Altgeld T, Dierks ML, Frahsa A, Jahn I, Krauth C, Pomp M, Rehaag R, Robra BP, Süß W, Töppich J, Trojan A , von Unger H, Wildner M, Wright M. Memorandum zur Präventionsforschung – Themenfelder und Methoden. Das Gesundheitswesen 2012; 74: 673-677.

Patzelt C, Deitermann B, Heim S, Krauth C, Theile G, Hummers-Pradier E, Walter U, Wie können ältere Menschen für die Inanspruchnahme des präventiven Hausbesuches motiviert werden? Public Health Forum 2012; 20(1): 141-143

Hartmann J, Schauer S, Krauth C, Amelung V. Methoden zur Prädiktion von Hochnutzern: ein systematischer Literatur-Review. GMS Medical Informatics, Biometry and Epidemiology. 2012;8(1):Doc02

Deitermann B, Patzelt C, Heim S, Krauth C, Theile G, Walter U. Die Ansprache älterer Frauen und Männer in der Prävention. Optimierung durch eine zielgruppenspezifische Herangehensweise. Gesundheitswesen 2011; 73: 548-549

Albus C, Beutel M, Deter HC, Fritzsche K, Hellmich M, Jordan J, Juenger J, Krauth C, Ladwig KH, Michal M, Mueck-Weymann M, Petrowski K, Pieske B, Ronel J, Soellner W, Waller C, Weber C, Herrmann-Lingen C. A Stepwise Psychotherapy Intervention for Reducing Risk in Coronary Artery Disease (SPIRR-CAD) – Rationale and Design of a Multicenter, Randomised Trial in Depressed patients with CAD. Journal of Psychsomatic Research (e-published ahead of print: 10.1016/j.jpsychores.2011.02.013)

Baron S, Heider D, Gensichen J, Petersen JJ, Gerlach FM, Krauth C, König HH. Kostenstruktur eines telefonbasierten Case Management-Programms in der hausärztlichen Depressionstherapie. Psychiatrische Praxis 2011; 38(7): 342-344

Henze V, Schnitzerling J, Suermann T, Mayr E, Liersch S, Krauth C, Walter U, Röbl M . “fit für pisa“ – Mehr Bewegung in der Schule. Blickpunkt öffentliche Gesundheit 1/2011: 8.

Krauth C, Amelung V. Contingent Valuation Method. Gesundheitsökonomie und Qualitätssicherung 2011, 12-13

Krauth C, Amelung V. Cost of Illness Studies. Gesundheitsökonomie und Qualitätssicherung (im Druck).

Krauth C, Amelung V. Cost-Benefit-Analysis. Gesundheitsökonomie und Qualitätssicherung (im Druck).

Albus C, Beutel M, Deter HC, Fritzsche K, Hellmich M, Jordan J, Juenger J, Krauth C, Ladwig KH, Michal M, Mueck-Weymann M, Petrowski K, Pieske B, Ronel J, Soellner W, Waller C, Weber C, Herrmann-Lingen C. A Stepwise Psychotherapy Intervention for Reducing Risk in Coronary Artery Disease (SPIRR-CAD) – Rationale and Design of a Multicenter, Randomised Trial in Depressed patients with CAD. Journal of Psychsomatic Research 2011, 71(4): 215-222

Krauth C, A’Walelu O, Bisson S, Gerken U, Salman R, Machleidt W, Walter U. Kosten-Effekttivität von aktiven und passiven Zugangswegen zu russischsprachigen Migranten in der Suchtprävention. Prävention und Gesundheitsförderung 6(2):116–123

Krauth C, John M, Suhrcke M. Gesundheitsökonomische Methoden in der Prävention. Prävention und Gesundheitsförderung 2011, 6(2):85–93

Krauth C, Jalilvand N, Bönisch A, Ehlebracht-König I. Zur Wirksamkeit und Effizienz von Nachsorgemaßnahmen: Rheumatologie. In: Krauth C, Petermann F (Hrsg.): Gesundheitsökonomie und Reha-Ökonomie. 2. Aufl. Regensburg: Roderer, 2011, 165-189.

Liersch S, Henze V, Röbl M, Schnitzerling J, Suermann T, Mayr E, Krauth C, Walter U. Forty-Five Minutes of Physical Activity at School Each Day? Curricular Promotion of Physical Activity in Grades One to Four. Journal of Public Health 2011, 19:329–338

Deitermann B, Patzelt C, Heim S, Krauth C,  Theile G, Hummers-Pradier E, Walter U. Erfolgreiche Prävention braucht eine geschlechtergerechte Ansprache. Forum Public Health 2011, 19(71):9e1-9e3

von Lengerke T, Krauth C. Economic Costs of Adult Obesity: A Review of Recent European Studies with a Focus on Subgroup-specific Costs. Maturitas (im Druck).

Wildenradt M, Krauth C, Amelung V. Zukunftsmodell sektorenübergreifende Versorgung? Eine empirische Untersuchung von Krankenkassen. In: Amelung V, Eble S, Hildebrandt H (Hrsg.): Innovative Versorgungskonzepte im Versorgungsmanagement. Berlin: Medizinisch Wissenschaftliche Verlagsgesellschaft, 2011: 81-89.

Walter U, Liersch S, Henze V, Bisson S, Sterdt E, Schnitzerling J, Suermann T, Mayr E, Krauth C, Röbl M. Effektivität und Kosteneffektivität täglichen Schulsports in der Grundschule – das Projekt „fit für pisa“. Niedersächsisches Ärzteblatt 2011, 84 (5): 64-65.

Walter U, Patzelt C, Deitermann B, Heim S, Schmiemann G, Theile G, Krauth C, Hummers-Pradier E. Ältere gezielt erreichen (AeGE) – Effektivität und Kosteneffektivität von Zugangswegen am Beispiel des präventiven Hausbesuchs. Niedersächsisches  Ärzteblatt 2011, 6:69-70

Liersch S, Bisson S, Sterdt E, Henze V, Krauth C, Röbl M, Walter U (2010). Wie wirkt sich täglicher Schulsport auf den juvenilen Medienkonsum aus? In: Public Health Forum 2010; 69: 26-28.

Icks A, Chernyak N, Bestehorn K, Brüggenjürgen B, Bruns J, Damm O, Dintsios CM, Dreinhöfer K, Gandjour A, Gerber A, Greiner W, Hermanek P, Hessel F, Heymann R, Huppertz E, Jacke C, Kächele H, Kilian R, Klingenberger D, Kolominsky-Rabas P, Krämer H, Krauth C, Lüngen M, Neumann T, Porszolt F, Prenzler A, Pueschner F, Riedel R, Rüther A, Salize HJ, Scharnetzky E, Schwerd W, Selbmann HK, Siebert H, Stengel D, Stock S, Völler H, Wasem J, Schrappe M (2010). Methoden der gesundheitsökonomischen Evaluation in der Versorgungsforschung. Memorandum des Deutschen Netzwerks Versorgungsforschung. Gesundheitswesen 2010; 72: 1-17.

Henze V, Schnitzerling J, Suermann T, Mayr E, Liersch S, Krauth C, Walter U, Röbl M. Mehr Bewegung in der Schule – Täglicher Sportunterricht für Göttinger Schulen. Göttinger Wechsel+Seitig, Selbsthilfezeitung 2010; 31: 11-13.

Krauth C. Methoden der Kostenbestimmung in der gesundheitsökonomischen Evaluation. Gesundheitsökonomie und Qualitätssicherung 2010; 15: 251-259.

Dintsios CM, Haverkamp A, Wiegand J, Gerlach T, Wedemeyer H, Pape G, Manns MP, Krauth C. Economic evaluation of early monotherapy versus delayed monotherapy or combination therapy in patients with acute hepatitis C in Germany. European Journal of Gastroenterology and Hepatology 2010; 22: 278-288.

Bisson S, Gerken U, Salman R, Krauth C, Machleidt W, Walter U. Angebote zur Suchtprävention für Migranten. Forum Public Health 2010; 67: 14-16.

Krauth C, A’Walelu O. Ist das Heilverfahren der gesetzlichen Unfallversicherung kosten-effektiv? Darstellung des gesundheitsökonomischen Evaluationskonzepts im Projekt Evaluation des Heilverfahrens der gesetzlichen Unfallversicherung. Trauma und Berufskrankheit 2009; 11(Suppl 3):411–417.

A'Walelu O, Krauth C, Machleidt W, Salman R, Walter U. Förderung der Gesundheit von Migrantinnen und Migranten. Impulse 2009, 62: 16-17.

Reuter G, Krauth C, Lenarz T. Frühkindliche Hörstörungen. Epidemiologie und therapeutische Relevanz. HNO 2009, 57: 37-43. doi 10.1007/s00106-008-1883-y.

de Vries U, Brandes I, Krauth C, Petermann F. Patientenschulungsprogramme in der pneumologischen Rehabilitation: Ergebnisse einer Implementationsstudie. Gesundheitswesen 2008, 70: 572-581.

Szczepura A, Bonsel G, Krauth C, Osipenko L, Haverkamp A. Fetal RhD typing: Is fetal RhD typing in all RhD negative women cost effective? Letter. British Medical Journal 2008, 336: 906. doi:10.1136/bmj.39556.499549.80.

Krauth C. Gesundheitsökonomische Analyse der Früherkennung. Laryngo-Rhino-Otologie 2008, 87: S81-S93.

Gerken U, Kimil A, Krauth C, Machleidt W, Salman R, Walter U. Von muttersprachlichen Präventionsberatern werden Migranten besser erreicht. Public Health Forum 2008; 15: doi10.1016/j.phf.2008.04.011.

Grobe T, Gerhardus A, A’Walelu O, Meisinger C, Krauth C. Stationäre Behandlung des akuten Myokardinfarkts – ein Vergleich unterschiedlicher Datenquellen. Gesundheitswesen 2008, 70 (8-9): e37-e46.

Krauth C, John J, Aidelsburger P, Brüggenjürgen N, Hansmeier T, Kohlmann T, Moock J, Rothgang H, Schweikert B, Seitz R, Wasem J. Stellungnahme der AG Methoden der gesundheitsökonomischen Evaluation (AG MEG) zu dem Methodenpapier „Methodik für die Bewertung von Verhältnissen zwischen Nutzen und Kosten im System der deutschen gesetzlichen Krankenversicherung“ des Instituts für Qualitätssicherung und Wirtschaftlichkeit im Gesundheitswesen (IQWiG). Gesundheitswesen 2008, 70 (6): e1-e16.

Krauth C, John J, Aidelsburger P, Brüggenjürgen N, Hansmeier T, Kohlmann T, Moock J, Rothgang H, Schweikert B, Seitz R, Wasem J. Stellungnahme der AG Methoden der gesundheitsökonomischen Evaluation (AG MEG) in der Deutschen Gesellschaft für Sozialmedizin und Prävention (DGSMP) zum 1. Entwurf des IQWiG Methodenpapiers zur Kosten-Nutzen-Bewertung von Arzneimitteln. Gesundheitsökonomie und Qualitätsmanagement 2008, 13: 171-173.

Brandes I, De Vries U, Bönisch A, Ehlebracht-König I, Petermann F, Krauth C. Kosten-Effektivität eines Patientenschulungsprogramms für Patienten mit Spondylits ankylosans. Physikalische Medizin, Rehabilitationsmedizin, Kurortmedizin 2008, 18: 344-348.

Bech M, Christiansen T, Dunham K, Lauridsen J, Lyttkens C, McDonald K McGuire A, and the TECH Investigators [Krauth C, member of the German research team]. The influence of economic incentives and regulatory factors on the adoption of treatment technologies: a case study of technologies used to treat heart attacks. Health Economics 2008 (E-published ahead of print): 10.1002/hec.1417.

Walter U, Krauth C, Kurz V, Salman R, Machleidt W: Gesundheit und gesundheitliche Versorgung von Migranten unter besonderer Berücksichtigung von Sucht. Nervenarzt 2007, 78: 1058-1061.

Krauth C: Kosteneffektivität von Patientenschulungsprogrammen bei rheumatischen Erkrankungen. Rheuma Schulungsjournal 2007, 5: 21-23.

Walter U, Salman R, Krauth C, Machleidt W: Migranten gezielt erreichen: Zugangswege zur Optimierung der Inanspruchnahme präventiver Maßnahmen. Psychiatrische Praxis 2007, 34: 349-353.

Reiser M, Haverkamp A, Dintsios M, Möllekin C, Krauth C, Pieper W, Schmiegel W: Versorgungsqualität und Gesundheitskosten bei berufsgenossenschaftlich anerkannter Hepatitis C. Untersuchung in der Modellregion West zwischen 1993 und 2004. Deutsche Medizinische Wochenschrift 2007, 132: 1743-1747.

Vauth C, Haverkamp A, Mittendorf T, Siebert U, Schulenburg JM Graf von der, Krauth C: Das Kompetenznetz Hepatitis – Methodische Ansätze und erste Ergebnisse der gesundheitsökonomischen Begleitforschung. Gesundheits¬ökonomie und Qualitätssicherung 2007, 12: 203-206.

Walter U, Krauth C, Wienold M, Dreier M, Bantel S, Droste S: Verfahren zur Steigerung der Teilnahmerate an Krankheitsfrüherkennungsmaßnahmen. GMS Health Technology Assessment 2: Doc 16. www.egms.de/en/journals/hta/2006-2/hta000029.shtml

Gensichen J, Torge M, Peitz M, Wendt-Hermainski H, Beyer M, Rosemann T, Krauth C, Raspe HR, Aldenhoff J, Gerlach FM: Case Management for the Treatment of Patients with Major Depression in General Practices – Rationale, Design and conduct of a cluster randomized controlled trial – PRoMPT (Primary care Monitoring for depressive Patients Trial). BMC Public Health 2005, 5: 101.

Krauth C, Dintsios CM, Brandes I, Wasem J: Die Perspektive der Gesetzlichen Krankenversicherung in der gesundheitsökonomischen Evaluation. Zeitschrift für die gesamte Versicherungswissenschaft 2005, 94: 215-257.

Krauth C, Hessel F, Hansmeier T, Wasem J, Seitz R, Schweikert B: Empirische Bewertungssätze in der gesundheitsökonomischen Evaluation – ein Vorschlag. Das Gesundheitswesen 2005, 67: 736-746.

Krauth C, Hessel F, Klingelhöfer HE, Schweikert B, Hansmeier T, Wasem J. Gesundheitsökonomische Evaluation von Rehabilitationsprogrammen im Förderschwerpunkt Rehabilitationswisenschaften. Rehabilitation 2005, 44: 297-306.

Lüngen M, Stock S, Krauth C, Gerhardus A, Brandes I, Potthoff P, Müller U, Schmitz H, Klostermann B, Steinbach T, Schwartz FW, Lauterbach KW: Leistungen der Hochschulambulanzen in Forschung, Lehre und Versorgung sowie die dabei entstehenden Kosten: Ergebnisse der Hochschulambulanzenstudie. Deutsche Medizinische Wochenschrift 2004, 129: 2399-2404.

Krauth C, Mellert C, de Vries U, Mühlig S, Petermann F, Schwartz FW: Gesundheitsökonomische Evaluation von Schulungsprogrammen für Patienten mit Asthma bronchiale in der stationären Rehabilitation. Prävention und Rehabilitation 2004, 16: 117-128.

Brandes I, Krauth C, Gerhardus A, Lüngen M, Potthoff P, Schmitz H, Lauterbach KW, Schwartz FW: Bedeutung der Hochschulambulanzen für Versorgung, Forschung und Lehre. Das Krankenhaus 2004; 96: 543-548.

Krauth C, Haverkamp A: Was wissen wir über Kosten und Effizienz von Präventionsprogrammen. Public Health Forum 2004, 45: 6-7.

Krauth C, Rieger J, Bönisch A, Ehlebracht-König I: Kosten und Nutzen eines Schulungsprogramms für Patienten mit Spondylitis ankylosans in der stationären Rehabilitation. Untersuchungsdesign und erste Ergebnisse. Zeitschrift für Rheumatologie 2003; 62 Suppl 2: II/14-II/16.

Krauth C, Rieger J, Schwartz FW: Gesundheitsökonomische Evaluation von Patientenschulungsprogrammen in der Rehabilitation. Physikalische Medizin, Rehabilitationsmedizin, Kurortmedizin 2003; 13: 100-108.

Buser K, Bietendüwel A, Krauth C, Jalilvand N, Meyer S, Reuter G, Stolle S, Altenhofen L, Lenarz T: Modellprojekt Neugeborenen-Screening in Hannover. Das Gesundheitswesen 2003; 65: 200-203.

Krauth C, Jalilvand N, Welte T, Busse R: Cystic fibrosis: cost of illness and considerations for the economic evaluation of potential therapies. Pharmacoeconomics 2003; 21: 1001-1024.

Krauth C, Dintsios CM: Ökonomische Aspekte von Infektionskrankheiten. Public Health Forum 2002; 35: 13-15.

Brandes I, Gerhardus A, Krauth C, Lüngen M, Potthoff P, Schmitz H, Schwartz FW: Bestandaufnahme der Rolle von Ambulanzen Versorgung, Forschung und Lehre an ausgewählten Standorten. Das Krankenhaus 2002; 94: 909-914.

Lüngen M, Krauth C, Potthoff P, Schmitz H, Brandes I, Lauterbach KW: Die Bedeutung der Hochschulmambulanzen in Versorgung, Forschung und Lehre. Gesundheitsökonomie & Qualitätssicherung 2002; 7: 173-178.

Krauth C, Buser K, Vogel H: How high are the costs of eating disorders – Anorexia nervosa and Bulimia nervosa – for German society. The European Journal of Health Economics 2002; 3: 244-250.

Walter U, Hoopmann M, Krauth C, Reichle C, Schwartz FW: Medizinische und ökonomische Bewertung eines ambulanten Präventionsansatzes bei unspezifischen Rückenbeschwerden. Deutsches Ärzteblatt 2002; 99: A2257-A2261.

Krauth C, Rieger J, Weihs C, Schwartz FW: Das gesundheitsökonomische Querprojekt im Rehabilitationswissenschaftlichen Forschungsverbund Niedersachsen-Bremen: Aufgaben, Umsetzung und erste Studienergebnisse. Praxis der Klinischen Verhaltensmedizin und Rehabilitation 2002; 58: 120-127.

Busse R, Krauth C, Schwartz FW: Use of acute hospital beds does not increase as the population ages – results from a 7-year cohort study in Germany. Journal of Epidemiology & Community Health 2002; 56: 289-293.

Wasem J, Aidelsburger P, Krauth C: Wirtschaftliche Nutzeneffekte der Rehabilitation: Internationale Erfahrungen und erste Ergebnisse aus den Projekten der Reha-Forschungsverbünde. Forum für Gesundheitspolitik 1/2002: 6-11.

Buser K, Krauth C, Reuter G, Lenarz T: Therapie verpasst? Screening bei Neugeborenen soll Hörschäden früher erkennen. Deutsche Hebammen-Zeitschrift 2001: 873-875.

Hoopmann M, Reichle C, Krauth C, Schwartz FW, Walter U: Effekte eines Rückenschulprogramms der AOK Niedersachsen auf die Entwicklung der gesundheitsbezogenen Lebensqualität sowie der Arbeitsunfähigkeit. Das Gesundheitswesen 2001; 63: 176-182.

Buser K, Krauth C: Kosten und Outcomes eines Neugeborenen-Hörscreenings. Forschungsdesign einer gesundheitsökonomischen Studie. Zeitschrift für Audiologie 2000, Supplement III: 109-113.

Rieger J, Krauth C, Schwartz FW: Evaluation in der Patientenschulung. Symposium Medical Rheumatology 2000; 11: 18-19.

Wasem J, Krauth C, Greiner W, Hoopmann M, Jaskula E, Kerim-Sade C, Schweikert B: Empfehlungen zu gesundheitsökonomischen Methoden und Designs in Public Health. Public Health Forum 2000; 29: 7-10.

Krauth C, Weihs C, Lamprecht F, Kersting A, Schwartz FW: Indirekte Kosten und Zeitkosten in der ambulanten Rehabilitation von psychosomatisch erkrankten Müttern mit Kindern im Vorschulalter. Das Gesundheitswesen 2000; 62: 457-462.

Krauth C, Hoopmann M, Reichle C, Dörning H, Schwartz FW, Walter U: Ökonomische Evaluation eines Rückenschulprogramms. Public Health Forum 2000; 28: 23.

Albrecht M, Krauth C, Rieger J, Lamprecht F, Kersting A, Schwartz FW: Konzept zur gesundheitsökonomischen Evaluation kurz- und längerfristiger Kosten- und Wirksamkeitsparameter eines erweiterten ambulanten psychsomatischen Rehabilitationsprogramms. Das Gesundheitswesen 2000; 62: 156-16.

Albrecht M, Krauth C, Mühlig S, de Vries U, Petermann F, Schwartz FW: Struktur und Kosten von Patientenschulungen in der stationären pneumologischen Rehabilitation. Gesundheitsökonomie und Qualitätsmanagement 2000; 5: 141-148.

Seitz R, Wasem J, Krauth C: Ökonomische Evaluation der Rehabilitation: Die Perspektive der Rentenversicherungsträger. Zeitschrift für Gesundheitswissenschaften 2000; 8: 58-77.

Krauth C, Busse R, Smaczny C, Ullrich G, Wagner T, Weber J, Welte T: Kostenvergleichsanalyse der stationären und ambulanten Intervalltherapie bei erwachsenen Mukoviszidose-Patienten. Medizinische Klinik 1999; 94: 541-548.

Krauth C, Schwartz FW, Perleth M, Busse R, von der Schulenburg JM Graf: Zur Umsetzung ergebnisorientierter Vergütungselemente in der ambulanten Versorgung. Arbeit & Sozialpolitik 1998; 53 (11/12): 10-22.

Krauth C, Adam H: Wie wirtschaftlich sind die Rettungsdienste in Niedersachsen? Public Health Forum 1998; 6: 18.

Busse R, Wagner HP, Krauth C, Klein-Lange M, Schwartz FW: Sentinel practices in evaluating longer periods of care: quality of life and drug therapy of terminally ill persons. Journal of Epidemiology & Community Health 1998; 52: 56S-60S.

Krauth C, Schwartz FW: Gesundheitssystemforschung: Methodischer Goldstandard. Deutsches Ärzteblatt 1998; 95: B-650.

Krauth C, Schwartz FW: Kostenerstattungsprinzip und Ausgabenbegrenzung. Medizinische Klinik 1998; 93: 49-51.

Busse R, Krauth C, Wagner HP, Klein-Lange M, Schwartz FW: Hausärztliche Betreuung und Therapie von Finalkranken - eine Längsschnittstudie. Das Gesundheitswesen 1997; 59: 231-235.