Ronny Klawunn, M.Sc.

wissenschaftlicher Mitarbeiter

Forschungsschwerpunkt Patientenorientierung und Gesundheitsbildung

 

Telefon: +49 (0)511 532 8426
Fax: +49 (0)511 532 5347
Mail: Klawunn.Ronny@mh-hannover.de

 

Tätigkeitsprofil

Gesundheitskompetenz/ Health Literacy
Digitalisierung von Pflege
Projekt- und Wirkungsevaluation
Empirische Sozial- und Gesundheitsforschung, speziell qualitative Evaluations- und Implementationsforschung, Akzeptanzanalyse
Nicht-intendierte Handlungsfolgen in Gesundheitsinterventionen

 

Beruflicher Werdegang

Seit 6/2019
Wissenschaftlicher Mitarbeiter (Medizinische Hochschule Hannover, Institut für Epidemiologie, Sozialmedizin und Gesundheitssystemforschung)
Forschungsprojekt:
Pflegepraxiszentrum Hannover (PPZ)
Mobile Care Backup (MoCaB) – Verlässliche Unterstützung für pflegende Angehörige

12/2017–03/2019
Studentischer Mitarbeiter (Charité Universitätsmedizin Berlin/Medizinische Hochschule Brandenburg),
Forschungsprojekt: AdvanceGender

05/2017 –03/2018
Studentische Mitarbeiter (Robert Koch-Institut, Berlin)
Forschungsprojekt: HPV-Prävalenzstudie 2017/2018

07/2014 –09/2016
Studentischer Mitarbeiter (Max-Planck-Institut für ethnologische Forschung, Halle (Saale))
Assistenz der Abteilungsleitung


Akademische Ausbildung

10/2016 –02/2019
Master of Science in Public Health (Berlin School of Public Health, Charité Universitätsmedizin Berlin, Technische Universität Berlin, Alice Salomon Hochschule Berlin),
Titel der Abschlussarbeit: Theorizing the ‚unforeseen‘. Understanding unanticipated and unintended consequences in public health studies

09/2012 –12/2016
Bachelor of Arts in Ethnologie und Politikwissenschaft (Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg),
Titel der Abschlussarbeit: Repräsentation und Verflechtung von Körpern, Herkunft und Zugehörigkeit in genetischen Tests des Schweizer Unternehmens iGenea

 

Projekte

Pflegepraxiszentrum Hannover (PPZ)
Mitarbeit im Arbeitspaket Wirksamkeit innovativer Lösungen nachweisen

Mobile Care Backup (MoCaB) – Verlässliche Unterstützung für pflegende Angehörige
Mitarbeit im Arbeitspaket Akzeptanzanalyse und Evaluation