Prof. Dr. med. Dr. phil. Daniel Strech

Wissenschaftlicher Mitarbeiter

Institut für Geschichte, Ethik und Philosophie der Medizin

OE 5450

Medizinische Hochschule Hannover
Carl-Neuberg-Str. 1
D-30625 Hannover


E-Mail: daniel.strech@bihealth.de

 

Daniel Strech hat Medizin und Philosophie in Düsseldorf, Nantes und Montpellier studiert, in beiden Fächern promoviert und arbeitete für zwei Jahre als Arzt und Forscher in der Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie der Charité in Berlin. Anschließend war er als Postdoc-Stipendiat am DFG Graduiertenkolleg „Bioethik“ und als wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Universität Tübingen tätig. In 2007 forschte er für 4 Monate als DAAD-Stipendiat am Department of Bioethics an den National Institutes of Health (NIH) in den USA. Seit 2008 arbeitet er an der Medizinischen Hochschule Hannover (MHH) zunächst als W1 Juniorprofessor für „Medizinethik“ und von 2014-2018 als DFG geförderter W3 Heisenberg Professor für „Ethik und Governance in Forschung und Innovation“. In 2012/2013 vertrat er für 18 Monate den Lehrstuhl am Institut für Biomedizinische Ethik der Universität Zürich. Seit 2018 ist er Professor am QUEST – Center for Transforming Biomedical Research, Berlin Institute of Health (BIH), Charité – Universitätsmedizin Berlin. Dort leitet er die Arbeitsgruppe "Translational Bioethics".

Seine Forschung, Lehre und Beratung beschäftigt sich schwerpunktmäßig mit ethischen und regulatorischen Fragen in der medizinischen Forschung und im Bereich Public Health. Hierunter fallen u.a. ethische Herausforderungen in der klinischen Forschung, bei der Durchführung von Tierversuchen, bei Big Data Forschung, wie auch bei der Verteilung begrenzter Ressourcen oder bei der Qualitätsbewertung medizinischer Interventionen.

 

Weitergehende Informationen

 

Teammitglieder der AG Strech

 

Weitere Profile: Orcid ID, ResearchGate, Twitter