Dr. med. Tim Ripperger, PhD

Tim Ripperger/ Copyright: Kaiser, MHH

Personalisierte Genomik

JRG-Leitung

Medizinische Hochschule Hannover 
Institut für Humangenetik
OE 6300
Carl-Neuberg-Str. 1
D-30625 Hannover
 

Tel.: +49 511 532-4611

E-Mail


Lebenslauf (CV)

Tim Ripperger studierte Humanmedizin an der Medizinischen Hochschule Hannover (MHH). 2008 promovierte er mit einer experimentellen Arbeit zu epigenetischen Veränderungen bei Mantelzelllymphomen am Institut für Zell- und Molekularpathologie (Institutsleitung: Frau Prof. Dr. Brigitte Schlegelberger). Nach einem klinischen Jahr in der Abteilung für Kardiologie des Vinzenzkrankenhauses Hannover (Dr. Petra Wucherpfennig, Chefarzt PD Dr. Alois Hepp) hat er sich am Institut für Zell- und Molekularpathologie und am Institut für Humangenetik der MHH zum Facharzt für Humangenetik weitergebildet. Als Clinician Scientist ist er hier seit 2019 als Oberarzt tätig und insbesondere durch die genetische Beratung von Kindern und Erwachsenen mit Verdacht auf eine genetische Krebsdisposition an der Krankenversorgung beteiligt.
 
Neben seiner klinischen Weiterbildung promovierte Tim Ripperger an der Hannover Biomedical Research School im PhD-Studiengang Molecular Medicine mit einer molekularbiologischen Arbeit zum Transkriptionsfaktorkomplex GABP in der Gruppe von Frau Prof. Dr. rer. nat Doris Steinemann. Tim Ripperger leitet im Team Personalisierte Genomik, Teamleitung Prof. Dr. Thomas Illig, die Junior Research Group molecular and regulatory impact of gene variants (JRG MoRe). Gefördert durch die European Hematology Association (EHA) und das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) beschäftigt er sich hier insbesondere mit der funktionellen Charakterisierung von Genvarianten im Kontext familiärer Leukämien.

Tim Ripperger ist verheiratet und Vater von zwei Kindern.

 

Qualifikationen:

  • Staatsexamen Humanmedizin
  • Facharzt für Humangenetik

 

Mitgliedschaften:

  • Deutsche Gesellschaft für Humangenetik, GfH
  • Europäische Gesellschaft für Humangenetik, ESHG
  • European Hematology Association, EHA
  • Gesellschaft für Pädiatrische Hämatologie und Onkologie, GPOH
  • International Society of Pediatric Oncology, SIOP

 

Lehrtätigkeit:

  • Lehre in den Studiengängen Biomedizin und Humanmedizin der MHH.

 

Gutachtertätigkeit:

  • Annals of Hematolgy
  • BBA Gene Regulatory Mechanisms
  • Blood Advances
  • Clinical Genetics
  • European Journal of Medical Genetics
  • Haematologica
  • Journal of Pediatric Hematology and Oncology
  • Klinische Pädiatrie
  • Leukemia
  • Leukemia and Lymphoma
  • Medizinische Genetik
  • Molecular Genetics & Genomic Medicine
  • Pediatrics

 

Preise/Stipendien/Forschungsförderung:

  • BMBF Verbundprojekt, MyPred (2019-2021)
  • Clinical Scientist, Junge Akademie, MHH (2018-2021)
  • John Goldman Clinical Research Grant, EHA (2017-2019)
  • Niedersächsische Krebsgesellschaft (2016)
  • HiLF (Hochschul-interne Leistungsförderung, MHH, 2016-2017)
  • Posterpreis der Gesellschaft für Humangenetik (GfH), 2011
  • Our Common Future Fellowship, Volkswagen Stiftung, 2010
  • Stipendium der Hannover Biomedical Research School, PhD Programm Molecular Medicine, 2008-2010
  • Promotionspreis des  Tumorzentrums der MHH, 2008
  • Stipendiat der Studienstiftung des Deutschen Volkes, 2001-2005