Sarina Ravens, PhD

Sarina Ravens

Institut für Immunologie, OE 5240

I11-02-1110

Tel: 0511 532 9730

E-Mail: Ravens.Sarina@mh-hannover.de


Forschungsschwerpunkte

Im Gegensatz zu anderen Zellen unseres Körpers sind Immunzellen nicht statisch, sondern stehen in ständigem gegenseitigen Austausch, passen sich flexibel an ihre Umgebung an und reagieren auf Infektionserreger. Insbesondere αβ T-Zellen, γδ T-Zellen und B-Zellen zeichnen sich durch ihre individuellen Immunzellrezeptoren aus, welche zur Erkennung von Antigenen und nachfolgende Immunantworten essentiell sind. Obwohl sich einzelne T-Zellen/Subgruppen eindeutig durch ihre Immunzellrezeptoren unterscheiden, können sie sehr ähnliche funktionelle Phänotypen besitzen und sich gegenseitig komplementieren. Wir nehmen an, dass die Beteiligung und Effizienz jeweiliger T-Zellpopulationen in der Immunantwort sehr individuell sein kann und von unterschiedlichen Faktoren wie Alter, Umwelt und genetische Konstitution beeinflusst wird.
In unserer Arbeit erforschen wir die Entwicklung und funktionale Anpassung von humanen T-Zellen in der frühen Kindheit und Erwachsenen auf klonaler und molekularer Ebene. In enger Zusammenarbeit mit MHH-internen, aber auch externen Kooperationspartnern (z.B. aus Ghana) untersuchen und vergleichen wir die Komplexität der T-Zellrepertoires in Neugeborenen, gesunden und Malaria-erkrankten Kindern, oder immunsupprimierten Patienten. Wir verwenden komplexe Durchflusszytometrie, Hochdurchsatzsequenzierungstechnologien und bioinformatische Datenanalyse T-Zellrezeptoren und Genexpressionsmuster auf Einzelzellebene zu analysieren.


Sarina Ravens, PhD

Publikationen

Die Publikationen von Sarina Ravens, PhD, finden Sie hier

Publikationen

Mitarbeiter*innen

Hier stellen wir Ihnen die Mitarbeiter*innen der AG Ravens vor

Mitarbeiter*innen

Projekte

Forschungsschwerpunkte und Projekte der Arbeitsgruppe

Projekte