Natalie Weber

Dr. med.

Kontakt

Natalie Weber (geb. Mutig)

Tel:  +49 511 532 -2754

Fax: +49 511 532 -4296

Adresse: 30625 Hannover, Carl-Neuberg-Str.1

Büro: Gebäude J03, Block 01, Ebene 03, Raum 1330

Profil bei ResearchGate

 

 

 

Werdegang

  • seit 01/2020  Arbeitsgruppenleitung der Arbeitsgruppe „Funktionelle Charakterisierung und Maturierung nativer und von Stammzellen abgeleiteter Kardiomyozyten“
  • seit 10/2014  PhD Studium „Molekulare Medizin“, Hannover Biomedical Research School (HBRS), Medizinische Hochschule Hannover
  • 08/2014  Promotion zum Dr. med.
  • seit 07/2013  Wissenschaftliche Mitarbeiterin im Institut der Molekular- und Zellphysiologie der Medizinischen Hochschule Hannover
  • 05/2013  Ärztliche Approbation
  • 08/2009  Projektarbeit im Rahmen des StrucMed Programms, HBRS, am Institut der Molekular- und Zellphysiologie, Medizinische Hochschule Hannover
  • 2006-2013  Stipendiatin der Studienstiftung des Deutschen Volkes
  • 2006  Abiturreife am Goethegymnasium Hildesheim mit Hochschulreife

 

Aktuelle Forschungsschwerpunkte

  • Untersuchung funktioneller Effekte kardialer Myosin-Isoformen sowie der Myosin-Mutationen (Hypertrophe Kardiomyopathie) in humanen adulten, hPSC-KMs sowie in adulten Kardiomyozyten der Ratte.
  • Entwicklung der Maturierungsstrategien zu einem ventrikel-ähnlichen Phänotyp im hPSC-KM Zellmodell.
  • Untersuchung der molekularen Mechanismen des Myosin-Isoformen Wechsels im hPSC-KM Zellmodell.

 

Methoden

  • Präparation adulter intakter Kardiomyozyten der Ratte nach Langendorff-Technik sowie adulter humaner Kardiomyozyten aus humanen kardialen Resektionsgewebe mit Anlegen primärer Zellkultur.
  • Charakterisierung der elektrisch stimulierten Kontraktionen (Twitch) in intakten Kardiomyozyten mittels Analyse der Sarkomerlängenänderung und Zelllängenänderung (Edge Detektion, Contractility and Calcium Setup, IonOptix).
  • Charakterisierung intrazellulärer Calciumkinetik anhand photometrischer Fluoreszenzänderung (Fura-2 und Fluo-4; Contractility and Calcium Setup, IonOptix).
  • Korrelation zwischen funktioneller Zell-Charakteristik und Sarkomerprotein-Expression derselben Zelle durch neu entwickelte Einzelzellwiederfindungsmethode (Single Cell Mapping).
  • Immunofluoreszente Färbungen und proteinanalytische Verfahren der Sarkomer-Protein- und Calciumhandling-Protein Expressionen.

 

Fähigkeiten / Qualifikationen

  • Qualifikation für tierexperimentelle Arbeiten.

 

Betreuung

  • Betreuung von medizinischen Doktoranden/-innen und FWJtler/-innen

 

Lehre, Vorlesungen / Studentisches Praktikum / Seminare

  • Themen der durchgeführten Praktika für Human- und Zahnmediziner/-innen, Biologen/-innen: Muskel, Herz-/Kreislauf, Blut, Säure-Basen / Energieumsatz / Leistungsphysiologie.
  • Themen der durchgeführten Seminare für Human- und Zahnmediziner/-innen, Biologen/-innen: Muskel, Herz, Blut, Ohr, Hormone, ZNS, Nerv.

 

Kooperationspartner

  • Prof. U. Martin / Dr. R. Zweigerdt (LEBAO, MHH)
  • Prof. C. Wahl-Schott / Prof. E. Ponimaskin (Institut für Neurophysiologie, MHH)
  • Prof. A. Haverich (HTTG, MHH)
  • Prof. T. Thum (IMTTS, MHH)
  • Prof. K. C: Wollert (Molekulare und Translationale Kardiologie, MHH)
  • Prof. Silke Rickert-Sperling (Max Delbrück Center, Berlin)