Finanzen im Studium

/O/ 

Es gibt unterschiedliche Wege, das Studium zu finanzieren - Ersparnisse, Stipendien, Arbeit, usw. Ihre Finanzierungsmöglichkeiten können sich auch abhängig von Ihrem Herkunftsland und Visum/Aufenthaltsrecht unterscheiden.

Hier wollen wir die wichtigsten Fälle eingehen, beginnend mit dem Erstankunft nach Deutschland und dann geht es zu weiteren Möglichkeiten vor Ort. 

/O/

Finanzierungsmöglichkeiten fürs Visum

/O/ 

Um ein Visum zum Studiumszweck zu bekommen und danach Aufenthaltstitel zu verlängern, muss man genügend Geld im Voraus nachweisen können. Das Geld soll für die Dauer des geplanten Aufenthalts in Deutschland anfallenden Kosten abdecken und beträgt Stand 2021 mindestens 861 € pro Monat (jährlich 10.332 €).

Soll das Studium mehr als 1 Jahr Regelstudienzeit dauern, steigt die Summe entsprechend. Typisherweise hat man natürlich nicht das Geld für 3-5 Jahre parat. In diesem Fall wird die Summe als limitierender Faktor für die Dauer des jeweiligen Aufenthaltstitels und man muss z.B. alle 6/9/12/15/... Monate einen neuen Aufenthaltstitel vor Ort beeintragen. Leider fallen jedes mal die Bearbeitungsgebühren bis ca. 100 Euro jedes mal hinzu, sodass es empfielt sich, für möglichst langen Zeitraum die Kosten nachzuweisen. 

Bei Fragen lohnt es sich die deutsche Botschaft in Ihrem Land, bzw. Ausländerbüro der Stadt, wo Sie in Deutschland studieren und wohnen wollen, zu kontaktieren.

/O/

Wege, um Geld fürs Visum nachzuweisen

Finanzierungsmöglichkeiten während dem Studium

Stipendien