Arbeitsgruppe Dr. rer. nat. Norman Woller / Prof. Dr. med Heiner Wedemeyer

    
Entzündungen der Leber können zu Leberzirrhose und Leberzellkrebs führen und stellen damit ein sehr großes Gesundheitsproblem in Deutschland dar. Mindestens eine halbe Million Menschen sind von einer chronischen Virushepatitis in Deutschland betroffen. Darüber hinaus haben mehr als 15 % der Bevölkerung eine Fettleber, die in vielen Fällen zu einer Leberzirrhose führt. Knapp 10.000 Menschen sterben jedes Jahr in Deutschland an einem Lebertumor.

Bei der Virushepatitis spielt das Immunsystem bei der Eliminierung des Virus eine zentrale Rolle. Verläuft die Infektion chronisch gelingt es spezialisierten Lymphozyten nicht, das Virus gänzlich aus dem Körper zu entfernen. Es kommt zu Erschöpfungszuständen bei diesen Immunzellen. Chronische Infektionen begünstigen die Entwicklung einer zirrhotischen Leber, die wiederum oftmals zu Leberzellkrebs (hepatozelluläres Karzinom, HCC) führt.  Das Verstehen der Kausalitätskette aus akuter Infektion, chronischer Infektion, Leberzirrhose und Leberkrebs ist die Grundlage für die Entwicklung neuer Möglichkeiten zur Prävention und einer frühzeitigen Intervention.

Unsere Arbeitsgruppe beschäftigt sich mit Grundlagen der hepatischen Entzündungsreaktion, sowie der Immunkontrolle von Virusinfektionen und hepatozellulären Karzinomen in der Leber. T Lymphozyten als Komponente des adaptiven Immunsystems sind entscheidend für den klinischen Ausgang der Entzündungsreaktion. Sie sind in der Lage, virusinfizierte Zellen als auch Tumorzellen hochspezifisch abzutöten und damit den pathologischen Prozess aufzuhalten oder gar zu unterbinden. Ein Schwerpunkt unserer Gruppe ist die Untersuchung dieser Lymphozytenpopulation im Zusammenhang mit hepatologischen Erkrankungen. Weiterhin untersuchen wir im Besonderen die Bedeutung von Interferon-Antworten im Kontext von viralen Leberentzündungen und Karzinomen. Besondere Schwerpunkte stellen für unsere Arbeitsgruppe die Hepatitis D und das hepatozelluläre Karzinom dar, für die wir weltweit einmalige Kohorten und Therapiestudien aufgebaut haben. 

Forschungsprojekte

  • Phänotypische und funktionelle Untersuchung von CD8 T Zell Immunreaktionen bei HCV und HDV Infektionen, sowie hepatozellulären Karzinomen.
  • Etablierung neuer Konzepte zur Analyse Tumor-spezifischer Immunreaktionen
  • Determinanten der Immunkontrolle der Hepatitis D
  • Langzeiteffekte auf HCV-spezifische und heterologe Immunantworten nach Ausheilung einer Hepatitis C
  • Diagnostik von Immunreaktionen bei Immuntherapie von hepatobiliären Tumoren.

   

   

Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter

In den folgenden Aufklappksästen finden Sie eine Übersicht unserer Mitarbeiterinnen und Mirarbeiter. Bei weiteren Fragen zu unserem Team können Sie sich jederzeit an uns wenden.