Praxisklinische dermatoonkologische Betreuung

In der praxisklinischen Betreuung des Hauttumorzentrums werden Hautkrebspatienten mit neuesten Therapieverfahren behandelt. Es stehen Therapieschemata im Rahmen aktueller nationaler wie internationaler klinischer Studien zur Verfügung.
Praxisklinisch werden folgende Arten von onkologischen Behandlungen durchgeführt:

 

Tagesablauf

Der Tagesablauf beginnt nach Eintreffen der Patienten gegen 08:30 Uhr. Zunächst verschafft sich der Arzt einen Eindruck über das aktuelle Befinden des Patienten, Details der Therapie werden besprochen. Falls Blutwerte benötigt werden und die Blutwerte nicht mitgebracht wurden bzw. diese aktualisiert werden müssen, wird Blut abgenommen.
Bei den Patienten, die eine Chemotherapie oder intravenöse Immuntherapie (Hochdosis-Interferon-Therapie, Checkpoint-Inhibitoren wie Ipilimumab oder PD-1 Blocker) erhalten, werden venöse Zugänge (Braunülen) gelegt und die Infusionen angeschlossen. Die Bedarfsmedikation wird ausgegeben.

Über den gesamten Tag sind ein Arzt sowie die Pflegekräfte anwesend, die den regelrechten Ablauf der verschiedenen Behandlungen überwachen. An diese MitarbeiterInnen können Sie sich jederzeit bei Problemen wenden. Wenn die Therapie vorüber ist, meist gegen 14:00 Uhr, werden die PatientInnen, nachdem sich der Arzt einen Eindruck über das Befinden gemacht hat, entlassen.

 

Onkologische Pflegeberatung

Beratung und Information für Patienten und Zugehörige vor, während und nach der Therapie erfolgt durch eine Fachkraft für Onkologische Pflege/Palliative Care.

Weiter Informationen hier: Onkologische Pflegeberatung im Haut-Tumor-Zentrum.

 

Terminvereinbarung