Neurophysiologie

Leffler

Mittels der Patch-Clamp-Technik bearbeiten wir elektrophysiologische und pharmakologische Fragestellungen auf Ionenkanal-Ebene.

Die Arbeit unserer Gruppe hat signifikant dazu beigetragen, Erkenntnisse über molekulare Mechanismen der Allgemein- und Lokalanästhesie zu gewinnen. Das hat zur Generierung von intellektuellem Eigentum im Bereich der Pharmakotherapie von Arrhythmien und chronischen Schmerzen geführt.

Im Vordergrund unseres Forschungsinteresses stehen die Weiter- und Neuentwicklung von Substanzen mit einem definierten und möglicherweise für bestimmte Erkrankungen therapeutisch viel versprechenden, molekularen Wirkprofil sowie die Charakterisierung von Mutanten hinsichtlich ihrer pharmakologischen Empfindlichkeit.

 


Projekte

Kooperationen

  • Unsere Projekte werden in enger Kooperation mit der Abteilung für Neurologie und Klinische Neurophysiologie der MHH, dem Zentrum für Systemische Neurowissenschaften, sowie in Teilprojekten mit der Abteilung Zelluläre Chemie der MHH und der Abteilung für Thorax-, Herz-  und Gefäßchirurgie der MHH durchgeführt. In  Kooperation mit der Universität Dundee und Universität Liverpool ist die Anwendung der von uns entwickelten Glycin-Rezeptor-Agonisten als Analgetika patentiert worden

Kontakt

Prof. Dr. med. Andreas Leffler
Leiter Fachbereich Forschung

☎ +49 (0)511-532 3484
Leffler.Andreas@mh-hannover.de