Herzlich willkommen auf den Seiten unseres Simulationszentrums

Herzlich willkommen auf der Internetpräsenz unseres Simulationszentrums, dem Simulatorium.

Wir veranstalten in unserem Zentrum alle praktischen Kurse auf den Lehr-Modulen "Notfallmedizin" und "Anästhesiologie" und schulen jährlich 320 Studierende. Unsere strukturierten und zertifizierten Kurse der American Heart Association für die eigenen Mitarbeiter und für externe Partner werden hier angeboten. Im Rahmen unser täglichen Arbieten in Risikobereichen schulen wir etwa 100 Mitarbeiter regelmäßig in Maßnahmen der Notfallversorgung bei Kindern un Erwachsenen. Im Simulatorium finden zudem alle unsere sechs themenorientierte Kurse aus unserem HAINS Safety Kursportfolio statt. Diese Kurse sind Teil der Fort- und Weiterbildung unserer eigenen Mitarbeiter, wir bieten alle unsere Kursformate jedoch auch für externe Interessenten an.

Wenn Sie Interesse an unserer Abeit haben, finden Sie auf den folgenden Seiten alle Relevanten Informationen zu Kursinhalten und Buchungsmöglichkeiten.

Sprechen Sie uns gerne an, wenn Sie weitere Fragen haben.

Dr. med. Markus Flentje, DESA

Dr. med. Hendrik Eismann

für das gesamte Team des Simulationszentrums


Unsere Kursangebote

Aktuelles aus dem Simulationszentrum

HAINS MH (Maligne Hyperthermie Simulation)

Am 07. März 2020 wird ein Zusammenarbeit mit der Firma Norgine wieder ein ganztägiger Simulationskurs zum Thema Maligne Hyperthermie stattfinden. Bei Interesse an dem Kurs finden Sie weitere Informationen im Flyer.


Studentischer Wahlpflichtkurs „Schwierige Entscheidungen“ wieder voller Erfolg

Traditionell fand Ende September die „HAINS Woche“ statt. Unter dem Motto „Schwierige Entscheidungen“ begrüßten Dr. Vanessa Rigterink und Dr. Christoph Noll aus der Klinik für Anästhesiologie und Intensivmedizin 14 hochmotivierte Studierende aus dem 5. Studienjahr zu Ihrer „besten Woche im Studium“ (O-Ton der Teilnehmer). In der abwechslungsreichen Woche mussten die Teilnehmer Referate zu vorgegebenen Themen präsentieren, durften bei einer Narkoseeinleitung im OP hospitieren und konnten die erlernten Fähigkeiten in verschiedensten Simulations-Szenarien anwenden. Abgerundet wurde die Woche durch Besuche bei der Seelsorge der MHH und in der Anatomie, wo die Anlage von Thoraxdrainagen und die Koniotomie an Körperspendern praktisch geübt werden konnte. Ein spezielles Thema war auch das Atemwegsmanagement, welches am Dienstag an Atemwegsphantomen mit normalem Atemweg trainiert wurde. Das Highlight war dann am Freitag bei der Übung an Phantomen mit verschiedensten Pathologien am Atemweg. Das Wahlfach war wieder ein voller Erfolg und wurde von den Teilnehmern sehr gut evaluiert. Wir freuen uns bereits auf die Wahlfachwoche im nächsten Jahr (bereits ausgebucht). Vielen Dank an die fleissigen Helfer, die diese Woche zu diesem großen Erfolg gemacht haben!


Neues studentisches Wahlpflichtfach – Geburtshilfliche und Anästhesiologische Notfälle im interdisziplinären Team

In der Woche vom 16. bis zum 20. September fand der Pilotkurs unseres neuen studentischen Wahlpflichtfachs statt. Unter der Leitung von PD Cordula Schippert (Gynäkologie) und Lion Sieg (Anästhesiologie) absolvierten Studenten ab dem 3 Studienjahr praktische Hospitation im OP bzw. im Kreißsaal und trainierten in Simulationsszenarien und an Skill-Stations. Auch wurden Lerneinheiten durch die Kollegen der Neonatologie und das Hebammen-Team des Kreißsaals angeboten. Der Kurs fand im Simulationszentrum der Anästhesiologie sowie im SkillsLab der MHH statt. Ziel war das Training von Notfällen in der Geburtshilfe aus der Perspektive eines interdisziplinäre Teams. 

Vielen Dank an alle die uns im Rahmen der Wahlpflichtwoche tatkräftig Unterstützt haben.

Wir haben uns über das durchweg positive Feedback sehr gefreut. Und sind gespannt auf den Folgekurs welcher bereits ausgebucht ist.


AHA International Training Center

Am 14. Mai, war Glenn Vanden Houten, Regional Director der American Heart Association für Europa und Afrika, zu Besuch im Simulationszentrum der Klinik Anästhesiologie und Intensivmedizin der MHH. 
Ziel des Besuches war die Besichtigung des AHA-Trainingszentrums der Abteilung. Herr Vanden Houten zeigte sich sehr zufrieden mit den strukturellen Voraussetzungen des Zentrums und der Durchführung der Kurse. 
Des Weiteren berichtete er von der steigenden Anzahl an Trainingszentren (ITC) in Europa. Gemeinsam mit Lion Sieg und Hendrik Eismann wurden zukünftige Projekte besprochen, die insbesondere die Erstellung von deutschsprachigem Lehrmaterial und Maßnahmen der Qualitätssicherung betreffen.

Vielen Dank für den Besuch.

Hope we’ll see you soon again.

Dein AHA-Team der Klinik für Anästhesiologie und Intensivmedizin der MHH