Allergologie

Leitung: OÄ Prof. Dr. Bettina Wedi; OÄ Dr. Dorothea Wieczorek; Direktor Univ.-Prof. Dr. Alexander Kapp


Krankheitsbilder:

  • Heuschnupfen (allergische Rhinitis) und allergisches Asthma bronchiale
  • Alle Urtikariaformen (Nesselsucht)
  • Angioödeme (Quinckeödem)
    Hereditäres Angioödem
  • Anaphylaxie (allergische Schockzustände, unklare Bewusstlosigkeit)
  • Insektengiftallergien
  • Latex- oder Naturgummiallergie
  • Pseudoallergische Reaktionen
  • Kontaktekzeme
  • Unverträglichkeit von Implantaten, Dentalmaterialien und Farbstoffen

 

Besondere Therapieverfahren:

  • Ultra-Rush Immuntherapie (zwei bis drei Tage) bei Insektengiftallergien (stationär)
  • Insektenstichprovokation mit lebenden Bienen und Wespen (teilstationär)
  • Immuntherapie mit Inhalationsallergenen: Einleitungs- und Fortsetzungsbehandlung (ambulant )
  • Qualifizierte Beratung zu Vorbeuge- und Schutzmaßnahmen bei Kontaktallergien, Ekzemen und Irritation der Haut
  • Qualifizierte Beratung bei beruflich erworbenen Allergien

Weitere Informationen siehe "Diagnostische Verfahren in der Allergologie"


Anmeldung

Die Behandlung erfolgt nur nach Terminvereinbarung:
Tel.: 0511 532-7650
Fax: 0511 532-18850