Zentrum für Seltene Erkrankungen

Zentrum für Blasenbildende Autoimmunerkrankungen der Haut

Das Zentrum für Seltene Erkrankungen (ZSE) der MHH soll Anlaufstelle für betroffene Menschen, ihre Angehörigen und betreuenden Ärzte sein. Durch die Bildung dieses Netzwerkes und den interdisziplinären Austausch soll eine ganzheitliche, auf dem neuesten Stand der Wissenschaft basierende Versorgung garantiert werden. Die Säulen des Zentrums bilden Kliniken und Institute, welche sich zu spezialisierten Einzelzentren zusammengeschlossen haben.Das Zentrum für Seltene Erkrankungen (ZSE) der MHH soll Anlaufstelle für betroffene Menschen, ihre Angehörigen und betreuenden Ärzte sein. Durch die Bildung dieses Netzwerkes und den interdisziplinären Austausch soll eine ganzheitliche, auf dem neuesten Stand der Wissenschaft basierende Versorgung garantiert werden. Die Säulen des Zentrums bilden Kliniken und Institute, welche sich zu spezialisierten Einzelzentren zusammengeschlossen haben.

Die Haut ist das größte Organ des menschlichen Körpers und anders als die meisten anderen Organe äußerlich sichtbar. Erkrankungen der Haut sind ebenfalls häufig nicht zu übersehen und schon allein deshalb besonders belastend für die Betroffenen. Das klinische Bild ist jedoch sehr variabel, so wie auch die Ursachen. Im Zentrum für Seltene Erkrankungen sind daher nebenstehende Einzelzentren etabliert, um betroffenen Patienten zu einer Diagnose und darauf folgenden erfolgversprechenden Therapie zu verhelfen.

Falls bei Ihnen bereits die Diagnose einer seltenen Hauterkrankung gestellt wurde, stellt unser ärztliches Beratungsteam gerne für Sie den Kontakt zu dem entsprechenden Zentrum her.