Über Prof. Dr. med. M. P. Manns

    
Professor Michael P. Manns ist seit 1991 Direktor der Klinik für Gastroenterologie, Hepatologie und Endokrinologie der Medizinischen Hochschule Hannover, seit Oktober 2015 Klinischer Direktor des Helmholtz-Zentrums für Infektionsforschung (HZI), Braunschweig, und seit Dezember 2015 Gründungsdireketor des Centre for Individualised Infection Medicine (CIIM), Hannover. Sein Studium der Humanmedizin absolvierte er an der Universität Wien und der Johannes-Gutenberg-Universität Mainz.

Seine Expertise liegt in den Forschungsgebieten der entzündlichen, viralen und autoimmunen Lebererkrankungen, entzündlichen Darmerkrankungen, des Hepatozellulären Karzinoms und der Gastrointestinalen Onkologie. Auch die Gebiete der Regenerativen Medizin, Hepatozytentransplantation, der Mukosalen Immunologie und der Klinischen Pharmakologie zählen zu seinen Forschungsgebieten.

Professor Manns ist Gründer und Vorsitzender des Kompetenznetz Hepatitis „Hep-Net“, Vorstandsvorsitzender der Deutschen Leberstiftung und Sprecher des Sonderforschungsbereichs (SFB) 738 „Optimierung konventioneller und innovativer Transplantate“. Michael Manns war 2006 Präsident der Deutschen Gesellschaft für Verdauungs- und Stoffwechselkrankheiten (DGVS), 2013 Präsident der German Association for the Study of the Liver (GASL), 2013/2014 Vorsitzender der Deutschen Gesellschaft für Innere Medizin (DGIM) und ist von 2016 bis 2017 Präsident der United European Gastroenterology (UEG). Seit 2015 ist Prof. Manns außerdem Mitglied im Scientific Panel for Health (SPH) der Europäischen Kommission.

   

Forschungsgebiete

   

Kontakt

Univ.-Prof. Dr. med. Michael P. Manns

Klinik für Gastroenterologie, Hepatologie und Endokrinologie
Medizinische Hochschule Hannover
Carl-Neuberg-Str. 1
30625 Hannover

Telefon +49 511 532-3305
Fax +49 511 532-4896

Manns.Michael@mh-hannover.de

   

Weitere Informationen

Für Interviewanfragen und weitere Informationen zu Professor Manns wenden Sie sich bitte jederzeit an Frau Nadin Süling in unserem Sekretariat:

Telefon: +49 511 532-3305

Oder nutzen Sie einen der folgenden Links.

   

© whyframeshot - stock.adobe.com
© whyframeshot - stock.adobe.com