Radionuklid-Therapie
Jetzt Termin vereinbaren

Die gezielte Therapie mit offenen radioaktiven Substanzen ist hochwirksam und ein zentraler Baustein des Fachgebietes Nuklearmedizin.

Nach über 2-jähriger Umbauphase wurde Mitte 2013 der Betrieb auf der Radionuklid-Therapiestation (Station 75) der MHH wieder aufgenommen. Somit steht aktuell eine hochmoderne Einheit für nuklearmedizinische Behandlungen auf neuestem Stand der Technik zur Verfügung.

 

Basierend auf einer jahrzentelangen Erfahrung und auf Pionierarbeit in diesem Bereich werden

gutartige und bösartige Schilddrüsenerkrankungen mit sicherer und transparenter Indikationsstellung erfolgreich behandelt.

 

Das interdisziplinäre, eng vernetzte Umfeld der MHH wird auch genutzt, um neuartige Therapien wie

die Peptid-Rezeptor-Radiotherapie (PRRT),

die PSMA-Liganden-Therapie,

die selektive interne Radiotherapie (SIRT) zu etablieren und gezielt einzusetzen.