Krankenschwester mit Kleinkind auf dem Arm
Hämatologie und Gerinnung

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua.

 

 

   

   

Pädiatrische Hämatologie

   
Hämatologie ist ein wesentlicher Schwerpunkt unserer Arbeit. Wir kümmern und um Diagnostik und Behandlung sämtlicher hämatologischer Erkrankungen wie z.B. der Sichelzellerkrankung, den Thalassämien, den Erythrozyten-Membrandefekten, den Emzymopathien (G6PDH Mangel und andere), den autoimmunhämolytischen Anämien, dem hämolytisch-urämischen Syndrom, der Diamond Blackfan Anämie, der Fanconi Anämie, der Dyskeratosis kongenita, dem Shwachman Diamond Syndrom, den hereditären Thrombozytopenien, den Immunthrombozytopenien und den erworbenen und angeborenen Neutropenieformen.

   

Ansprechpartner für die Hämatologie

   

Ansprechpartner Dr. Claudia Bettoni
Dr. Annette Sander
Prof. Dr. Martin Stanulla
Prof. Dr. Christian Kratz

 

   

   

© whyframeshot - stock.adobe.com
© whyframeshot - stock.adobe.com

   

Pädiatrische Gerinnung

   
Hämophiliezentrum Hannover

Unter dem Dach der Pädiatrischen und Internistischen Hämatologie und Onkologie ist an der Medizinischen Hochschule mit dem Hämophiliezentrum Hannover eine der größten interdiziplinären Einheiten Deutschlands (Comprehensive Care Center) angesiedelt. Unter ganzheitlichen Gesichtspunkten behandeln wir Kinder, Jugendliche und Erwachsene mit Hämophilie und anderen Bluterkrankheiten, wie dem von Willebrand-Syndrom,  andere Faktoren-Mangel-Erkrankungen und Thrombozytopathien (Morbus Glanzmann, Bernard-Soulier-Syndrom und andere). Die Therapie erfolgt interdisziplinär mit  Orthopäden, Physiotherapeuten, Spezialisten für Hepatitis und HIV (für ältere Hämophiliepatienten), HNO- und Zahnärzten, sowie Gynäkologen.  Wir führen in unserer Klinik zahlreiche wissenschaftliche Studien durch und nehmen an nationalen und internationalen Studien teil.
   

Gerinnungsambulanz

Ein Schwerpunkt unserer Gerinnungsambulanz stellt die präoperative Diagnostik von Blutgerinnungsstörungen wie: Faktoren-Mangel (z.B. Hämophilie A oder B, Faktor II, V, VII, X, XI, XIII),  von Willebrand-Syndrom, Thrombozytenfunktionsstörungen dar.
Wir betreuen die Patienten, je nach geplanter Operation, interdisziplinär zusammen mit den chirurgischen Kollegen (HNO, Zahnklinik, Kinderchirurgie, Urologie, Augenheilkunde, usw.), erstellen einen Behandlungsplan und überwachen den postoperativen Verlauf. Aufgrund der langjährigen Zusammenarbeit verfügen die Chirurgischen Kollegen über Erfahrungen mit Operationen von Kindern mit Gerinnungsstörungen. Mit der Blutbank vor Ort können rund um die Uhr Gerinnungspräparate zur Verfügung gestellt werden.

Im Rahmen verschiedener Erkrankungen (Herz-Erkrankung, onkologische Erkankung, Sepsis, Leber- und Nierenerkrankungen, Trauma)  kann es zur sekundären Entwicklung von Gerinnungsstörungen (z.B. von Willebrand-Syndrom, Thromboyztenfunktionsstörung, Dissiminierte intravasele Gerinnung, ect) kommen. In einer interdisziplinären Zusammenarbeit mit den Kardiologen, Onkologen, Nephrologen und Intensivmedizinern erfolgt die Diagnostik und Therapie.

Sie finden bei uns die größte Behandlungseinrichtung in Niedersachsen für Kinder und Jugendliche mit Thrombosen, Embolien und Schlaganfällen. Neben der Therapie akuter Thrombosen, stellt die Prophylaxe ein wichtiges Behandlungsziel dar. Hierdurch soll das Auftreten erneuter thrombotischer Ereignisse verhindert werden. Gemeinsam mit den Familien planen wir die weitere Rehabilitation und Integration des Patienten in sein soziales Umfeld.
   

Unsere Stärke

Mit der pädiatrischen Notaufnahme und der Kinderklinik der MHH im Rücken sowie dem onkologischen Hintergrunddienst und dem zusammen mit den internistischen Kollegen betriebenem Notfallhandy können wir eine rundum die Uhr Betreuung sicherstellen. Das Netzwerk von Kooperationen mit  verschiedenen Fachrichtungen der MHH stellt eine gute Betreuung auch in schwierigen Situationen sicher.

   

Ansprechpartner für die Gerinnung

   

Ansprechpartner Dr. Ivonne Wieland
Prof. Dr. Karl-Walter Sykora
Assistentin Nicole Sieveritz

 

   

Kontaktdaten

   

Telefon +49 511 532-9222 (Gerinnungsambulanz für Kinder)
   
+49 511 532-4147 (Gerinnungsambulanz für Erwachsene)