Dr. rer. nat. Lutz Wiehlmann

studierte Biochemie an der Universität Hannover. Er promovierte an der MHH in der Klinischen Forschergruppe "Molekulare Pathophysiologie der Mukoviszidose". 
Der Schwerpunkt seiner Forschung liegt in der Populationsstruktur und Virulenzmodulation von Pseudomonas aeruginosa, der schwer therapierbare akute und chronische Infektionen verursachen kann.

 

Kontakt: