Schlaflabor

Besteht bei Kindern der Verdacht auf eine Schlaf-assoziierte Störung der Atemregulation (z.B. Atempausen oder Schnarchgeräusche), sollte eine Untersuchung im Schlaflabor erfolgen. Dabei werden verschiedene Parameter der Atmung, des Kreislaufes und der Hirntätigkeit im Schlaf über mehrere Stunden aufgezeichnet. Nach telefonischer Anmeldung wird hierzu das Kind auf der Station 61B stationär aufgenommen - die Durchführung des Schlaflabors findet nur am Samstag und Sonntag statt. Zur Schlafenszeit des Kindes erfolgt dann im Schlaflabor für eine Nacht die Aufzeichnung der entsprechenden Messwerte. Eine Begleitperson kann mit aufgenommen werden. Kuscheltiere sind willkommen. In Anlehnung an das Ergebnis der Untersuchung werden dann weitere diagnostische Maßnahmen bzw. therapeutische Maßnahmen veranlasst.

 

Sprechstunde:

Montag - Freitag: 07:00-15:00

 
A
nmeldung:

Die Ambulanz stellt sich vor

Ambulanzschwester
 

Stefanie Ramm

 

 

 

Ambulanzteam

Wichtige Informationen