Skyra (MRT)

Magnetresonanztomographie in der Psychiatrie

Die Struktur und Funktion von Gewebe und Organen kann mit Hilfe dieser Technik präzise dargestellt werden. Zusätzlich sind durch funktionelle Aufnahmen Rückschlüsse auf Gehirnaktivität und kognitive Prozesse und somit auf die Arbeitsweise des Gehirns möglich.

Im Bereich der Grundlagenforschung werden verschiedene Messsequenzen und Untersuchungsparadigmen eingesetzt, um neue Erkenntnisse über die Funktionsweise des menschlichen Gehirns zu erlangen. Erkrankungen wie z.B. Demenz, Autismus, Schizophrenie aber auch Pädophilie und deren Ursachen sollen so zukünftig besser verstanden und Therapieoptionen optimiert werden.

Das vom BMBF geförderte Forschungsprojekt „Nemup“ untersucht unter der Leitung von Prof. Dr. Tillmann Krüger Probanden mit dem Ziel, die neurobiologischen Grundlagen von Pädophilie und sexuellem Kindesmissbrauch besser zu verstehen. Weitere Projekte sind im Bereich der affektiven Neurowissenschaften lokalisiert und beschäftigen sich u.a. mit Emotions- und Verhaltensregulation durch Psychopharmaka und psychotherapeutischse Interventionen.

 

zurück