Die Qualität unserer Patientenbehandlung liegt uns sehr am Herzen

Zertifizierungen

DIN EN ISO 9001:2015 Zertifizierung 

Unsere Klinik ist nach DIN EN ISO 9001:2015 von der TÜV NORD CERT GmbH zertifizerit. Diese stellt höchste Anforderungen an die Prozesse und legt einen hohen Wert auf die Qualität der Krankenversorgung sowie auf die Zusammenarbeit mit externen und internen Partnern. Wir bauen unser Qualitätsmanagement kontinuierlich aus, um die Anforderungen unserer Patienten stets auf hohen Niveau erfüllen zu können. Regelmäßige interne und externe Audits stellen die Erfüllung dieser Standards sicher.


Zertifizierung als Perinatalzentrum Level 1

Die Kinderchirurgie der MHH ist Teil des Perinatalzentrums Level 1.

Das Perinatalzentrum der MHH wurde 2016 erstmals erfolgreich nach Perizert® zertifiziert. Damit ist es deutschlandweit von mehr als 150 Perinatalzentren das neunte, das sich diesem Qualifikationsprozess unterzogen hat. Im Jahr 2019 wurde die Zertifizierung nach Perizert® erneut erfolgreich absolviert.

Die Auszeichnung ist die einzige fachspezifische Zertifizierung, die von den Fachverbänden wie der Deutschen Gesellschaft für Gynäkologie und Geburtshilfe (DGGG), der Deutschen Gesellschaft für Perinatale Medizin (DGPM) und der Deutschen Gesellschaft für Pränatal- und Geburtsmedizin (DGPGM) gemeinsam unterstützt wird. Eltern erhalten so den Nachweis über strukturierte Behandlungsabläufe bei einem hohen Grad der Spezialisierung auf Früh- und Risikogeburten, insbesondere an der Schnittstelle zwischen der Geburtshilfe und der neonatologischen Intensivmedizin. 

Die Behandlungsergebnisse der Frühgeborenen mit einem Geburtsgewicht < 1500 g am Perinatalzentrum der Medizinischen Hochschule Hannover finden Sie unter https://perinatalzentren.org.


Referenznetzwerk ERNICA

Das europäische Netzwerk ERNICA (European Reference Network for Rare Inherited Congenital Anomalies ist ein Zusammenschluss von mehr als 30 europäischen Kliniken. Das Netzwerk wurde auf Initiative der Europäischen Union im Jahr 2017 gegründet und ist fokussiert auf angeborene Fehlbildungen des Magen-Darmtrakts, der Speiseröhre, des Zwerchfells und der Bauchwand. Die Kinderchirurgie der MHH fungiert als Co-Coordinator für Fehlbildungen der Speiseröhre.


Referenznetzwerk Rare Liver

Das europäische Referenznetzwerk Rare Liver hat zum Ziel, die Behandlungsergebnisse von Kindern mit seltenen Lebererkrankungen auf europäischer Ebene zu verbessern. Die MHH ist in diesem Netzwerk seit 2017 fest etabliert und hat besondere Koordinationsaufgaben und Forschungsprojekte für den Bereich Gallengangatresie.


Kinderonkologisches Zentrum

Das Kinderonkologische Zentrum Hannover unter der Leitung von Prof. Christian Kratz von der Pädiatrischen Onkologie der MHH ist seit 2016 durch die Deutsche Krebsgesellschaft e.V. zertifiziert. Die Kinderchirurgie ist wesentlicher Bestandteil dieses Zentrums und für die operative Versorgung von Kindern und Jugendlichen mit Tumorerkrankungen zuständig. 


Esophageal Atresia Best Cert KEKS

Die Selbsthilfeorganisation für Speiseröhrenerkrankungen KEKS e.V. zertifizierte die MHH-Kinderchirurgie. Das Audit wurde im Januar 2022 durchlaufen und weist die MHH als Kompetenz-Zentrum für Kinder und Jugendliche mit Ösophagusatresie aus.


Ausbildungszentrum Kinderurologie

Gemeinsam mit der Klinik für Kinderchirurgie und Kinderurologie der Kinderklinik Bult ist die MHH von der ESPU (European Society for Paediatric Urology) als Ausbildungszentrum für Kinderurologie zertifiziert. Im Jahr 2022 haben erstmals zwei Kinderurologen aus unseren Zentrum diese zertifizierte Ausbildung abgeschlossen.


Zentrum für Seltene Erkrankungen MHH

Im Rahmen des Zentrums für Seltene Erkrankungen der MHH hat die Kinderchirurgie das Zentrum für Ösophagusatresie etabliert. In diesem sind zahlreiche Abteilungen der MHH zusammengeführt, um die optimale Behandlung von Ösophagusatresiepatienten zu erreichen.