Copyright: sdecoret - stock.adobe.com

   

Einzelzentrum: Seltene syndromale Erkrankungen

    
Das im Institut für Humangenetik (Direktorin: Prof. Dr. med. Schlegelberger) angesiedelte Zentrum für Seltene syndromale Erkrankungen befasst sich mit der Diagnosestellung syndromaler Erkrankungen. Bei einem Syndrom handelt es sich um eine nicht zufällige Kombination von Einzelsymptomen. Syndrome können erblich oder nicht erblich sein und sich sowohl im Kindesalter als auch im Erwachsenenalter manifestieren.

  

Kompetenzen des Einzelzentrums:

  • Genetische Beratung
  • Erstellung eines Stammbaums
  • Klinisch-genetische Untersuchung
  • Molekulargenetische Untersuchungen
  • Molekularzytogenetische Untersuchungen
  • Zytogenetische Untersuchungen
  • Entwicklung von Leitlinien
  • Evaluierung von Früherkennungsmaßnahmen
  • Familienuntersuchungen
  • Lehre
  • Forschung

  

Weiterführende Links:

   

Patientenorganisationen:

Für die einzelnen seltenen genetischen Syndrome und die verschiedenen Krebsprädispositionssyndrome gibt es bereits zahlreiche Selbsthilfegruppen. Nähere Informationen finden Sie unter folgenden Links.

   

Ihre Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartner für seltene syndromale Erkrankungen

Copyright: whyframeshot - stock.adobe.com

Dr. med. Susanne Morlot

Institut für Humangenetik
Medizinische Hochschule Hannover

Kontakt aufnehmen