Coronavirus aktuell 15.01.2021

Aktuelle Informationen zur Prüfungwoche 19.-22.01.2021 | 15.01.2021

Ihre genaue Einteilung nach Hörsaal entnehmen Sie in Kürze bitte, wie immer, den in ILIAS zur Verfügung gestellten weiteren Informationen.

Prüfungswoche | 11.01.2021

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Studierende,

wie Sie alle sicher verfolgt haben, ist die neue Corona-Verordnung des Landes Niedersachsen gestern in Kraft getreten (siehe auch https://www.niedersachsen.de/Coronavirus/vorschriften-der-landesregierung-185856.html).

Von den verschärften Kontaktbeschränkungen ist nach § 2 Abs. 3  der Corona-Verordnung der Bereich der beruflichen Aus-, Fort- oder Weiterbildung weiterhin ausgenommen. Unter diese Regelung fallen mithin auch Studium und Prüfungen an deutschen Hochschulen.

Die Prüfungswoche am Ende des 2. Quintils kann somit vom 19.01. bis 22.01. entsprechend der bestehenden Prüfungsdurchführungsbestimmungen wie geplant stattfinden. Es wird allerdings Anpassungen im Hinblick auf die Anzahl der Prüflinge pro Hörsaal sowie der Wechselzeiten zwischen den einzelnen Klausuren geben. Hierdurch soll dafür Sorge getragen werden, dass insbesondere vor dem Einlass zu den einzelnen Prüfungen das Abstandsgebot besser eingehalten werden kann.

In diesem Zusammenhang möchte ich Sie erneut dringend daran erinnern, im Rahmen Ihrer Verantwortung für sich und Ihre Mitstudierenden sowie für das eingesetzte Personal eigenständig auf die Einhaltung eines Mindestabstands von 1,5 m nicht nur beim Betreten und Verlassen der Hörsäle, sondern auch in den Wartezonen zu achten!

Die erforderlichen Anpassungen werden zwangsläufig zu einer Modifikation des Prüfungsplans für die kommende Woche führen. Durch die Neuplanung werden sich Prüfungszeiten verschieben, über die ich Sie in den kommenden Tagen sukzessive informieren werde. Die Prüfungstage der einzelnen Modulprüfungen werden sich dagegen nicht ändern.

Bitte informieren Sie sich eigenständig regelmäßig über den überarbeiteten Prüfungsplan für den jeweiligen Prüfungstag:

Der neue Prüfungsplan für Dienstag, den 19.01. wird morgen im Laufe des Tages veröffentlicht, für Mittwoch, den 20.01. erfolgt die Veröffentlichung übermorgen und entsprechend für die Prüfungstage Donnerstag, den 21.01. und Freitag, den 22.01. jeweils eine Woche im Voraus.

Vorsorglich möchte ich noch darauf hinweisen, dass sich durch die neuen Prüfungspläne weder das Prozedere noch die Fristen für die An- bzw. Abmeldung zu bzw. von Prüfungen in der kommenden Woche ändert.

Ihr Studiendekanat

Carina Olms

Weitere Informationen

  • Reiserückkehrende aus ausländischen Risikogebieten werden auf die Meldepflicht gegenüber dem Gesundheitsamt sowie die Einhaltung der Quarantänefristen hingewiesen (https://www.hannover.de/Leben-in-der-Region-Hannover/Gesundheit/Gesundheitsschutz/Coronavirus-in-der-Region-Hannover/Meldungen-zum-Coronavirus/Informationen-f%C3%BCr-Reiser%C3%BCck%C2%ADkehrende-aus-Risikogebieten).
    Studierende, die sich in den vergangenen zwei Wochen länger als 48 Stunden in innerdeutschen Hochinzidenzgebieten (7-Tages-Inzidenz pro 100.000 Einwohner > 50) aufgehalten haben, unterliegen nach derzeitigem Stand weder der Meldepflicht noch einer Quarantäne. Sie werden jedoch dringend gebeten, beim Auftreten von Symptomen, die auf eine Erkrankung mit dem Corona‑Virus SARS-CoV-2 hinweisen, unverzüglich das zuständige Gesundheitsamt zu kontaktieren.
    Unabhängig vom Aufenthaltsort in den vergangenen zwei Wochen müssen grundsätzlich alle Studierenden, die SARS-CoV-2 positiv getestet wurden bzw. die aufgrund eines engen Kontakts zu einer nachweislich positiv getesteten Person unter Quarantäne stehen (Kontaktperson Kategorie I nach RKI), neben dem Gesundheitsamt auch unverzüglich das Studiendekanat (per E-Mail an die entsprechende Jahrgangsbetreuerin) informieren.
  • Informationen zum Ablauf des PJ entnehmen Sie bitte den Internetseiten des PJ-Büros.
  • Aus gegebenem Anlass finden derzeit keine persönlichen Sprechstunden der Jahrgangsbetreuerinnen statt. Bei Bedarf nehmen Sie bitte telefonisch oder per E-Mail – bitte ausschließlich über Ihr studentisches E-Mail-Postfach! – mit der für Sie zuständigen Jahrgangsbetreuerin auf.