Forschung

Drinks, Drugs – Drama. Was macht die Leber?

Wozu dient die Leber – und was schadet ihr? Am 22. Januar geht’s um das zentrale Stoffwechselorgan. Veranstaltung im Schloss Herrenhausen für alle Interessierten

RESIST-Forscher Professor Cornberg (links), stellvertretender Direktor der MHH-Klinik für Gastroenterologie, Hepatologie und Endokrinologie, und seinen Kollegen Privatdozent Dr. Benjamin Maasoumy.

Professor Dr. Markus Cornberg, stellvertretender Direktor der MHH-Klinik für Gastroenterologie, Hepatologie und Endokrinologie, und sein Kollege, Privatdozent Dr. Benjamin Maasoumy, Oberarzt dieser MHH-Klinik, antworten in einem Vortrag auf diese Fragen: Im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Herrenhausen Late“ der VolkswagenStiftung erläutern sie, was die Leber gesund hält und welche neuen Erkenntnisse und Vorhaben mit Blick auf die Heilung und Therapie von Leberkrankheiten es gibt.

„Herrenhausen Late“ wendet sich an ein junges, wissenschaftlich interessiertes Publikum. Originelle Wissenschaftsthemen werden von Expertinnen und Experten aus einer unterhaltsamen Perspektive beleuchtet. Der Festsaal im Herrenhäuser Schloss wird dafür zur Lounge mit Sitzecken, einer kleinen Bühne, Musik und Getränken an der Bar. Die Veranstaltung findet statt am

  • Mittwoch, 22. Januar 2020
  • von 20.30 bis 22.30 Uhr
  • im Festsaal, Xplanatorium Schloss Herrenhausen, Hannover

Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Der Eintritt ist frei. Die Kapazitäten sind begrenzt.

Eine formlose Anmeldung für Medienvertreterinnen und -vertreter wird erbeten an:
presse@volkswagenstiftung.de.

Weitere Informationen erhalten Sie bei Bettina Bandel, bandel.bettina@mh-hannover.de, Telefon (0511) 532-4046.