Aufgaben des Projektbeirats

Die Aufgabe des Beirats ist die forschungspraktische Beratung und Unterstützung der wissenschaftlichen Arbeit in dem Pilotprojekt DigiMedfF. Im Speziellen bezieht sich die Konsultation auf die Organisation der Forschung, Empfehlungen in Bezug auf die Forschungsziele und Fragestellung sowie deren wissenschaftliche Bedeutung. Weiterhin setzt sich der Beirat mit der Eignung der Forschungsmethoden, der Unterstützung bei der fachgerechten Darstellung der Forschungsergebnisse und deren Interpretation sowie der  inhaltliche Planung der Abschlusstagung am 8. Mai 2019 auseinander. Durch ein interaktives Arbeiten an den Projektinhalten sollen die Mitglieder ihre breitgefächerten Kompetenzen einbringen und fachspezifisch Stellung nehmen.

 

Mitglieder des Projektbeirats

Luca Marie Beermann

MHH

Studierende der Human Medizin

AStA Studierendenparlament, Vertreterin in der Studienkommision der MHH

  

Karoline Busse

Universität Bonn, Doktorandin

Usable Security and Privacy Research Group, Mitglied im digitalRat.niedersachsen

Benutzbare IT-Sicherheit, Wahrnehmung von Sicherheit und Privatheit

Dr. Edelgard Kutzner

TU Dortmund, Sozialforschungsstelle, Wissenschaftlerin

Bereichskoordinatorin und Mitglied im Vorstand der Sozialforschungsstelle der TU Dortmund

Arbeits-, Organisations- und Geschlechterforschung

Prof. Dr. Dr. Marschollek

MHH, Institutsleiter Peter L. Reichertz Institut für Medizinische Informatik

HiGHmed Standortsprecher Hannover

AGT, Sensoren, Data Mining in der MedizinSekundärnutzung klinischer Daten,…

Prof'in Dr. Silja Samerski

FH Emden/Leer, Professorin für Soziale Arbeit und Gesundheit

Digitalisierung im Gesundheitswesen, Wissenschafts- und Technikforschung, soziale Auswirkungen von Rationalisierungsbestrebungen

 

Prof'in Dr. Sandra Steffens

MHH,

Studiendekanat, Modellstudiengang HannibaL

Geschlechtersensible Medizin, Urologie und Urologische Onkologie, Curriculumsentwicklung, Lehr-und Lernforschung