Gesundheit & Medizin

Wann?

17:00 Uhr - 18:00 Uhr

Was?

Nierentransplantationskonferenz

Veranstalter: Klinik für Nieren- und Hochdruckerkrankungen

Veranstaltungsort/Raum: Virtuell

Datum: 27.04.2021

Uhrzeit Beginn: 17:00 Uhr

Uhrzeit Ende: 18:00 Uhr

 

Link zur Veranstaltungshomepage: 

http://medwissgmbh.de/veranstaltungen.php

Ansprechpartnerin: Frau Christine Lattek

E-Mail: medwiss@gmx.net

 

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

Nierentransplantationskonferenz
am 27.04.2021 findet unsere zweite virtuelle Nierentransplantationskonferenz statt.
Das Thema dieser Nierentransplantationskonferenz wird die antivirale T-Zell Therapie sein. Wir beginnen mit interessanten Fallvorstellungen aus den letzten 3 Monaten. Exemplarisch werden dabei Probleme und interessante Fälle aus der Transplantation vorgestellt. Danach werden Frau Prof.‘in Dr. rer.nat. Britta Eiz-Vesper und Frau Prof.‘in Dr. med. Britta Maecker-Kohlhoff über ihre Erfahrungen zur T- Zell vermittelnden antiviralen Therapie aus den letzten Jahren berichten. Beide haben in ihrer Arbeitsgruppe antivirale T- Zellen hergestellt, mit welchen sich unterschiedliche Viruserkrankungen angehen lassen. Besonders erfolgreich waren ihre Untersuchungen auf dem Gebiet der Cytomegalovirus-Infektionen (CMV) nach Transplantationen. Es ist den beiden Forscherinnen gelungen, ihre Untersuchungen auch am Menschen durchzuführen und sie konnten eine Unterdrückung der Cytomegalovirus- Genexpression durch myeloide dendritische Zellen zeigen. In den letzten Jahren ist es ihnen gelungen, diese T-Zellen spezifisch zu analysieren und ihre therapeutische Wirkung im Kontext anderer Interventionen zu beschreiben. Auch ihre Befunde zur Wirkung von mTOR Inhibitoren auf CMV spezifische T-Zellen sind bemerkenswert.
Wir werden anschließend mit den beiden Referentinnen die therapeutischen Möglichkeiten erörtern.
Wir freuen uns auf ein interessantes Programm und auf eine spannende Diskussion.

Prof. Dr. Hermann Haller
PD Dr. Dr. Gunilla Einecke

 

Offen für Mediziner/innen, medizinische Mitarbeiter/innen, Studierende, Auszubildende, Forschende, Wissenschaftler/innen und alle Interessierte