Tierpfleger / Tierpflegerin Fachrichtung Forschung und Klinik

 

Tierpfleger und Tierpflegerinnen mit der Fachrichtung Forschung und Klinik sind spezialisiert auf die Versuchstierhaltung. Sie arbeiten eng mit Medizinern und Biologen zusammen. Sie züchten und betreuen überwiegend Kleinsäuger, aber auch Frösche, Fische, Geflügel, Hunde, Katzen, Schafe, Schweine oder Affen. Sie bereiten die Tiere auf die Versuche vor und sind verantwortlich für die fach- und artgerechte Zucht, Haltung und Pflege dieser Tiere. Tierpfleger benötigen für ihre Arbeit eine ausgeprägte Beobachtungsgabe. Sie verfolgen und notieren Veränderungen und Auffälligkeiten des Verhaltens, Aussehens oder Gesundheitszustands und betreuen die Tiere auch im Krankheitsfall. Die Ausbildung dauert drei Jahre. In der MHH gibt es sie seit Mitte der siebziger Jahre.
Zwei bis vier Auszubildende stellt das Zentrale Tierlabor pro Jahr ein. 

 

Über die Besetzung von Ausbildungsplätzen zum 01.08.2021 informieren wir rechtzeitig an dieser Stelle.

 

Schulische Voraussetzung:

Realschulabschluss oder vergleichbarer Abschluss  
 

Ihr Ansprechpartner ist:

Zentrales Tierlaboratorium - OE 8600

PD Dr. Martina Dorsch
Tel: +49 511 532-3864
Martina Dorsch