Strukturierter Qualitätsbericht der MHH

 

Die MHH ist gemäß § 136b Abs. 1 Satz 1 Nr. 3 SGB V verpflichtet, jährlich einen strukturierten Qualitätsbericht zu erstellen und zu veröffentlichen. Hierzu hat der Gesetzgeber den Gemeinsamen Bundesausschuss (G-BA) beauftragt, Regelungen für die Erstellung, Übermittlung und Veröffentlichung sowie den Inhalt, Umfang und das Datenformat des Qualitätsberichts festzulegen.

 

Ziele:

  • Verbesserung von Transparenz und Qualität der Versorgung im Krankenhaus,
  • Information, Orientierungs- und Entscheidungshilfe für alle interessierten Personen, z.B. für Patienten und Patientinnen sowie Leistungserbringer insbesondere im Vorfeld einer Krankenhausbehandlung,
  • Schaffung einer Grundlage für vergleichende Informationen und Empfehlungen der Kassenärztlichen Vereinigungen und Krankenkassen an Vertragsärzte und Vertragsärztinnen sowie Versicherte über die Qualität der Versorgung im Krankenhaus,
  • Möglichkeit für ein Krankenhaus, seine Leistungen nach Art, Anzahl und Qualität nach außen transparent und sichtbar darzustellen.

 

Gliederung:

Kapitel A:
Struktur- und Leistungsdaten der MHH insgesamt

Kapitel B:
Versorgungsschwerpunkte bzw. medizinische Leistungsangebote der Klinischen Abteilungen, Angaben zu den häufigsten Hauptdiagnosen (ICD) und Prozeduren (OPS) sowie Informationen zu den ambulanten Behandlungsmöglichkeiten

Kapitel C:
Qualitätssicherung

 

Die Qualitätsberichte sind in der Referenzdatenbank des G-BA veröffentlicht.

Über die Eingabe von „Medizinische Hochschule Hannover“ in das Suchfeld gelangen Sie zu den strukturierten Qualitätsberichten der MHH.

 

Kontakt: Für Fragen oder Anregungen erreichen Sie uns über: qualitaetsbericht@mh-hannover.de