GWP an der MHH

Ehrlichkeit und Redlichkeit bilden die Basis der Wissenschaft. Jede Wissenschaftlerin und jeder Wissenschaftler an der Medizinischen Hochschule Hannover ist dazu verpflichtet, dies zur Grundlage der eigenen Forschungsarbeiten zu machen. Um Verstöße gegen die Grundprinzipien des wissenschaftlichen Arbeitens zu verhindern, wurde von der Deutschen Forschungsgemeinschaft ein Regelwerk mit Leitlinien erarbeitet, die als "Regeln guter wissenschaftlicher Praxis" Einzug in alle Wissenschaftszweige gefunden haben.

Gerade in Zeiten knapper Ressourcen und steigendem Konkurrenzdrucks in der Wissenschaft ist es von besonderer Bedeutung, die Wahrung der Regeln guter wissenschaftlicher Praxis zu gewährleisten. Vor diesem Hintergrund sieht sich die Medizinische Hochschule Hannover einer verstärkten Aufklärung nicht nur der Studierenden, sondern aller an der MHH wissenschaftlich Tätigen verpflichtet.

Die "Grundsätze der Medizinischen Hochschule Hannover zur Sicherung guter wissenschaftlicher Praxis und Verfahrensregeln für den Umgang mit wissenschaftlichem Fehlverhalten", die im Oktober 2017 für die 4. Auflage neu überarbeitet wurden, bilden die Grundlage wissenschaftlichen Arbeitens an der MHH und sollten jeder Mitarbeiterin und jedem Mitarbeiter geläufig sein

Geschäftstelle Ombudswesen / Ombudsperson

Die Geschäftstelle Ombudswesen bzw. die Ombudsperson vermitteln bei wissenschaftlichen Konflikten und führen eine Vorprüfung bei Vorwürfen zu wissenschaftlichem Fehlverhalten durch.

Mehr Informationen
GWP-Kommission

Auf Veranlassung der/des Präsidentin/en der MHH untersucht die GWP-Kommission Anschuldigungen wissenschaftlichen Fehlverhaltens nach der Vorprüfung durch die Ombudsperson.

Mehr Informationen
GWP-Veranstaltungen

Hier gibt es Informationen zum eLearning- und Präsenzangebot.

Mehr Informationen
GWP-Richtlinien

Hier finden Sie Richtlinien von MHH, DFG und anderen Institutionen.

Mehr Informationen