Hala Altawil, M.Sc.

wissenschaftliche Mitarbeiterin

Forschungsschwerpunkt Patientenorientierung und Gesundheitsbildung

 

Telefon:  +49 (0)511-532-4450

Telefax:  +49 (0)511-532-5376

E-Mail:    Altawil.Hala@mh-hannover.de

 

 

Tätigkeitsfelder

  • Gesundheitsinformationen
  • Gesundheitskompetenz

 

Hochschulausbildung

10/2019 – 09/2021
Studium Public Health (M.Sc.), Medizinische Hochschule Hannover
Titel der Masterarbeit: (Digital) Health Information During the COVID-19 Pandemic: Usage, Barriers, Needs and Trust among Arabic-Speaking Migrant Parents.

08/2008 – 06/2012
Studium der Betriebswirtschaftslehre (BBA.), Fakultät für Handel, IUG, Palästina

 

Beruflicher / wissenschaftlicher Werdegang

Seit 01/ 2022
Wissenschaftliche Mitarbeiterin, Institut für Epidemiologie, Sozialmedizin und Gesundheitssystemforschung, MHH

12/ 2020 – 12/ 2021
Wissenschaftliche Hilfskraft, Institut für Epidemiologie, Sozialmedizin und Gesundheitssystemforschung, MHH

09 /2020
Student Assistent in the study “Barriers and motivation for TB suspects’ referral“, Abteilung für Epidemiologie, Helmholtz-Zentrum für Infektionsforschung, Braunschweig

 

Projekte

DFG Forschergruppe FOR2959: HELICAP - Health Literacy in Early Childhood Allergy Prevention (DFG, 2020-2023; Sprecher: Prof. Christian Apfelbacher, Prof. Eva-Maria Bitzer). Work package 4: User Needs (Projektleitung: Prof Marie-Luise Dierks).

 

Publikationen

Abstracts

Altawil H, Dierks M-L, John C, Lander J (2022). “Hebamme finde ich auch gut und ich glaube im Rahmen von den U-Untersuchungen, könnte ich es mir gut vorstellen“ – Elterliches Informationsverhalten zum Thema frühkindliche Allergieprävention. Gesundheitswesen 2022; 84: 747 DOI 10.1055/s-0042-1753671

Altawil H, Dorr F, Dresch C, Grepmeier E-M, Hasenpusch C, Heiberger A, Lander J, Matterne U, Pawellek M, Pöhnl L, Schmitt G, Schulz AA, Sieferle K, von Sommoggy J (2022). Rekrutierung von Studienteilnehmenden in der sozialmedizinischen und medizinsoziologischen Forschungspraxis – Erwartungen, Praxiserfahrungen und Optionen für theoriegeleitete Vorgehensweisen. Gesundheitswesen 2022; 84: 850 DOI 10.1055/s-0042-1753944

Heiberger A, Schulz AA, von Sommoggy J, Dresch C, Altawil H, Schmitt G, Lander J (2022). „Model of engaged participation in research studies“ – theoriegeleitete Planung und Umsetzung von Rekrutierungsprozessen in der Public Health Forschung im Rahmen des DFG-Forschungsverbunds HELICAP (FOR 2959). Gesundheitswesen 2022; 84: 851 DOI 10.1055/s-0042-1753947

Lander J, Altawil H, John C, Bitzer EM, Apfelbacher C, Dierks M-L (2022). Early childhood allergy prevention by parents: Results from a multicentre assessment of health literacy-related knowledge, practices and decision-making. British Society for Allergy and Immunology (BSACI) Abstracts of the World Allergy Organization (WAO) & BSACI 2022 UK Conference 25th–27th April 2022, Edinburgh International Conference Centre (EICC). S. 1023. DOI: 10.1111/cea.14204

Altawil H, Dierks ML, Lander J. "Arabic, in my mother language, so that I understand”– Ergebnisse einer qualitativ-explorativen Interviewstudie mit Eltern in der COVID-19-Pandemie. Gesundheitswesen 2021;83(8/9):691

Altawil H, Dierks ML, Lander J. Parental views and uptake of (online) information about the COVID-19 vaccine - Results of a qualitative-exploratory interview study with Arabic-speaking parents during the pandemic. In: Deutsches Netzwerk Versorgungsforschung e. V. [Hrsg.]: 20. Deutscher Kongress für Versorgungsforschung (DKVF). 06.-08.10.2021, digital. Düsseldorf: German Medical Science GMS Publishing House, 2021. S. Doc21dkvf193