Forschungsschwerpunkte

Die Forschungsschwerpunkte des Instituts liegen in der funktionell orientierten Struktur- und Ultrastrukturanalyse, insbesondere der Lunge sowie des Herzens, unter physiologischen und pathologischen Bedingungen. Aktuelle Forschungsschwerpunkte bilden experimentelle Untersuchungen folgender Themen:

 

Methodische Schwerpunkte des Instituts sind fortgeschrittene mikroskopische, vor allem elektronenmikroskopische , sowie quantitativ-mikroskopische (stereologische) Verfahren, die durch molekularbiologische und funktionelle Techniken ergänzt werden. In der Elektronenmikroskopie hat die Einwerbung  moderner Rasterelektronenmikroskope dazu beigetragen, dass vermehrt hochauflösende, dreidimensionale Untersuchungen Eingang in unsere Forschung gefunden haben. Das Institut ist als Plattform Imaging (Mikroskopie) am Standort BREATH am Deutschen Zentrum für Lungenforschung beteiligt.

Darüber hinaus ist das Institut an klinisch-anatomischen Forschungsprojekten im Rahmen von Kooperationen mit Kliniken der MHH beteiligt