Lehre

Dr. Marcel Mertz

 

Reguläre Lehrverpflichtungen - Medizin-/Forschungsethik

Geschichte, Theorie & Ethik der Medizin (GTE) Hannover/Köln

Institut für Geschichte, Ethik und Philosophie der Medizin, Medizinische Hochschule Hannover:

2018-2019
Ethik in der medizinischen Forschung (4×)
(Vorlesung, 45 Minuten)

2018-2019
Mittelbegrenzung, Überversorgung und gerechte Rationierung (3×)
(Vorlesung, 45 Minuten)

2018-2019
Klinische Terminologie II (Fokus: Evidenz") (4×)
(Vorlesung, 90 Minuten)

2017-2019
Gesundheitssystem und Gerechtigkeit (12×)
(Praktikum, 180 Minuten)

2014-2019
Dilemmata in der ärztlichen Praxis (11×)
(Praktikum, 120 Minuten)

2014-2019
Forschungsethik (7×)
(Praktikum, 180 Minuten)

2013-2014
Arztbilder in Vergangenheit und Gegenwart in Filmdokumenten (2×)
(Praktikum, 120 Minuten)

 

Institut für Geschichte und Ethik der Medizin, Uniklinik Köln:

2014 und 2016
„Ich würde ja schon, wenn ich nur wüsste, wie …“ – Klinisch-ethische Entscheidungshilfen, Leitlinien und Beratung (2×)
(Praktikum, 2 Termine à 180 Minuten)

 

Masterstudiengang Public Health Hannover

Institut für Geschichte, Ethik und Philosophie der Medizin, Medizinische Hochschule Hannover:

2018-2019
(mit Kahrass H) Public Health Ethik (2×)
(Seminar, 6 Termine à 90 Minuten, davon 3 Termine übernommen)

2018
Forschungsethik (1×)
(Seminar, 180 Minuten)

 

Graduiertenschule Human- und Zahnmedizin (GSHZ) Köln

Institut für Geschichte und Ethik der Medizin, Uniklinik Köln:

2014 und 2016
Ethisch forschen – Was bedeutet das? Eine kleine Einführung in ausgewählte Aspekte der (klinischen) Forschungsethik (3×)
(Vorlesung, 60 Minuten)

 
Interdisciplinary Program Health Sciences (PhD Health Sciences) (IPHS) Köln

Institut für Geschichte und Ethik der Medizin, Uniklinik Köln:

2015 und 2016
(mit Genske A) Ethics, theories of sciences and legislation in research (2×)
(Workshop, 2 Termine à 180 Minuten)

 

Reguläre Lehrverpflichtungen - Philosophie

Lehrstuhl für Philosophie III / Wirtschaftsethik, Universität Mannheim:

FS 2013
Grundprobleme der Analytischen Ontologie
(Proseminar, 13 Termine à 90 Minuten)

HS 2012
Survival of the fittest meme? Philosophischer Ge- und Missbrauch der Evolutionstheorie
(Proseminar, 13 Termine à 90 Minuten)

FS 2012
Zwischen Kriegsverbrechen, Kollateralschäden und humanitären Interventionen. Zur Philosophie des (gerechten) Krieges
(Proseminar, 13 Termine à 90 Minuten)

HS 2011
Principles of Biomedical Ethics – Die Bibel der (angelsächsischen) Medizinethik
(Proseminar, 12 Termine à 90 Minuten)

FS 2011
Informale Logik und Kritisches Denken in der Ethik. Einführung in ausgewählte Grundlagen und ihrer Anwendung (mit Tutorium)
(Proseminar, 14 Termine à 90 Minuten)

FS 2011
(S)CAM? Komplementär, alternativ oder schlicht metaphysisch – philosophische Aspekte sogenannter Komplementär- und Alternativmedizin
(Proseminar, 14 Termine à 90 Minuten)

FS 2010
Ethisches Argumentieren und Begründen. Einführung in ausgewählte Grundlagen der informalen Logik und ihrer Anwendung in der Ethik
(Proseminar, 14 Termine à 90 Minuten)

FS 2010
„Good ethics begins with good facts“ – Empirische (Medizin-)Ethik oder die Relevanz und Funktion von Empirie in der Ethik
(Proseminar, 14 Termine à 90 Minuten)
 


Lehraufträge

Masterstudiengang Bildung im Gesundheitswesen Münster

Fachbereich Gesundheit, Fachhochschule Münster:

2018
Einführung in die (philosophische) Ethik (1×)
(Seminar, 180 Minuten)

 

Berufsbegleitendes Bachelorstudium Logopädie/Physiotherapie/Ergotherapie Brühl

Fachbereich Angewandte Gesundheits-wissenschaften, Europäische Fachhochschule (EUFH), Standort Brühl:

2017-2018
Einführung in die Ethik des Gesundheitswesens (2×)
(Seminar, 5 Termine à 90 Minuten)

2016-2018
Medizinische und therapeutische Ethik (3×)
(Seminar, 5 Termine à 90 Minuten)

2016-2019
Forschungsethik (3×)
(Seminar, 5 Termine à 90 Minuten)