Thrombozyten spenden in Coronazeiten

Sehr geehrte Blutspenderinnen, sehr geehrte Blutspender,

trotz der Einschränkung sozialer Kontakte bleiben Blutspenden für die Gesundheitsversorgung überlebenswichtig!

Gerade die Thrombozytenspende (auch Apheresespende genannt) ist in Krisenzeiten von hoher Bedeutung, da Thrombozytenpräparate nur 4 Tage haltbar sind und daher nicht bevorratet werden können.

Bleiben Sie uns daher bitte verbunden - der Zugang zum Blutspendedienst ist für unsere Spenderinnen und Spender mit Termin trotz Besuchsverbots auf dem MHH-Gelände selbstverständlich möglich.

Aufgrund vieler Anfragen möchten wir Ihnen versichern, dass durch die hohen und aktuell nochmals verschärften Hygienestandards in unserem Blutspendedienst für Spendende kein erhöhtes Risiko einer SARS-Cov-2-Ansteckung besteht. Auch für eine Übertragung des SARS-CoV-2-Virus durch gespendetes Blut gibt es derzeit keinen Hinweis.

Mehr erfahren...