Dr. phil. Christoph Egen

Curriculum Vitae

Copyright: Daniel Hermann, Photovision-DH

Akademischer Werdegang

  • 11/2020: Norbert-Elias-Postdocstipendium
  • Seit 2019: Lehrbeauftragter des Instituts für Sonderpädadogik der Leibniz Universität Hannover
  • 11/2019: Promotion zum Dr. phil.
  • 02-03-/2017: Norbert-Elias-Graduiertenstipendium
  • 2005-2010:Studium der Erwachsenenbildung (Dipl.-Päd.)
  • 09/2007-03/2008: Erasmus-Stipendium an der Université Denis Diderot (Paris)
  • 2003-2009: Studium der Sozialwissenschaften (Dipl.-Soz.-Wiss.)

 

Beruflicher Werdegang

  • Seit 2014: Klinikmanager und wissenschaftlicher Mitarbeiter (Klinik für Rehabilitationsmedizin, MHH)
  • 03/2011-12/2013: Wissenschaftlicher Klinikreferent (Klinik für Rehabilitationsmedizin, MHH)
  • 06/2010-03/2011: Wissenschaftliche Hilfskraft (Klinik für Rehabilitationsmedizin, MHH)
  • 12/2005-02/2011: Janus Consultants e.V. (studentische Unternehmensberatung)
  • 2009-2010: Vorstandsvorsitzender Janus Consultants e.V.

 

Ehrenämter

  • Finanzvorstand des Wissenschaftlich-Medizinischen Allianz für Rehabilitation e.V.
  • Vorsitzender des Vereins zur Förderung der Klinik für Rehabilitationsmedizin e.V.
  • Vorsitzender des Vereins faux pas e.V.
  • Finanzvorstand des Dorfvereins Bergort Osterwald e.V.

 

Publikations-, Lehr- und Vortragsverzeichnis

Peer-Review-Publikationen

  • Egen C. Modelle von Behinderung und historische Entwicklungslinien von Behinderungsprozessen. Ein prozesssoziologischer Versuch. Zeitschrift für Soziologie 2022 (under review)
  • Bökel A, Egen C, Schiller J, Sturm C, Gutenbrunner C, Korallus C. Goal setting and Functioning in Rehabilitation Inventory (GoFoRIt) – an ICF-based screening for rehabilitative needs and participative treatment goal setting. Frontiers in Rehabilitation Science 2022 (under review)
  • Bökel A, Geng V, Ostermann A, Gutenbrunner C, Egen C. Die Herausforderungen der beruflichen Teilhabe von Personen mit Querschnittläsion – Analysen von Ursachen und Entwicklung von Lösungsstrategien im Rahmen einer Fokusgruppen-Diskussion. Phys Med Rehab Kurort 2022 (under review)
  • Egen C, Schiller J, Gutenbrunner C, Eckhardt I, Höpner K, Sturm C, Fink M, Ranker A. Machbarkeitsstudie zur Schließung der rehabilitativen Versorgungslücke bei Patient*innen nach erfolgter Majoramputation im Rahmen eines Innovationsfondsprojeks. Umsetzung, Erfahrungen und erste Ergebnisse. Orthopädie-Technik 2022; 7: 50-60 (Zweitverwertung)
  • Egen C, Schiller J, Gutenbrunner C, Eckhardt I, Höpner K, Sturm C, Fink M, Ranker A. Machbarkeitsstudie zur Schließung der rehabilitativen Versorgungslücke bei Patient*innen nach erfolgter Majoramputation im Rahmen eines Innovationsfondsprojeks. Umsetzung, Erfahrungen und erste Ergebnisse. Phys Med Rehab Kuror 2022; 32(04): 218-228. DOI: https://doi.org/10.1055/a-1671-3595
  • Özdemir G, Sturm C, Egen C, Korallus C, Schiller J, Bökel A, Gutenbrunner C, Lemhöfer C. Geschlechtersensible Untersuchung der persönlichen Einstellungen und Erwartungen gegenüber einer Anschlussrehabilitation. Phys Med Rehab Kurort 2022; DOI: https://doi.org/10.1055/a-1714-9200
  • Ranker A, Örgel M, Schiller J, Egen C, Ranker AH, Greitemann B, Gutenbrunner C. Übersetzung und transkulturelle Adaptation des Prosthesis Mobility Questionnaire 2.0 (PMQ) ins Deutsche und dessen Reliabilität und Validität bei Patienten mit Majoramputation der unteren Extremität. Rehabilitation 2021; DOI: https://doi.org/10.1055/a-1506-7603
  • Sturm C, Schiller J, Korallus C, Lemhöfer C, Egen C, Gutenbrunner C. Digitalisierung in der Rehabilitation von rheumatischen Erkrankungen: Was ist sinnvoll, was ist bewiesen, welche Perspektiven gibt es? Akt Rheumatol 2021; DOI: https://doi.org/10.1055/a-1626-9331
  • Sturm C, Gutenbrunner C, Egen C, Geng V, Lemhöfer C, Kalke Y-B, Korallus C, Thietje R, Liebscher T, Abel R, Bökel A. Which factors have an association to Quality of Life (QoL) of people with acquired Spinal Cord Injury (SCI)? A cross-sectional explorative observational study. Spinal Cord 2021; DOI: https://doi.org/10.1038/s41393-021-00663-z
  • Gutenbrunner C, Briest J, Egen C, Sturm C, Schiller J, Kahl K, Tegtbur U, Fuhr H, Korallus C. Fit for work and life: an innovative concept to improve health and work ability of employees, integrating prevention, therapy and rehabilitation. J Rehabil Med 2021; DOI: https://doi.org/10.2340/16501977-2822
  • Gutenbrunner C, Egen C, Glaesener JJ, Lange U, Liebl ME, Reißhauer A, Schwarzkopf S, Steinmetz A, Sturm C, Weigl M, Krischak G. Notwendigkeit der Verankerung der Physikalischen und Rehabilitativen Medizin an Universitäten – Ein Positionspapier der Deutschen Gesellschaft für Physikalische und Rehabilitative Medizin (DGPRM). Phys Med Rehabil Kuror 2021; 31: 10-19
  • Schiller J, Karst M, Kellner T, Zheng W, Niederer D, Vogt L, Eckhardt I, Beissner F, Korallus C, Sturm C, Egen C, Gutenbrunner C, Fink MG. The best from East and West - Combination of acupuncture and medical training therapy on tension type headache: Results of a randomized controlled pilot study. Cephalalgia 2021; DOI: https://doi.org/10.1177/0333102421989620
  • Schiller J, Egen C, Gutenbrunner C, Seliger B, Presuhn B, Grisat A, Sturm C. Innovative Teamarbeit? Mobilisierungsroboter assistiert Physiotherapeutinnen in der stationären Versorgung eines Universitätsklinikums. Phys Med Rehabil Kuror 2020; 30(06): 382-387
  • Bökel A, Egen C, Gutenbrunner C, Weidner N, Moosburger J, Abel FR, Rupp R, Kalke YB, Liebscher T, Kurze I, Sauer M, Geng V, Sturm C. Querschnittlähmung in Deutschland – eine Befragung zur Lebens- und Versorgungssituation von Menschen mit Querschnittlähmung in Deutschland. Rehabilitation 2019; 59(04): 205-213
  • Schiller J, Briest J, Höpner K, Woyciechowski A, Ostermann A, Korallus C, Sturm C, Weiberlenn T, Jiang L, Egen C, Beissner F, Stiesch M, Karst M, Gutenbrunner C, Fink MG. The best from East and West? Acupuncture and medical training therapy as monotherapies or in combination for adult patients with episodic and chronic tension-type headache: study protocol for a randomized controlled trial. Trials 2019; 20, 623. DOI: https://doi.org/10.1186/s13063-019-3700-1
  • Sturm C, Egen C, Briest J, Bökel A, Blumenthal M, Schiller J, Korallus C, Gutenbrunner C. Einflussfaktoren auf den Zugang in die Anschlussrehabilitation (AR/AHB). Rehabilitation 2019; 59(03): 141-148
  • Lohss R, Blumenthal M, Gottschling-Lang A, Egen C, Gutenbrunner C, Sturm C. Einflussfaktoren des Zugangs in die Anschlussrehabilitation (AHB) von operativ versorgten kardiologischen Patienten. Rehabilitation 2018; 57(02): 85-91
  • Gutenbrunner C, Egen C, Kahl G, Briest J, Tegtbur U, Miede J, Born M. Entwicklung und Implementierung eines umfassenden Gesundheitsmanagements (Fit for Work and Life) für Mitarbeiter/innen eines Universitätsklinikums – ein Praxisbericht. Gesundheitswesen 2017; 79(07): 552-559
  • Lohss R, Geissler N, Thiel M, Göhle M, Egen C, Gutenbrunner C. Isokinetische Maximalkraftmessung in Abhängigkeit von der attestierten Arbeitsunfähigkeit bei orthopädischen Rehabilitanden mit degenerativen Kniegelenkserkrankungen. Phys Med Rehab Kuror 2017; 27(03): 141-148
  • Gutenbrunner C, Blumenthal M, Geng V, Egen C. Rehabilitation Services Provision and Payment. Am J Phys Med Rehabil 2017; 96 (Suppl): S35-S40
  • Blumenthal M, Geng V, Egen C, Gutenbrunner C. People with Spinal Cord Injury in Germany. Am J Phys Med Rehabil 2017; 96 (Suppl): S66-S70
  • Blumenthal M, Geng V, Egen C, Gutenbrunner C. Querschnittlähmung in Deutschland – Forschungsdaten zur Gesundheit, Versorgungs- und Lebenssituation Betroffener. Phys Med Rehab Kuror 2016; 26: 303-308
  • Schwarze M, Egen C, Gutenbrunner C, Schriek S. Early Workplace Intervention to Improve the Work Ability of Employees with Musculoskeletal Disorders in a German University Hospital – Results of a Pilot Study. Healthcare 2016; 4; 64; DOI: https://doi.org/10.3390/healthcare4030064
  • Gottschling-Lang A, Egen C, Gutenbrunner C, Sturm C. Der Zugang in die Anschlussrehabilitation (AHB) aus ärztlicher Sicht: Eine Analyse von Informationsstand und Optimierungsbedarf. Phys Med Rehab Kuror 2016; 26: 172-178
  • Gutenbrunner C, Egen C, Nugraha B. Der „Global Disability Action Plan 2014-2021“ der Weltgesundheitsorganisation und seine Relevanz für die Physikalische und Rehabilitative Medizin. Phys Med Rehab Kuror 2015; 25: 218-224
  • Egen C, Ballüer K, Wilhelm I, Lindner HJ, Gaedtke D, Klein H, Seger W, Rohland D, Schenke N, Gutenbrunner C. Entwicklung eines bundeseinheitlichen und kostenträgerübergreifenden Antragsformulars für die Einleitung der Anschlussrehabilitation. Projektbericht und Plädoyer zum Abbau administrativer Hürden. Gesundheitswesen 2015; 77(5): 368-373
  • Egen C, Gutenbrunner C, Kohler F. Entwicklung eines international gültigen und ICF-basierten Assessmentinstruments zur Mobilitätserfassung beinamputierter Menschen. Phys Med Rehab Kuror 2014; 24: 155-157
  • Gutenbrunner C, Liebl ME, Reißhauer A, Schwarzkopf SR, Korallus C, Ziegenthaler H, Smolenski U, Egen C, Glaesener JJ. Rehabilitationsmedizin neu denken - Das Profil des Facharztes für Physikalische und Rehabilitative Medizin (PRM). Phys Med Rehab Kuror 2014; 24: 62-74
  • Ballüer K, Rohland D, Seger W, Egen C, Tecklenburg A, Gutenbrunner C. Ein Weg aus dem Dickicht des Formulardschungels bei der Einleitung von Anschlussrehabilitation bzw. Anschlussheilverfahren. Gesundheitswesen 2013; 75: 848-852
  • Gutenbrunner C, Kirchhof R, Mattussek S, Ristel N, Egen C, Schwarze M. Patientenfragebogen zum Formular 61 nach den Rehabilitationsrichtlinien des Gemeinsamen Bundesausschusses (PF61R) - Entwicklung und Praktikabilitätstestung. Phys Med Rehab Kuror 2012; 22: 142-146.

 

Peer-Review-Abstracts

  • Egen C. Can process sociology contribute to the establishment of a theory of disability? Journal of the International Society of Physical and Rehabilitation Medicine 2022; 5 (Suppl. 2): S346
  • Egen C, Schiller J, Ranker A, Gutenbrunner C. Rehabilitation Services for Closing the Rehabilitative Gap after Major Amputation of Lower Extremity. A Feasibility Study. Journal of the International Society of Physical and Rehabilitation Medicine 2022; 5 (Suppl. 2): S359
  • Schiller J, Eckhardt I, Egen C, Kellner T, Niederer D, Korallus C, Sturm C, Teixido L, Gutenbrunner C, Fink M, Karst M. Effects of acupuncture and medical training on depression, anxiety and quality of life in patients with tension-type headache – Results of a randomized controlled study. Journal of the International Society of Physical and Rehabilitation Medicine 2022; 5 (Suppl. 2): S399
  • Egen C, Ranker A, Gutenbrunner C. Machbarkeitsstudie zur Schließung der rehabilitativen Versorgungslücke bei Patient*innen nach erfolgter Majoramputation der unteren Extremitäten im Rahmen eines Innovationsfondsprojekts. DRV-Schriften 2022; 123: 68-70
  • Egen C. Rehabilitation services for closing the rehabilitative gap after major amputation of lower extremity. Congress of European Forum of Research in Rehabilitation 2021; Book of Abstracts, S. 46
  • Gutenbrunner C, Korallus C, Kahl K, Tegtbur U, Egen C, Fuhr H, Briest J. Fit for Work and Life – Integrierte Prävention und Rehabilitation für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter eines Universitätsklinikums: Ergebnisse der Begleitevaluation. DRV-Schriften 2020; 120: 124-125
  • Bökel A, Blumenthal M, Egen C, Geng V, Gutenbrunner C. Lebens- und Versorgungssituation von Menschen mit Querschnittlähmung in Deutschland. DRV-Schriften 2019; 117: 321
  • Gutenbrunner C, Egen C, Bökel A. Querschnittlähmung in Deutschland - Eine nationale Befragung (German Spinal Cord Injury Survey (GerSCI)) Ein Teilprojekt des International Spinal Cord Community Survey (InSCI). 32. Jahrestagung der Deutschsprachigen medizinischen Gesellschaft für Paraplegiologie e. V. 2019; 32: 38
  • Blumenthal M, Bökel A, Egen C, Geng V, Gutenbrunner C. Life situation of people with Spinal Cord Injury in Germany. In: International Society of Spinal Cord Injury. Abstract Bool Poster Presentations – 57th ISCoS Annual Scientific Meeting; 13.-15.09.2018; Sydney, Australien. S. 371
  • Lohss R, Blumenthal M, Gottschling-Lang A, Sturm C, Egen C, Gutenbrunner C. Wege in die Anschlussrehabilitation (AHB) – Analyse patientenrelevanter Einflussfaktoren auf den Zugang in die AHB. DRV-Schriften 2017; 108: 85-86
  • Lohss R, Geissler N, Thiel M, Göhle M, Egen C, Gutenbrunner C. Einfluss der Arbeitsfähigkeit auf die Veränderung der isokinetischen Maximalkraft bei Rehabilitanden mit degenerativen Kniegelenkserkrankungen. DRV-Schriften 2017; 111: 322-323
  • Blumenthal M, Geng V, Egen C, Gutenbrunner C. International Survey on Spinal Cord Injury (InSCI): Ansätze und Fallstricke für die deutsche Kohorte. Phys Med Rehab Kuror 2016; 26: 193
  • Briest J, Egen C, Gutenbrunner C. Mind the gap: Evaluationsergebnisse einer multimodalen berufsbezogenen Kurzrehabilitation (JobFit) in der rehabilitativen Versorgungslücke. Phys Med Rehab Kuror 2016; 26: 193-194
  • Lohss R, Blumenthal M, Gottschling-Lang A, Sturm C, Egen C, Gutenbrunner C. Einflussfaktoren des Zugangs in die Anschlussrehabilitation von kardiologischen und kardiochirurgischen Patientinnen und Patienten. Phys Med Rehab Kuror 2016; 26: 199-200
  • Gottschling-Lang A, Egen C, Sturm C, Gutenbrunner C. Der Zugang in die Anschlussheilbehandlung aus ärztlicher Sicht: Eine Analyse von Informationsstand und Optimierungsbedarf. DRV-Schriften 2015; 107: 27-28.
  • Egen C, Gutenbrunner C, Wilhelm I, Seger W, Rohland D, Lindner HJ, Gaedtke D, Klein H, Ballüer K. Entwicklung eines Antragsformulars zur Einleitung der Anschlussrehabilitation in einem Universitätsklinikum als Beispiel für die Entwicklung eines bundeseinheitlichen und kostenträgerübergreifenden Antragsformulars. DRV-Schriften 2013; 99: 189-190.
  • Spanier K, Danz MM, Egen C, Gutenbrunner C, Schwarze M. Ambulantes Rehabilitationsangebot bei Brustkrebspatientinnen - Prospektive Studie zur Veränderung der Aktivität und Teilhabe. Phys Med Rehab Kuror 2012; 22: A66.
  • Schwarze M, Egen C, Neugebauer T, Danz M, Schriek S, Fuhr H, Höpner K, Gutenbrunner C. Implementierung einer arbeitsplatzorientierten Präventionsmaßnahme nach dem Modell der JobReha für MitarbeiterInnen einer Universitätsklinik. 52. Wissenschaftlicher Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Arbeitsmedizin und Umweltmedizin e.V., 16. März 2012, Göttingen.

 

Buchveröffentlichungen

  • Egen C. (Hrsg.): Nobert Elias: Sozialer Kanon, soziale Existenz und Probleme der Sinnerfüllung. Ein soziologischer Essay. Wiesbaden: Springer-Verlag, 2022. https://doi.org/10.1007/978-3-658-37192-0  
  • Egen C. Was ist Behinderung? Abwertung und Ausgrenzung von Menschen mit Funktionseinschränkungen vom Mittelalter bis zur Postmoderne. Bielefeld: trancript Verlag, 2020
  • Egen C. Zur Relevanz betrieblicher Weiterbildung in Unternehmensberatungen. Berlin: WBV Verlag, 2015
  • Egen C. Zur Sozio- und Psychogenese der romantischen Liebesvorstellung in westeuropäischen Gesellschaften. Göttingen: Cuvillier Verlag, 2009

 

Buchkapitel

  • Jitschin A, Egen C. Die kulturwissenschaftliche Innovation: Von Jaspers und Heidegger zur prozesssoziologischen Methode von Norbert Elias. In: Nieland T (Hrsg.): Realität und Wirklichkeit – vom Finden und Erfinden unserer Welt. Berlin: Frank & Timme (im Druck)
  • Egen C, Gutenbrunner C, Meyer T. Menschen mit Behinderung. In Schwartz FW & Walter U et al. (Hrsg.): Public Health: Gesundheit und Gesundheitswesen. 4. Auflage. Amsterdam: Elsevir-Verlag, 2022. S. 207-216
  • Egen C. Sobre la sociogénesis y psicogénesis de los procesos de discapacidad en Europa Central: Un sendero sociológico. In: Díaz B & Arévalos H: Tiempos de cambio. Diálogos desde Norbert Elias. 2022. ISBN: 978-987-8927-05-3. S. 249-268
  • Gutenbrunner C, Bökel A, Egen C, Kaluscha R. Klassifikationssysteme in der Rehabilitation. In Meyer T, Bengel J, Wirtz M. (Hrsg.): Lehrbuch der Rehabilitationswissenschaften. Göttingen: Hogrefe Verlag, 2022. S. 602-612
  • Jitschin A, Egen C. The cultural-scientific innovation: Norbert Elias resistance against the spirit of the times. In: Book of Sipósio International Processos Civilizadores 2018. ISSN 2176-2775. S. 1-12
  • Egen C, Höpner K, Briest J, Korallus C, Klug P, Gutenbrunner C. JobFit – Eine arbeitsplatzorientierte ärztlich-therapeutische Intensivmaßnahme an der Schnittstelle zwischen Prävention und Rehabilitation. In Kahl KG & Winter L (Hrsg.): Arbeitsplatzbezogene Psychotherapie: Intervention, Prävention und Rehabilitation. Mit einem Therapiemanual. Stuttgart: Kohlhammer Verlag, 2016. S. 183-190
  • Fuhr H, Briest J, Egen C, Gottschalk J, Geldmacher J, Born M. Fit for Work and Life: Das betriebliche Präventionsprogramm an der Medizinischen Hochschule Hannover. In Kahl KG & Winter L (Hrsg.): Arbeitsplatzbezogene Psychotherapie: Intervention, Prävention und Rehabilitation. Mit einem Therapiemanual. Stuttgart: Kohlhammer Verlag, 2016. S. 191-198

 

Sonstige wissenschaftliche Publikationen (Non-Peer-Reviews)

  • Egen C, Beyer J. Rehabilitative Versorgungslücken in Deutschland. Eine kritische Bestandsaufnahme für den Bereich der gesetzlichen Kranken- und Rentenversicherung. das Krankenhaus 2022; 9: 761-771
  • Egen C, Gutenbrunner C. Reflexionen über den Begriff der Behinderung. RP Reha 2021; 3: 24-33
  • Egen C, Busche T, Gutenbrunner C. Die medizinische Rehabilitation in Deutschland. Leistungsstark, komplex, lückenhaft. Das Krankenhaus 2021; 2: 109-166
  • Egen C, Ranker A, Höpner K, Sturm C, Gutenbrunner C, Bethge M, Lemke S, Banaschak H, Schiller J. Die Lücke schließen! Versorgungskonzept zur Schließung der rehabilitativen Lücke nach Majoramputation der unteren Extremität. Amputee 2020; 4: 26-32
  • Egen C, Schäfer P, Gutenbrunner C, Sturm C. Therapeutische Situation von Universitätskliniken. Eine Analyse der Qualitätsberichte 2018. das Krankenhaus 2020; 10: 889-896
  • Egen C, Ranker A, Höpner K, Sturm C, Gutenbrunner C, Bethge M, Lemke S, Banaschak H, Schiller J. Versorgungskonzept zur Schließung der rehabilitativen Lücke nach Majoramputation der unteren Extremität. Praxisbericht aus einem Innovationsfondsprojekt des Gemeinsamen Bundesausschusses. RP Reha 2020; 3: 27-37
  • Egen C, Kriependorf M, Schilling T. Dezentrales Klinikmanagement in Universitätskliniken. das Krankenhaus 2019; 8: 669-673
  • Bökel A, Blumenthal M, Egen C, Geng V, Gutenbrunner C. Querschnittlähmung in Deutschland. Eine nationale Befragung (German Spinal Cord Injury Survey (GerSCI). Teilprojekt des Spinal Cord Injury Community Survey (InSCI)). Projektbericht. Download unter: https://mhh-publikationsserver.gbv.de/servlets/MCRFileNodeServlet/mhh_derivate_00000637/GerSCI-Projektbericht_a.pdf
  • Egen C. Wie geht es Menschen mit einer Querschnittlähmung in Deutschland? Erste Ergebnisse aus der GerSCI-Studie. PARAplegiker 2019; 1: 28-30
  • Schilling T, Gutenbrunner C, Sturm C, Egen C, Ballüer C. Transplantationsmedizin als besondere Herausforderung für das Entlassmanagement. RP Reha 2019; 1: 36-46
  • Briest J, Egen C. Fit for Work and Life. Evaluationsergebnisse eines umfassenden Gesundheitskonzeptes für MitarbeiterInnen eines Universitätsklinikums. RP Reha 2016; 3: 46-51
  • Gutenbrunner C, Egen C. Barrieren abbauen: Rehabilitation als Menschenrecht. Niedersächsisches Ärzteblatt 2012; 85 (5): 10-13

 

Lehre

  • Vorlesung und Moderation Propädeutikum (Rehabilitation & Behinderung)
  • Vorlesungen im Querschnittbereich Physikalische und Rehabilitative Medizin und Naturheilverfahren (Grundlagen der Rehabilitation)
  • Vorlesungen im Wahlfach I: Was ist Behinderung?
  • Vorlesungen im Wahlfach I: Medizin in meinem Land (Präsentationstechniken, Kulturelle Einflüsse auf das Gesundheitsverhalten)
  • Modulverantwortlicher für BWL & Management im Masterstudiengang Ergo- und Physiotherapie (bis 2016)

 

Fachvorträge

  • Egen C. Assessments in der Rehabilitation. „Refresherkurs Facharzt“ der Deutschen Akademie für Physikalische und Rehabilitation.Online-Seminar, 19.11.2022
  • Egen C. Soziologische Implikationen biomedizinischer Verfahren. Workshop "Liminalität des Lebens. Zu den Ambivalenzen und Grenzbereichen von Leben und Tod", Gießen, 02.09.2022
  • Egen C. Norbert Elias und Behinderung. Konferenz „Norbert Elias und …. Zum 125. Geburtstag eines sozialwissenschaftlichen Klassikers“. Passau, 24.06.20222
  • Egen C. Assessments in der Rehabilitation. „Refresherkurs Facharzt“ der Deutschen Akademie für Physikalische und Rehabilitation. Hannover, 14.05.2022
  • Egen C, Waldhoff HP, Jitschin A. The Quest for Humanising Social Canons. Conference ‚Long-Term Process in Human History: A Tribute to Johan Goudsblom’, Amsterdam, 18.03.2022
  • Egen C, Ranker A, Gutenbrunner C. Machbarkeitsstudie zur Schließung der rehabilitativen Versorgungslücke bei Patient*innen nach erfolgter Majoramputation der unteren Extremität im Rahmen eines Innovationsfondsprojekts. 31. Reha-Wissenschaftliches Kolloquium, 09.03.2022 (Hybrid-Veranstaltung)
  • Egen C. MSTVK-Innovationsfondsprojekt. Deskriptive Ergebnisse aus der Interimsphase. Journal Club MHH, 18.11.2021, Hannover
  • Egen C. Rehabilitation Services for Closing the Rehabilitative Gap after Major Amputation of Lower Extremity. A Feasibility Study. 16th Virtual Congress of European Forum of Research in Rehabilitation (EFRR), 23.09.2021
  • Egen C. The System of Rehabilitation in Germany. Efficient – complex – full of gaps. Shenzhen International Rehabilitation Conference, 14.08.2021 (online)
  • Egen C. Vortrag zu Elias N. „Altern und Sterben: Einige soziologische Probleme“. Journal Club MHH, 08.07.2021, Hannover
  • Egen C. Vortrag zu Becker U. „Die Inklusionslüge. Behinderung im flexiblem Kapitalismus“. Journal Club MHH, 11.02.2021, Hannover
  • Egen C. Die Rehabilitationszielerreichungsskala. Klinikfortbildung am 04.02.2021, Hannover
  • Egen C. Vortrag zu Kuhlmann A. „Therapie als Affront. Zum Konflikt zwischen Behinderten und Medizin“. Journal Club MHH, 04. 06.2020, Hannover
  • Egen C. Definitionen und Modelle von Behinderung. 105. Hannoversches Werkstattgespräch Rehabilitation, 18.06.2019, Hannover
  • Egen C. GerSCI-Projekt. Studienplanung, -durchführung und erste Ergebnisse, Manfred-Sauer-Stiftung, 13.03.2019, Lobbach
  • Egen C. MSTVK-Projekt: Konzept, Probleme und Lösungsstrategien, Journal Club MHH, 31.01.2019, Hannover
  • Egen C. Phänomene der Behinderung. Modelle und Begriffsgeschichte im soziologischen Kontext. Journal Club MHH, 10.10.2018, Hannover
  • Egen C. The German Health and Rehabilitation System. Swedish-German Exchange Program of Lower Limb Amputation, 04.05.2018, Hannover
  • Egen C. Eröffnungsvortrag der Auftaktveranstaltung des G-BA Innovationsfonds-Projekts „Aufbau und Implementierung eines multimodalen, sektoren- und trägerübergreifenden Versorgungskonzeptes bei Majoramputation (MSTVK)“, 12.03.2018, Hannover
  • Egen C, Bökel A, Möller F, Blumenthal M, Geng V, Gutenbrunner C. International SCI-Survey. Update from German Study Group. InSCI meeting at ISCoS Conference, 23.10.2017, Dublin
  • Egen C. Phänomene der Behinderung. Modelle und Begriffsgeschichte im soziologischen Kontext. Deutsches Literaturarchiv, 22.03.2017, Marbach am Neckar
  • Egen C, Blumenthal M, Geng V, Gutenbrunner C. International SCI Survey – Update from German Study Group. ISCOS Conference, 13.09.2016, Wien
  • Egen C. Culture Matters in Rehabilitation. 73. Hannoversches Werkstattgespräch Rehabilitation, 22.09.2015, Hannover
  • Egen C, Blumenthal M, Geng V, Gutenbrunner C. International SCI Survey – Update from German Study Group. 9th World Congress of ISPRM, 19.06.2015, Berlin
  • Egen C. Vortrag zu Fortington LV et al. „Short and Long Term Mortality Rates after a Lower Limb Amputation”. Journal Club MHH, 17.04.2014, Hannover
  • Egen C. Vortrag zu De Laat et al. „Perceived independence and limitations in rising and sitting down after rehabilitation for a lower-limb amputation”. Journal Club MHH, 24.07.2014, Hannover
  • Egen C. Entwicklung eines Antragsformulars zur Einleitung der Anschlussrehabilitation in einem Universitätsklinikum als Beispiel für die Entwicklung eines bundeseinheitlichen und kostenträgerübergreifenden Antragsformulars. 22. DRV-Kolloquium, 05.03.2013, Mainz
  • Egen C, Gutenbrunner C. Die Definition von Rehabilitation im World Report on Disability. Sitzung des Fachbereichs II der DGSMP, 28.06.2012, Hannover

 

Drittmittel und Projekte

(Mit-)Eingeworbene Drittmittel

  • 2022: Ukraine: Verbesserung der rehabilitativen Versorgungsstruktur für Menschen mit Gliedmaßenamputationen in der Ukraine (BMG); 117.742 €
  • 2020: KomBi-EMR – Kontextfaktoren der ICF in der sozialmedizinischen Begutachtung im Rahmen der Erwerbsminderungsrente bei muskuloskeletalen Erkrankungen (DRV Bund); 194.000 €
  • 2019: Einstiegsprämie. Evaluation des Modellvorhabens „Einstiegsprämie (ESP). Förderung der Motivation zur Aufnahme einer versicherungspflichtigen Beschäftigung durch Prämienzahlung“ (BMAS); 526.040 €
  • 2019: JobProtection. Nachhaltige Sicherung von Beschäftigung bei besonderen Personenkreisen im Anschluss an Leistungen zur Teilhabe am Arbeitsleben (BMAS); 299.508 €
  • 2019: RehaKompetenz – Interdisziplinäre und individualisierte Rehaberatung bei drohender Versorgungslücke sowie persistierenden Teilhabestörungen (G-BA Innovationsfonds); 2.400.000 € (zurückgezogen)
  • 2018: Aufbau einer TCM-Forschungsambulanz (Tasly Healthcare Deuschland GmbH); 960.000 €
  • 2018: MSTVK – Aufbau und Implementierung eines multimodalen, sektoren- und trägerüber-greifenden Versorgungskonzeptes bei Majoramputation (G-BA Innovationsfonds); 382.000 €
  • 2017: Mittel zur Vorbereitung zweier Wirksamkeitsstudie: Vergleich TCM und MT bzw. deren Kombination (Chinabridge Deutschland GmbH); 48.000 €
  • 2016: Balneologisches-Review (Gemeinde Bad Sassendorf); 10.000 €
  • 2016: EFL-Review (EFL-Akademie Braunschweig); 10.000 €
  • 2016: Beinamputations-Review (DGUV); 6.000 €
  • 2015: Analyse der Lebens- und Versorgungssituation von querschnittgelähmten Menschen in Deutschland (Teil einer internationalen Studie) (Manfred-Sauer-Stiftung); 165.000 €
  • 2014: Willkommen in Niedersachsen (NDS MWK); 1.000 €
  • 2013: Wege in die Anschlussheilbehandlung (Deutsche Rentenversicherung Bund); 196.000 €

 

Koordination wissenschaftlicher und klinischer Projekte (Auszug)

  • Aufbau und Implementierung eines multimodalen, sektoren- und trägerübergreifenden Versorgungskonzeptes bei Majoramputation (G-BA Innovationsfonds)
  • Querschnittlähmung in Deutschland. Eine Querschnittstudie zur Gesundheitssituation, sozialer Teilhabe sowie beruflicher Integration Betroffener (Manfred-Sauer-Stiftung; Vertretung)
  • Wege in die Anschlussrehabilitation. Analyse des Antrags- und Bewilligungsprozesses im Akutkrankenhaus (DRV-Bund)
  • Development of an internationally valid ICF based mobility outcome measure for lower limb amputated people (Otto Bock GmbH & Ossur GmbH)
  • Gesundheitscheck für Führungskräfte (GCF)
  • JobFit-Programm (einwöchige Intensivrehabilitation für Mitarbeiter*innen von KMU-Betrieben)
  • Mitinitiierung, Koordination (bis 2014, danach wurde eine Stelle dafür geschaffen) und Namensgeber des MHH-Gesundheitsmanagements "Fit for Work and Life"
  • IsiEMHH (Integration, sprachlicher und interkultureller Einstieg in das Medizinstudium) (bis 2014, danach wurde eine Stelle dafür geschaffen)