Was lerne ich in der MTRA-Ausbildung?

Die Grundlage der Ausbildung:

MTA-Gesetz (MTAG) mit Ausbildungs- und Prüfungsverordnung (APrV).

 

1., 2. und  3. Semester

Theorie:

  • Unterricht in den 4 oben genannten Arbeitsbereichen (Hauptfächer)
  • Naturwissenschaften: Physik, Chemie, Biologie,Mathematik
  • medizinische Fächer wie: Anatomie, Physiologie, Hygiene und Krankheitslehre

Praktischer Unterricht:

  • an zwei schuleigenen Röntgengeräten und einem Mammografiegerät
  • einer schuleigenen Doppelkopf-Gammakamera; für den Bereich Nuklearmedizin 
  • an Großgeräten in der MHH: CT, MRT und Bestrahlungsgeräten der Strahlentherapie

 

4. und 5. Semester

Praktische Ausbildung am Patienten unter der Aufsicht erfahrener MTRA in berufsbezogenen Abteilungen der MHH sowie in verschiedenen Krankenhäusern und Radiologischen Praxen.

Ebenso möglich sind europäische Auslandspraktika im Erasmus+ - Programm.
Infos unter: www.mh-hannover.de/pflege_erasmus_plus.html

6. Semester

Examensvorbereitung  in prüfungsrelevanten Fächern Mathe, Physik, Statistik, EDV, Anatomie, Physiologie und den 4 Hauptfächern

Prüfung: schriftlich, praktisch und mündlich

Nach bestandenem Examen, stehen Ihnen vielfältige Möglichkeiten zur Berufstätigkeit als MTRA offen, da es viele freie Stellen in Krankenhäusern und Radiologischen Praxen gibt.