Industriemechaniker / Industriemechanikerin der Fachrichtung "Feingerätebau"

 

Industriemechaniker der Fachrichtung "Feingerätebau" sind für die Herstellung von Baugruppen und Systemen qualifiziert. Unter anderem fertigen sie medizinische und optische Geräte an. Dafür verwenden sie überwiegend Metalle und Kunststoffe. Sie montieren und warten Justier-, Mess- und Zähleinrichtungen und setzten diese auch Instand. Aus dem Zusammenwirken mechanischer, pneumatischer und elektronischer Bauteile ergeben sich hohe Anforderungen an genaues Arbeiten. In den Zentralen Forschungswerkstätten der MHH gibt es sechs Ausbildungsplätze.

Die Ausbildung dauert dreieinhalb Jahre und endet mit Bestehen der Prüfung vor der Industrie- und Handelskammer.

 

Über die Besetzung von Ausbildungsplätzen zum 01.08.2021 informieren wir rechtzeitig an dieser Stelle.

 

Schulische Voraussetzung:

Realschulabschluss mit guten Noten in den Fächern Mathe, Physik und Chemie.
 

Ihr Ansprechpartner ist:

Zentrale Forschungswerkstätten - OE 8810

Helge Weiß
Tel. +49 511 532-2732
Helge Weiß