Im Rahmen des Modellstudienganges der Medizinischen Hochschule Hannover ist der HNO Unterricht komplett neu strukturiert worden. Kleingruppenunterricht, patientenorientiertes Arbeiten und Nutzung von elektronischen Medien stehen im Vordergrund. Der Studentenunterricht besteht aus zwei getrennten Modulen. Der erste Block umfasst die diagnostischen Methoden, insbesondere die HNO-Spiegeluntersuchung. Nach einer theoretischen Einführung erfolgt die Demonstration eines neu entwickelten Filmes, welcher die wichtigsten praktischen Übungen demonstriert. Der praktische Unterricht findet in Kleingruppen mit der Möglichkeit zur Selbstuntersuchung statt.
Das Seminar HNO beinhaltet die gesamte Krankheitslehre des Fachgebietes. Nach einer einstündigen Vorlesung erfolgt die Erarbeitung spezieller Themen mit anschließender Patientendemonstration. Am Ende des Tages besteht dass Angebot elektronische Medien im Rahmen des E-learning zur Nachbereitung zu nutzen. Das Modul endet mit einem Praxistag. Frei wählbare Zuständigkeitsbereiche (Ambulanz, HNO-OP, Stationen) stehen zur Verfügung. Der allgemeine Wunsch eines patientennahen Unterrichtes konnte mit der Reform entsprochen werden.

Das Modul HNO findet im vierten Studienjahr statt. Alle wichtigen Informationen sind im Curriculum HNO zu finden.

Spiegelkurs

Inhalte des Kurses

Quelle: HNO-Klinik der MHH
  • Präsentation eines Lehrfilmes
  • Einführung im Rahmen einer Hauptvorlesung
  • Spiegelkurs mit auswärtigen Referenten
  • Übung der Untersuchungstechniken unter Anleitung

Famulatur und Praktisches Jahr

Sehr gern können Sie Ihre Famulatur und Ihr Praktisches Jahr in unserer HNO-Klinik absolvieren.

Nähere Informationen zum PJ finden Sie hier in unserem Flyer.