Beruflicher Werdegang  

seit 2006

Wissenschaftliche Mitarbeiterin in der Forschungs- und Lehreinheit  Medizinische Psychologie der MHH

2004-2005

Wissenschaftliche Mitarbeiterin in der Forschungs- und Lehreinheit Medizinische Soziologie der MHH; Projekt „Der Einfluss lebensverändernder Ereignisse beim Verlauf des Mammakarzinoms“

2001-2003

Wissenschaftliche Mitarbeiterin im Forschungsprojekt „Prävention von Verhaltensauffälligkeiten bei Kindern“, an der TU Braunschweig, gefördert von der Deutschen Forschungsgemeinschaft 

2000-2001

Wissenschaftliche Mitarbeiterin im Forschungsprojekt „Beratungsstellen als Seismografen für Veränderungen in der Gesellschaft“, gefördert vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend

seit 2000

Psychologische Psychotherapeutin in freier Praxis

1996-1999

Stipendiatin der Christoph-Dornier-Stiftung für Klinische Psychologie an der Technischen Universität Braunschweig; Forschungsprojekt „Partnerschaft als Stressfaktor: akute und chronische Stressreaktionen bei Paaren in Abhängigkeit vom Konfliktbewältigungsstil“; Mitarbeiterin der Institutsambulanz
 

1995-1996

Bezugstherapeutin in der Deister-Weser-Klinik Bad Münder, Klinik für Psychosomatik und Verhaltensmedizin

 Ausbildung
  

 2001

Ausbildung Psychologische Psychotherapie mit dem Schwerpunkt Verhaltenstherapie (Gesellschaft für Angewandte Psychologie und Verhaltensmedizin, Münster); approbierte psychologische Psychotherapeutin

 2000

Promotion an der TU Braunschweig

 1994

Diplom (Studium der Psychologie an der TU Braunschweig)
 

 Weiterbildung
 

 

EMDR (Eye Movement Desensitization and Reprocessing)

 

MI (Motivational Interviewing)

 

Triple P (Positive Parenting Programm) Trainerin

 

EPL (Ein partnerschaftliches Lernprogramm) Trainerin