Blutspende und Coronavirus

Liebe Blutspenderinnen, Blutspender und Spendewillige,

bitte beachten Sie, dass folgende Personengruppen vorerst nicht zur Blutspende zugelassen werden::

  • Personen, bei denen eine Quarantäne nach Einreise aus Drittstaaten angeordnet wurde, dürfen 2 Wochen nach ihrer Rückkehr kein Blut spenden. Dies gilt auch nach Rückkehr aus einem Risikogebiet in Deutschland, einem anderen EU-Mitgliedsstaat, einem Schengen-assoziierten Staat oder Großbritannien, wenn die Neuinfizierten-Zahl mehr als 50 Fälle pro 100.000 Einwohner innerhalb der letzten sieben Tage betragen hat. Die entsprechenden Länder werden im Lagebericht der Bundesregierung ausgewiesen und vom Robert-Koch-Institut veröffentlicht (Quarantäne bei Einreisen nach Deutschland). 
  • Für Personen, die einen nachgewiesenen Kontakt zu COVID-19 Infizierten oder Erkrankten hatten, gilt eine Rückstellung von 2 Wochen.
  • Nach Erkrankung durch eine gesicherte Infektion mit dem SARS-CoV-2 Erreger und vollständiger Genesung gilt eine Rückstellung von 4 Wochen.
  • Personen, die mindestens 4 Wochen nach einer COVID-19 Infektion genesen sind, können sich über eine spezielle Plasmaspende (Rekonvaleszenten-Plasmaspende) bei uns im Blutspendedienst per E-Mail: RKP-Spende@mh-hannover.de informieren.

Weiterhin gelten die allgemeinen Hinweise und Spendevoraussetzungen für Blutspenderinnen und Blutspender! 

Falls Sie dazu Fragen haben oder unsicher sind, ob Sie Blutspenden können, wenden Sie sich bitte telefonisch unter 0800 532 5325 oder bei per Email: Blutspendedienst@mh-hannover.de an uns, bevor Sie den Blutspendedienst aufsuchen.