Prof. Dr. med. Heiner Wedemeyer – Curriculum Vitae

    
Prof. Dr. Heiner Wedemeyer ist Direktor der Klinik für Gastroenterologie, Hepatologie und Endokrinologie an der MHH.

Heiner Wedemeyer hat in Göttingen Medizin und Musikwissenschaften studiert. Seine Facharztausbildung hat Professor Wedemeyer in der Klinik für Gastroenterologie, Hepatologie und Endokrinologie an der Medizinischen Hochschule Hannover absolviert. Dem Ruf auf eine W2-Professur für Klinische Infektiologie bei Lebertransplantierten an der Medizinischen Hochschule Hannover ist er 2012 gefolgt. Im Februar 2018 trat er die W3-Professor für Innere Medizin, Schwerpunkt Gastroenterologie und Hepatologie an der Universität Duisburg-Essen an. Zum 1. April 2020 ist er von Essen an die Medizinische Hochschule Hannover als W3-Professor und Direktor der Klinik für Gastroenterologie, Hepatologie und Endokrinologie gewechselt. Die klinischen Schwerpunkte von Professor Wedemeyer umfassen das gesamte Gebiet der Gastroenterologie und Hepatologie sowie die Infektiologie und Transplantationsmedizin. 

Wissenschaftlich beschäftigt sich Heiner Wedemeyer schwerpunktmäßig mit entzündlichen und viralen Erkrankungen der Leber und des Gastrointestinaltrakts. Von 1998 bis 2000 untersuchte er im Rahmen eines DFG-geförderten Postgraduierten-Stipendiums an den National Institutes of Health in Bethesda, USA, zelluläre Immunantworten bei der Hepatitis C. Ab 2001 führte er dann an der Medizinischen Hochschule Hannover eine Arbeitsgruppe zur zellulären Immunologie bei viralen Hepatitiden. Die wissenschaftliche Arbeit von Professor Wedemeyer wurde bzw. wird durch die Deutsche Forschungsgemeinschaft, die Europäische Union, das BMBF und die Else Kröner- Fresenius-Stiftung gefördert. Aktuell ist er Projektleiter in dem Sonderforschungsbereich 900 und im Deutschen Zentrum für Infektionsforschung.

Heiner Wedemeyer war entscheidend an der wissenschaftlichen Koordination des Kompetenznetz Hepatitis (seit 2002) und an den Aktivitäten der Deutschen Leberstiftung (seit 2006) beteiligt. Er hat die europäische Lebergesellschaft (EASL) als Secretary General von 2009 bis 2011 geleitet. Professor Wedemeyer war Arbeitsgruppenleiter bei der Erstellung der nationalen S3-Leitlinien zur Hepatitis B, zur Hepatitis C und zum hepatozellulären Karzinom sowie Panel Member bei verschiedenen europäischen Clinical Practice Guidelines der EASL. Aktuell ist er Medizinischer Geschäftsführer der Leberstiftungs-GmbH Deutschland, die das Deutsche Hepatitis C Register etabliert hat, das mit mehr 17500 Patienten eine der größten „Real-World-Kohorten“ zur Hepatitis C-Therapie weltweit darstellt. Seit Januar 2020 ist Heiner Wedemeyer im Vorstand der Deutschen Gesellschaft für Gastroenterologie, Verdauungs- und Stoffwechselkrankheiten (DGVS) für Öffentlichkeitsarbeit zuständig.

Professor Wedemeyer hat mehr als 375 Originalarbeiten und 130 Übersichtsarbeiten in hochrangigen Journalen wie New England Journal of Medicine, The Lancet, Lancet Infectious Diseases, Gastroenterology, Hepatology oder Journal of Hepatology publiziert. Er hat zudem mehr als 50 Buchkapitel geschrieben und 4 Bücher mit herausgegeben. Sein aktueller Hirsch-Index beträgt 96 (Google Scholar)  und seine Publikationen sind mehr als 40.000-mal zitiert worden. Für seine wissenschaftlichen Tätigkeiten ist er unter anderem mit dem Hans Popper Award der International Association for the Study of the Liver (2002), dem Präventionspreis der Deutschen Gesellschaft für Innere Medizin (2008), dem Innovationspreis der Deutschen Hochschulmedizin (2011), dem Rudolph-Schoen-Preis (2011) sowie dem EASL Registry Grant (2014) ausgezeichnet worden. Im Jahre 2018 war er Visiting Professor des kanadisches Hepatitis C-Programms CanHep-C.

   

Kontakt

Univ.-Prof. Dr. med. Heiner Wedemeyer

Klinik für Gastroenterologie, Hepatologie und Endokrinologie
Medizinische Hochschule Hannover
Carl-Neuberg-Str. 1
30625 Hannover

Telefon +49 511 532-3305
Fax +49 511 532-4896

gastroenterologie@mh-hannover.de