Promotionen

Juni 2019

Dr. med. Maria Moormann

Wir gratulieren Maria Moormann zum Doktortitel! Maria hat ein experimentelles Projekt zum Thema „Der Fibroblastenwachstumsfaktor 23 im Modell der druckinduzierten Herzhypertrophie“ bearbeitet und ihre Promotion zum Dr. med. erfolgreich mit Magna cum laude abgeschlossen. Maria, wir wünschen dir alles Gute und viel Erfolg für deine berufliche Zukunft in der Kinderchirurgie.


Juni 2019

Dr. med. Felix Kirchhoff

Herzlichen Glückwunsch zur Promotion! Felix Kirchhoff hat sich im Rahmen seiner experimentellen Doktorarbeit mit einem Projekt zum Thema „Der Einfluss des Fibroblastenwachstumsfaktors 23 auf die Entwicklung kardialer Fibrose“ beschäftigt und seine Promotion zum Dr. med. erfolgreich mit Magna cum laude abgeschlossen. Felix, wir freuen uns sehr, dass du der MHH treu bleibst und wünschen dir viel Erfolg für deine berufliche Zukunft.


März 2019

Dr. med. Robert große Siemer

Herzlichen Glückwunsch zum Doktor der Medizin! Robert große Siemer hat eine experimentelle Doktorarbeit zum Thema „Fibroblast growth factor 23 und linksventrikuläre Hypertrophie bei Kindern mit chronischer Niereninsuffizienz“ durchgeführt und seine Promotion zum Dr. med. erfolgreich mit Magna cum laude abgeschlossen. Robert, wir wünschen dir viel Erfolg und Freude für deine berufliche Zukunft.


März 2019

Dr. med. Emi Yoshizawa

Wir freuen uns sehr über die Promotion von Emi Yoshizawa! Emi hat eine experimentelle Studie mit dem Titel „Die Hyp-Maus als Tiermodel für die X-chromosomal-dominante hypophosphatämische Rachitis: Effekte von Calcitriol auf die FGF23-Klotho-PTH-Vitamin D-Achse“ bearbeitet und ihre Promotion zum Dr. med. erfolgreich mit Summa cum laude abschließen können. Emi, wir freuen uns, dass du der Pädiatrie treu bleibst und wünschen dir alles Gute für deine berufliche Zukunft.


November 2018

Dr. med. Laura Hermann

Wir freuen uns sehr über die Promotion von Laura Hermann! Laura hat im Rahmen des StrucMed-Programms ein experimentelles Projekt mit dem Titel „Effekte von Vitamin D auf die FGF23-vermittelte linksventrikuläre Hypertrophie in experimenteller Urämie“ bearbeitet und ihre Promotion zum Dr. med. erfolgreich mit Magna cum laude abgeschlossen. Laura, wir wünschen dir alles Gute und viel Freude als Ärztin.


Oktober 2018

Dr. med. Julia Kučka

Herzlichen Glückwunsch zum Doktor der Medizin! Julia Kučka hat die Daten aus ihrem StrucMed-Projekt als Erstautorin erfolgreich publiziert und ihre Promotion mit einer kumulativen Dissertationsschrift zum Thema „Vergleich des Calcimimetikums R568 und Calcitriol in der Hyp-Maus, einem murinen Tiermodell der X-chromosomalen Hypophosphatämie“ und anschließender Disputation mit Magna cum laude abgeschlossen. Julia, wir wünschen dir viel Erfolg für deine berufliche Zukunft.


Oktober 2017

Dr. med. Jacqueline Haller

Wir gratulieren Jacqueline Haller zum Doktortitel! Jacqueline hat ein experimentelles Forschungsprojekt zum Thema „Effekte von FGF-23 auf die Endothelfunktion: in vitro Untersuchungen an Zellen der Koronararterien“ durchgeführt und ihre Promotion zum Dr. med. erfolgreich mit Magna cum laude abschließen können. Jacqueline, wir wünschen dir einen guten Start ins Berufsleben in Schweden.


September 2017

Dr. med. Anne Schön

Wir freuen uns sehr über die Promotion von Anne Schön zum Doktor der Medizin. Anne hat eine kumulative Dissertationsschrift mit Publikation als Erstautorin zum Thema „Einfluss des Fibroblastenwachstumsfaktors 23 (FGF23) auf hippocampale Neurone: Auswirkungen auf Morphologie und Synapsenbildung“ verfasst und ihre Promotion mit Summa cum laude abgeschlossen. Anne, wir freuen uns, dass du der Pädiatrie und der Forschung an der MHH treu bleibst.


März 2017

Dr. rer. nat. Beatrice Richter

Endlich Doktor! Beatrice Richter hat in den letzten Jahren mehrere Projekte zur Bedeutung von FGF23 auf das kardiovaskuläre System bearbeitet und an zahlreichen Publikationen mitgewirkt. Mit ihrer kumulativen Dissertation zum Thema „Effects of fibroblast growth factor-23 and Klotho on endothelial function and left ventricular hypertrophy“ hat Bea erfolgreich mit der Gesamtnote Magna cum laude zum Dr. rer. nat. promoviert. Bea, wir gratulieren dir und wünschen dir eine spannende PostDoc-Zeit in den USA!


Zurück zur Arbeitsgruppe