NutritionDay worldwide 2020

Mangelernährung im Fokus der Gesundheit

Weltkarte mit Save the date am 12.11.2020 für den weltweiten Nutrition Day

Am 12.11.2020 findet der diesjährige "nutritionDay" worldwide statt der durch die ESPEN (Europäische Organisation für klinische Ernährung und Stoffwechsel) 2003 initiiert und 2006 erstmals durchgeführt wurde. Auslöser war die Erkenntnis der europäischen Gesundheitspolitik, dass dem Thema Mangelernährung ein höherer Stellenwert beigemessen werden muss.

Der "nutritionDay" hat das Ziel das Bewusstsein für Mangelernährung in Gesundheitseinrichtungen zu schärfen. Bis zu 40% der hospitalisierten Patienten/innen sind von krankheitsbedingter Mangelernährung betroffen. Diese kann zu einer verlängerten Aufenthaltsdauer für Patienten/innen und ungünstigen Langzeitprognosen führen was wiederherum die Kosten für das Gesundheitswesen erhöht. Mit dem "nutritionDay" wird das Wissen und das Bewusstsein für Mangelernährung in den Gesundheitseinrichtungen gestärkt und die Qualität der Ernährungsversorgung insgesamt verbessert.

Teilnehmende Krankenhäuser und Pflegeheime erhalten einen Fragebogen welchen sie gemeinsam mit ihren Patienten/innen ausfüllen. So kann die Handhabung von Ernährung an einem Tag in diesen Institutionen weltweit erfasst werden. Die Schule für Diätassistenten kann leider nicht die gesamte MHH befragen, darum haben wir uns die Stationen 21/36/38/41/42/43 und 85 ausgesucht, um dort die Umfrage durchzuführen. Nach der Befragung werden die Daten anonymisiert in die "nutritionDay" Datenbank eingetragen, anschließend erhalten wir ein strukturiertes Feedback über die Ernährungsversorgung der Stationen im natiolalen und internationalen Vergleich.

Konkret bedeutet das, dass unsere Auszubildenden die Patienten/innen auf Station befragen. Es wird erfasst welche Ernährungsgeschichte die Patienten/innen haben und wie die aktuellen Verzehrsgewohnheiten aussehen. Außerdem wird die Gewichtsentwicklung und die tagesaktuelle Nahrungs- und Getränkeaufnahme betrachtet. Das Stationspersonal unterstützt diese Aktion, indem es für die Patienten/innen Informationen über Ernährungstherapie und Anamnese gibt. 

Langfristige Ziele des "nutritionDays" sind:

  • Verbesserung der Prävalenz von Mangelernährung in Krankenhäusern und Pflegeheimen (derzeit >40% der Krankenhauspatienten weltweit)
  • Verbesserung der Diagnosestellung/ des Erkennen von Mangelernährung/ des Screenings/ der Therapie von Mangelernährung und der Qualität der Ernährungstherapie
  • Risiko für Mangelernährung und dessen Konsequenzen in den Blick der breiteren Öffentlichkeit und der Gesundheitspolitik rücken
  • Vergleich und konstruktiver Austausch mit anderen Einrichtungen rund um die Welt
  • Senken von Pflegekosten
  • Aufenthalte verkürzen
  • Letalität der Patienten verringern
  • Komplikationen verringern

Für unsere Auszubildenden ist diese Aktion eine sehr gute Möglichkeit die eigene Sensibilität für die Bedürfnisse von Patienten/innen zu erhöhen sowie die persönlichen Umgangsformen und Zuverlässigkeit zu schulen.
Falls Sie neugierig geworden sind und sich weitere Informationen über den "nutritionDay" einholen wollen, schauen Sie einfach hier: https://www.nutritionday.org/