Wissenschaftsmodul im Modellstudiengang HannibaL

Das longitudinale Wissenschaftsmodul soll Studierenden der Medizin die erforderlichen Kompetenzen vermitteln, um wissenschaftliche Befunde und Entwicklungen in der Medizin zu reflektieren, kritisch zu bewerten und in die ärztliche Tätigkeit zu integrieren. Das Modul ist interdisziplinär angelegt und gliedert sich in einen theoretischen und einen praktischen Teil. Der theoretische Teil umfasst den Tag der Wissenschaft (1. Studienjahr), eine interdisziplinäre Vorbereitungsveranstaltung (2. Studienjahr) und Kursangebote, die zusätzlich zum Kurs "Gute Wissenschaftliche Praxis" zu absolvieren sind (Studienjahre 2–5). In den Studienjahren 2-5 ist zudem eine Forschungsarbeit anzufertigen, die spätestens zu Beginn des 5. Studienjahres einzureichen ist und bewertet wird.

Die Studierenden sollen folgende Kompetenzen erwerben:
1. Sie erarbeiten ein fundiertes wissenschaftliches Grundverständnis, das die Voraussetzung für evidenzbasiertes Handeln und lebenslanges Lernen bildet.
2. Sie lernen den individuellen Krankheitsfall in die bestehende Systematik der medizinischen Wissenschaft einzuordnen und hieraus ärztliches Handeln abzuleiten.

Das Wissenschaftsmodul kann ab dem Wintersemester 2017/2018 besucht und als Vorbereitung für eine Promotion genutzt werden.

 

Lehrverantwortliche

Prof. Dr. Sandra Steffens  │  Prof. Dr. Ingo Just

 

Kontakt

Prof. Dr. Sandra Steffens    Tel.: 0176-15323330

Dr. Volker Paulmann    Tel.: 0511-5328415

E-Mail: forschungsarbeit(at)mh-hannover.de

Weiterführende Informationen