Grundsätze zum Umgang mit Fortbildungsveranstaltungen

Allgemeinmedizin hat als die breiteste medizinische Fachdisziplin inhaltliche Berührungspunkte mit nahezu allen anderen medizinischen Disziplinen. Entsprechend vielfältig und groß ist das Angebot an Fortbildungen für Hausärzte. Zugleich gewinnt die differenzierte Auseinandersetzung mit Fragen des Sponsorings von Fortbildungsveranstaltungen im Kontext von Interessenkonflikten in der Medizin zunehmend an Bedeutung (z.B. Lieb K et al. 2018*). Vor diesem Hintergrund haben wir am Institut für Allgemeinmedizin Grundsätze für unseren eigenen Umgang mit Fortbildungsveranstaltungen erarbeitet:

mehrere Personen füllen an einem Tisch einen Bogen aus
Copyright: Tom Figiel/Institut für Allgemeinmedizin/MHH

Sponsoring

Für die Organisation und Durchführung von Fortbildungen haben wir uns Regeln gegeben, die sich an den Empfehlungen der Deutschen Gesellschaft für Allgemeinmedizin und Familienmedizin orientieren.

Dementsprechend führen wir keine Veranstaltungen mit Sponsoring durch, das potentiellen Einfluss auf das diagnostische und/oder therapeutische Vorgehen haben kann (z.B. Sponsoring durch Unternehmen der pharmazeutischen Industrie). Andere Formen von Sponsoring (Anbieter von gesundheitsbezogenen Dienstleistungen, die nicht an Patienten erbracht werden, oder Anbieter nicht medizinischer Leistungen) werden individuell geprüft.

Beteiligung an Veranstaltungen anderer Kliniken und Institutionen

Die Beteiligung unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter als Referentinnen/Referenten bei Fortbildungsveranstaltungen, die von anderen Kliniken und Institutionen durchgeführt werden, wird individuell unter Berücksichtigung o.g. Kriterien sowie Themen und Ressourcen entschieden.

Bewerbung von Veranstaltungen

An unser Institut werden zahlreiche Hinweise auf Veranstaltungen mit der Bitte herangetragen, sie bei Hausärzten bekannt zu machen. Zugleich wissen wir, dass Hausärzte von vielen Seiten ganz erhebliche Mengen an Einladungen und Materialien im Praxisalltag erhalten. Um die Informationsfülle im Rahmen unserer Möglichkeiten zu strukturieren, können wir grundsätzlich keine Veranstaltungen bewerben, die nicht von uns selbst organisiert und durchgeführt werden oder an denen wir nicht aktiv beteiligt sind.


* Lieb K et al. (Eds.) Interessenkonflikte, Korruption und Compliance im Gesundheitswesen. Berlin: Medizinisch Wissenschaftliche Verlagsgesellschaft; 2018.