Arbeitsgruppe Dr. med. Miriam Wiestler

Herzlich Willkommen in der Arbeitsgruppe von Dr. med Miriam Wiestler.

In unseren Forschungsprojekten beschäftigen wir uns mit verschiedenen Aspekten der Therapieoptimierung sowie dem speziellen Zusammenspiel von Ernährung, psychosozialen Faktoren und dem Erkrankungsverlauf bei PatientInnen mit chronisch entzündlichen Darmerkrankungen (CED).

CED, die sich aus den beiden wichtigsten klinischen Phänotypen Colitis ulcerosa (CU) und Morbus Crohn (MC) zusammensetzen, sind durch wiederkehrende, chronische Entzündungen des Magen-Darm-Trakts gekennzeichnet. Die Kontrolle der Entzündungsaktivität und Erlangung einer stabilen Erkrankungsremission spielen in der heutigen Therapie eine übergeordnete Rolle um strukturelle Darmveränderungen zu verhindern und die Lebensqualität der Patienten zu verbessern. Medizinische Behandlungen der CED wurden seit dem letzten Jahrzehnt zunehmend revolutioniert, jedoch selbst die neueren Therapieverfahren wie Biologika-Therapien führen regelhaft in nicht mehr als nur 50% der Patienten zu einer dauerhaften klinischen Remission. Heutzutage gehen wir davon aus, dass CED aus dem komplexen Zusammenspiel von verwestlichten, lebensstil-assoziierten Umweltfaktoren und genetischen Prädispositionen resultieren, die zu unkontrollierten Immunantworten gegen luminale Triggerfaktoren führen.

Ausgewählte aktuelle Forschungsprojekte

  • SIGMOID:

    Durch die „SIGMOID“ Studie evaluieren wir die Identifikation von neuartigen, prädiktiven Biomarkern bezüglich des Therapieansprechens bei PatientInnen mit chronisch entzündlichen Darmerkrankungen (CED) unter verschiedenen Therapieregimen. Dies soll zukünftig individualisierte, optimierte Therapieregime in der CED-Patientenversorgung leiten können und somit global die PatientInnenversorgung personalisieren und verbessern. Hierzu erfolgt unter anderem die Anwendung von innovativen Anlaysetechniken wie bspw. sc RNA Sequencing und Multi-Omics gemeinsam mit der Arbeitsgruppe von Frau Prof. Yang Li am Zentrum für individualisierte Infektionsmedizin (CiiM). Diese Studie ist gefördert durch die Deutsche Forschungsgesellschaft (DFG) im Rahmen des Clinician Scientist Programms PRACTIS .

  • NOURISHED:

    Mit der „NOURISHED“ Studie initiieren wir eine Querschnittsstudie an CED-PatientInnen und gesunden Kontrollpersonen zur Untersuchung des Zusammenhangs zwischen Ernährungsstil, dem Darmmikrobiom und dessen metabolischer Aktivität. Hierüber erhoffen wir uns ein besseres Verständnis von Störungen der Mikrobiom-Metabolom-Achse bei CED, einschließlich der Identifizierung potenzieller diagnostischer und vor allem (ernährungs-) therapeutischer Ansatzpunkte.

Weitere Informationen

   

   

Unsere Arbeitsgruppe

In den folgenden Aufklappkästen finden Sie eine Übersicht unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Bei weiteren Fragen zu unserem Team können Sie sich jederzeit an uns wenden.

   

Unsere Publikationen

In den folgenden Aufklappkästen finden Sie eine Übersicht unserer Publikationen. Bei weiteren Fragen zu unserer klinischen und wissenschaftlichen Arbeit können Sie sich jederzeit an uns wenden.