Wirk- und Naturstoffanalytik (BCM WP 27)

Copyright: Trulley, Philipp / Zellbiochemie / MHH

Kompetenzen
Die Studierenden sind nach erfolgreichem Abschluss des Moduls in der Lage,

  • die theoretischen Grundlagen von 1D und 2D NMR-Spektren zu beherrschen.
  • die passende Methode zur Strukturaufklärung auszuwählen und anzuwenden.
  • NMR-Spektren auszuwerten und die Struktur organischer Verbindungen aufzuklären.
  • Zellkulturen selber anzulegen und Vitalitätstests zur Untersuchung der Anzahl vitaler Zellen in Abhängigkeit der Membran-Durchlässigkeit und somit der Aufnahme bestimmter Verbindungen zum Nachweis, wie z.B. von Farbstoffen, durchzuführen, und diese zu differenzieren.
  • mit Hilfe der Durchflusszytometrie die Eigenschaften der Zellen durch auftretende Effekte während der Messung abzuleiten.
  • unterschiedliche Messmethoden theoretisch zu erfassen und sie problemorientiert einzusetzen.
  • vor dem theoretischen Hintergrund der unterschiedlichen analytischen Methoden die passende Methode zur Lösung von Problemen auszuwählen.
  • Literaturrecherchen durchzuführen, um sich neue Inhalte zu erarbeiten und wissenschaftlich zu diskutieren.