Copyright: sdecoret - stock.adobe.com

Information zur Coronavirus Pandemie (SARS-CoV-2) für ZSE Patienten

Stand: 07. Januar 2021

 

Sehr geehrte Damen und Herren,
sehr geehrte Patientinnen und Patienten,

die Folgen der Corona-Pandemie machen leider auch vor unserer ZSE Ambulanz nicht halt. Aufgrund der Nachholung der ausgesetzten Ambulanztermine aus dem Frühjahr 2020 und die sich fortsetzend sehr hohe Zahl von Anfragen an unser Zentrum für Seltene Erkrankungen sehen wir uns gezwungen einen momentanen Annahmestopp für Fälle unklarer Diagnose zu verkünden. 
Im Falle gesicherter seltener (Verdachts-)Diagnosen können Sie direkt Kontakt zu dem passenden Einzelzentrum aufnehmen. Wenn Sie sich unsicher sind welches Einzelzentrum zutreffend ist, nehmen Sie bitte Kontakt zur ZSE Koordination auf. 
Sobald sich die Lage im ZSE entspannt, werden wir an dieser Stelle die Möglichkeit der Annahme neuer Anfragen öffentlich bekannt machen. Bitte sehen Sie bis dahin davon ab uns Ihre Neuanfragen zuzusenden – dies führt zu unnötig aufgebrachter Bearbeitungszeit für die Absage und Rücksendung. 
Die bereits angenommenen Fälle werden selbstverständlich weiterbearbeitet. 
 
Wir bitten Sie herzlich um Ihr Verständnis!
Prof. Dr. med. Christian Kratz
Im Namen des gesamten ZSE Teams
 

 

Momentan finden die ambulanten Termine wie vereinbart statt

Solange Ihr Termin im ZSE nicht abgesagt wird (per E-Mail oder Telefon), können SIe davon ausgehen, dass dieser wie vereinbart stattfindet. Das betrifft nur Termine in der Ambulanz des ZSE - wir können keine Informationen über andere Ambulanzen der MHH geben. 

 

 

Die Anworten auf die wichtigsten Fragen zum Coronavirus finden Sie über die Startseite der MHH unter Corona-Infos.